Lade Seminare

« Alle Veranstaltungen

Intensivbasiskurs GFK (Mo-Fr) – Bildungsurlaub möglich – keine Vorkenntnisse notwendig

19. Oktober 2020 - 23. Oktober 2020

Vorkenntnisse nicht erforderlich. Auf Grund des hohen Übungsanteils auch für “fortgeschritte” Teilnehmer(innen) geeignet. – 5tägige Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation (in einer Woche).

Als Veranstaltung für einen Bildungsurlaub, ggfs. auch Sonderurlaub, jedes Mal anerkannt.

Teilnehmer(innen) von außerhalb maile ich auf Nachfrage gerne eine kleine Liste mit preiswerten, z. T. privaten Unterkünften zu.

Das Seminar ist offen sowohl für beruflich wie auch privat Interessierte.

Finanzielle Förderungen über Arbeitgeber(in), Bildungsprämiengutschein (für Geringverdienende, 50%), Bildungsscheck (betrifft NRW, 50 %) u. a. möglich (s. z. B. www.bildungspaemie.info, www.bildungsscheck.nrw.de)

Termin:                           19. bis 23. Oktober 2020  (Mo bis Fr, 5 Tage)       

Zeit:                                  Mo bis Do:   10:00 bis ca. 17:15 Uhr  (inkl. Mittagspause)

                                           Freitag:         10:00 bis ca. 13:30 Uhr (ohne Mittagspause)

Ort:                                   Iburger Straße 73, 49082 Osnabrück 

Teilnahmebeitrag:      450 €

Frühbucherrabatt:     bei Anmeldung bis zum 20. 9. 2020 (nur) für Teilnehmer(innen) ohne finanzielle Förderung: 420 €

(als anerkannte berufliche Weiterbildung MWSt-Befreiung nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Leitung:                          Maria Nelkowski, Kommunikationstrainerin und Mediatorin auf Basis der 

                                          Gewaltfreien Kommunikation

Weitere Infos und Anmeldung:   0541 – 18 56 86 86,  www.gewaltfrei-osnabrück.de

Dieses Seminar war bisher jedes Mal als Veranstaltung für einen Bildungsurlaub anerkannt. Ein neuer Antrag für 2020 ist gestellt.

In diesem Seminar erfahren und trainieren Sie die verschiedenen Facetten der GFK.

Dabei geht es weniger um trockene Theorievermittlung als vielmehr um ein entspanntes, an persönlichen Erfahrungen orientiertes Lernen im geschützten Rahmen einer überschaubaren Gruppe.

Besondere Aufmerksamkeit wird unseren Gefühlen und Bedürfnissen gewidmet.

Sie erweitern beispielsweise Ihre Kompetenzen:

– sich ehrlich und klar auszudrücken, ohne Abwehr und Widerstand zu wecken

– potentielle Konflikte in friedliche Gespräche umzuwandeln

– scheinbar unverständliches Verhalten anderer zu verstehen

– Gedankenmuster aufzulösen, die zu Ärger, Depression und Verletzung führen

– mehr Tiefe und Achtsamkeit in Beziehungen zu entwickeln

– Lösungen zu finden, die nach Möglichkeit die Bedürfnisse aller erfüllen

– mitfühlend zuzuhören und die heilende Kraft der Empathie weiterzugeben

…und erfahren, dass Gewaltfreie Kommunikation über die verbale Kommunikation hinaus auch tiefere (heilsame) Aussöhnungsprozesse bedeuten kann.

Kursinhalte:

-Einführung in das Modell der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg

-erfahrungsorientierte Übungen zu den einzelnen Komponenten der Gewaltfreien Kommunikation

-Selbstmitteilungen formulieren – authentisch, wertschätzend und effektiv

-auf eine Ärger auslösende Äußerung reagieren

-empathisches Zuhören im Sinne eines klärend-heilsamen Gespräches

-vertiefende Empathie-Prozesse (Stellvertretergespräche) zu konkreten Fällen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Flyer als Download

 

 

 

 

Osnabrück liegt in der Nähe von Münster, Lingen, Rheine, Nordhorn, Meppen, Hannover, Minden, Bad Oeynhausen, Enschede, Bielefeld, Gütersloh u.v.m.

Trainerin/Trainer

Nelkowski, Maria
Telefon:
0177 - 85 22 11 2
E-Mail:
m.nelkowski@web.de
Website:
http://www.gewaltfrei-osnabrueck.de

Ort

49082 Osnabrück
Iburger Straße 73
Osnabrück, 49082 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
0541 - 18 56 86 86 oder 0177 - 85 22 11 2
Website:
www.gewaltfrei-osnabrueck.de

Trainerin/Trainer

Nelkowski, Maria
Telefon:
0177 - 85 22 11 2
E-Mail:
m.nelkowski@web.de
Website:
http://www.gewaltfrei-osnabrueck.de

Ort

49082 Osnabrück
Iburger Straße 73
Osnabrück, 49082 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
0541 - 18 56 86 86 oder 0177 - 85 22 11 2
Website:
www.gewaltfrei-osnabrueck.de