Seminare

Aufbau-Ausbildung zum/zur GFK-Trainer_in

Diese Ausbildung (2 Blockwochen) ist eine Zusatzqualifikation für Personen, die Gewaltfreie Kommunikation in verschiedensten Bereichen als Trainer_in, Coach, Berater_in, Lehrer_in oder als Multiplikator_innen weitergeben und weitervermitteln und ihre Kenntnisse und die Haltung der GFK vertiefen möchten.

Neben der Vermittlung von methodischen und didaktischen Grundlagen in der Arbeit mit Gruppen, steht die Arbeit am eigenen Kommunikationsverhalten in der Rolle und Haltung als Trainer_in im Mittelpunkt.

Voraussetzung ist eine Grundausbildung/Jahresausbildung in Gewaltfreier Kommunikation, die Sie auch gerne bei einem/r anderem/n zertifizierten Trainer_in gemacht haben können.

Das Seminarhaus befindet sich in idyllischer Landschaft, umgeben von alten Eichen auf einer ehemaligen landwirtschaftlichen Hofstelle in Hassendorf im Landkreis Rotenburg (Wümme).

Diese Ausbildung ist auch ein Baustein für die Anerkennung als Trainer/in beim Center for Nonviolent Communication/USA. Näheres unter: www.cnvc.org

Zudem deckt diese Fortbildung im Sinne des § 3 der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV) 40 Zeitstunden der Fortbildungspflicht ab.

Für die Wochenblöcke (WB) ist in Berlin und Niedersachsen Bildungsurlaub beantragt, der auf Hessen übertragbar ist.

Leitung:
Anja Kenzler und Assistenz

Veranstaltungsort:
Seminarhaus Zürnshof in Hassendorf bei Bremen

Kosten: 

Die Teilnahmegebühr bei Anmeldungen bis 02.05.2022 beträgt 1780,-€, bei späterer Anmeldung 1880,-€. (U-St-befreit), Ratenzahlung möglich

Termine:

  1. Blockwoche 27.06. – 01.07.2022
  2. Blockwoche 09.01. – 13.01.2023

Leitung:
Anja Kenzler und Assistenz

Mehr Informationen zu Inhalten und Konditionen dieser und weiterer Ausbildungen sendet die a.k.demie Ihnen gerne auf Anfrage (telefonisch oder per E-Mail) zu.

Besuchen Sie uns auf…unserer Webseite

Wir wollen allen an der GFK Interessierten ein Forum zum Austausch, gegenseitigem Kennenlernen und Empowerment bieten.

Zahlreiche Angebote an Workshops und Impulsreferaten eröffnen die Gelegenheit, das weite Anwendungsspektrum der GFK kennenzulernen, zu diskutieren und Anregungen für den eigenen Alltag und die Arbeit mitzunehmen.

Wir freuen uns schon auf einen spannenden Erfahrungsaustausch.

 Jede/r TagungsteilnehmerIn ist herzlich eingeladen, eigene Arbeitsbereiche, Projekte und Methoden vorzustellen. Wir werden im Sinne von OpenSpace viele innere und äussere Räume zur Verfügung stellen. Zu Beginn der Tagung wird aus allen angebotenen Beiträgen ein Programm erstellt.

Wir freuen uns auf dich!  Katharina Sander und Johannes Henn für das Organisationsteam

Mehr Infos und Anmeldung hier.

Die Mentoring-Tage habe ich mit meiner geschätzen Kollegin Monika Flörchinger entwickelt, die viele Jahre Assessorin war im CNVC Zertifzierungs-Prozess.

Es ist ein Angebot für Menschen, die langjährige Vorerfahrung in GFK haben, die für die GFK brennen, GFK weitergeben wollen oder es schon tun.Wir öffnen und gestalten den Raum für einen selbstverantwortlichen und interaktiven Lern- und Wachstumsprozess in der Gruppe.

Uns geht es darum, einen gemeinschaftlichen Weg des Lernens und Zusammenarbeitens zu stärken, weil wir das für unsere eigene Entwicklung als Trainerinnen so hilfreich und wesentlich erleb(t)en.
Wir wollen gemeinsam mit euch eine Feedbackkultur entwickeln, die Klarheit, Wahrhaftigkeit und Wertschätzung verbindet. Und die dich in der Entfaltung deines individuellen Potenzials, deinem persönlichen Wachstums- und Bewusstwerdungs-Prozess unterstützt.

Inhaltlicher Fokus liegt auf dem Vermitteln der GFK, Leiten von Gruppen, Moderieren, Begleiten. Wir bieten einen Raum an für das prozessorientierte Arbeiten an eigenen Fragen und Erfahrungen, die du in der Trainer*innen-Rolle machst, das gegenseitige Unterstützen und sich Ausprobieren.

Inhalte

  • Präsenz und Selbstfürsorge in der Rolle als Trainer*in
  • Kennenlernen und Anwenden des All-Leader Modells
  • Menschen begleiten
  • Gruppen leiten
  • Sichere Räume schaffen, öffnen und halten
  • Wie gebe ich einen Input, wie leite ich eine Übung an? Wie moderiere ich einen Prozess?
  • Aufrichtiges Feedback geben und empfangen
  • Erforschen und Transformieren von „Macht über“- und „Macht-mit“-Beziehungen.

Zusätzliche Angebote

  • Einzel- Coaching und Supervision
  • Assistenz (in unseren Trainings bieten wir nach Absprache an, wir können keine Assistenz für alle garantieren)
  • Assistenz-Begleitung (von Assistenzen auch bei anderen Trainer*innen).

Teilnahmevoraussetzung: Commitment, GFK in die Welt zu bringen, Praxiserfahrung, Jahrestraining/Grundausbildung und/oder Trainer*in-Ausbildung

Seminarzeiten: Mo 11 – 17 Uhr, Di-Do 9-17 Uhr, Fr 9 – 15 Uhr

Die Mentoringtage finden in Berlin statt.

Wenn es Corona bedingt schwierig oder nicht möglich sein sollte, sich zu treffen, bieten wir das Training auch Online an.

Trainerinnen
Gabriele Seils
Monika Flörchinger, siehe www.gewaltfrei-niederkaufungen.de

Anmeldung:
www.gabriele-seils.de/angebote/offene-seminare/2-offene-seminare/44-gfk-in-die-welt-bringen.html

Gabriele Seils

Gewaltfreie Kommunikation

Konfliktklärung & Coaching

Büro: Gerolsteiner Str. 3, 14197 Berlin

Praxis: Wilhelmshöher Str. 20, 12161 Berlin

+49 (0) 30 383 776 76

www.gabriele-seils.de

 

21 Tage GFK – tiefe Integration durch Dein Herzensprojekt

lebensnahe und alltagstaugliche Integration der GFK durch … 

  • intensive und wertschätzende Coachingstruktur – Eigenverantwortung stärken
  • Finden und Umsetzten mindestens eines Herzensprojekt aus Beruf oder Privat
  • persönliches Wachstum durch vertiefte innere und äußere GFK Prozesse
  • selbst gewählte Schlüsselunterscheidungen verstehen und erfahren
  • sozialer Wandel durch nach dem Training fortbestehende Unterstützergruppen

 

Termine Januar – November 2021

3.-7. Januar, 8.-11. April, 3.-6. Juni, 12.-15. August, 30. Okt-2. November
Seminarzeiten je Block: Start erster Tag 10 Uhr – Ende letzter Tag 14 Uhr

 

Teilnehmerzahl maximal 12 Menschen     

 

Seminarhotel – Heubethof

Wo: Heubet 7, 87544 Gunzesried-Säge

Tel. +49(0)8321 – 6 76 22 61

info@heubethof.de

www.heubethof.com

Übernachtung/Vollverpflegung: Mehrbett und Einzelzimmer, 1250 € pauschal – vegane Kost aus ökologischem Anbau

therapeutische Hunde: Reinigungspauschale 15 € extra pro Block

 

Seminarbeitrag = Übernachtungspauschale+Selbsteinschätzung

Frühbucher bis 30. September 20: 1500 € bis 4500 €

Danach: 2000 € bis 4500 €

nach persönlicher Selbsteinschätzung im sozialen Ausgleich

250 € Anzahlung macht Anmeldung verbindlich – Ratenzahlung möglich

 

Anmeldung, Konditionen und weitere Informationen unter:

www.gewaltfrei-fuenf-seen-land.de/Angebote-chronologisch/Ausbildung/Jahrestraining

 

Sie wollen regelmäßig über meine Angebote informiert werden?

verschiedene Emailverteiler zur Auswahl

 

Selbsteinfühlung – Selbstvertrauen – Selbstwirksamkeit

Keine Sorge: Es geht nicht um Nabelschau und Selbstbeweihräucherung, sondern um die Balance, kraftvoll und selbstbewusst die eigenen Bedürfnisse zu leben und dabei einfühlend mit anderen Menschen verbunden zu bleiben.

Ohne Verbindung zu mir selbst fällt die Verbindung zu anderen schwer oder ist nur mit hohem Energieverlust möglich.

Selbsteinfühlung ist ein aktiver Beitrag zum sozialen Wandel. Denn die gesellschaftliche Veränderung beginnt bei mir selbst – bei der Art und Weise, wie ich denke, fühle, handle… wie ich mit mir selbst – und anderen – umgehe.

Neben der Gewaltfreien Kommunikation, die wir in Einzel- und Kleingruppen­arbeit und in Plenumsphasen prozessorientiert anwenden, fließen unterstützende Methoden wie z.B. Focusing, Achtsamkeitstraining, Körperarbeit mit ein.

Wie Sie gemeinsam auf Augenhöhe entscheiden, Sinn stiften und effektiv Ergebnisse liefern

Agilität, Selbstorganisation und partizipative Führung sind notwendige – und von immer mehr Organisationen genutzte – Werkzeuge für die Neue Arbeit. Doch wie passen Selbst-organisation und zielgerichtetes Arbeiten zusammen? Wie treffen Teams tragfähige Entscheidungen auf Augenhöhe – und sichern Verbindlichkeit. Welche Strukturen fördern Partizipation und Gleichwertigkeit – und sorgen zugleich für Effizienz? Und wie schaffen Feed-backzyklen eine verantwortungsvolle Balance aus Inno-vation, Beständigkeit und Fokus, sodass am Ende hochwertige, nachvollziehbare und gemeinsam getragene Ergebnisse zum Erfolg führen?

Von oben bestimmte Lösungen? Zu wenig Akzeptanz.
Kompromisse, wo jeder verliert? Taugen nicht.
Basis-demokratie und Konsens? Dauern – zu oft auf Kosten von Motivation und Ergebnisqualität.

Daher brauchen auch flache Hierarchien und agile Selbstorganisation intelligente und effiziente Führungsstrukturen.

Effektive, robuste Selbstorganisation – eigenverantwortliche Kooperation auf Augenhöhe

Als zukunftsweisendes Organisationsmodell schafft die Soziokratie die strukturellen Grundlagen für effiziente Selbstorganisation und partizipative Führung. Grund-legend ist die Ausrichtung aller Entscheidungen entlang gemeinsamer Ziele. Selbstverantwortung und empathische Verbindung im Team sind die Mittel für eine hohe Ergebnisqualität, eine menschliche und attraktive Arbeitsumgebung sowie eine robuste und zukunftsfähige Kooperationskultur.

Niemand wird übergangen, das Wissen aller gleichwertig einbezogen. Teams entwickeln solide Lösungen kreativ und zügig. Entscheidungen sind transparent und nachvollziehbar. Mitarbeiter*innen übernehmen wieder gern und gemeinsam Verantwortung. Vertrauen wächst. Zusammenarbeit gewinnt an Dynamik, Zielführung und Freude.

Und auch in klassisch hierarchisch aufgebauten Organisationen profitieren Teams von Elementen dieser (r)evolutionären Form der Kooperation.

Sie lernen grundlegende Schritte hin zu diesem einfachen und effektiven Organisationsprinzip im praktischen Tun. Erfahren Sie es selbst … und fangen Sie morgen an.

Inhalte

Sie setzen sich auseinander mit

  • im Konsent (nicht Konsens) entscheiden: gleichwertig, zielgeleitet und tragfähig
  • intelligente Selbstorganisation: sinnvoll vernetzte Teams, transparente Informationsflüsse
  • offene Wahl: Rollen und Funktionen transparent vergeben
  • Kommunikationsstil und Haltung als zentrale Erfolgsfaktoren
  • effektive Meetings durch gemeinsame Ziele und soziokratische Strukturen
  • Spannungen und Feedback als Quelle für Lernen und Innovation nutzen
  • Einwände, Emotionen und schwierigen Situationen meistern
  • erste Schritte in Ihrer Organisation

… und haben Gelegenheit für Austausch und Vernetzung.

Ziele

Sie können morgen anfangen:

soziokratisch moderieren  •  gemeinsam Lösungen entwickeln •  im Konsent auf Augenhöhe entscheiden.

  • Prinzipien agiler Selbstorganisation verstehen
  • Meetings und Entscheidungsprozesse klarer und zufriedenstellender sowie  Arbeitsabläufe stärker selbstorganisiert gestalten können
  • gemeinsame Ziele als Basis für klare Entscheidungsprozesse herausarbeiten und nutzen können
  • nachvollziehbare und tragfähige Beschlüsse erzielen: konsequent partizipatorisch und transparent
  • Spannungen und Einwände produktiv als Schlüssel für Mitverantwortung nutzen
  • herausfordernde Situationen sicherer leiten

Informationen & Anmeldung

Bildungsurlaubja

Leitung Nils Zierath → kontakt@nils-zierath.dehttps://nils-zierath.de
Ausbildungsförderung
  • Bildungscheck (länderspezifisch), u.a. → NRW, Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen
  • Bildungsprämie (bundesweit einheitlich) → LINK
Anmeldung über LIW • Lohmarer Institut für Weiterbildung → https://liw-ev.de
24. September 2021 — 07. Mai 2022

Anmeldung hier

Dieses Training ist für Lehrer*innen und Pädagog*innen im Lernraum Schule gedacht, die sich auf einen Prozess einlassen wollen, der hilft, ihre Kenntnisse in der gewaltfreien Kommunikation zu vertiefen und die Haltung in ihr Leben/Arbeitsleben zu integrieren. Erfahrungen sammeln in einer Gruppe, die ein Stück des Weges gemeinsam geht. Austausch unter Kollegen. Und … üben, üben, üben.

Inhalte
Die vier Schritte – Stimmigkeit im eigenen Umgang damit
Das Menschenbild der GFK
Die GFK als Haltung
Du und ich — der Giraffentanz … auch in der Schule?
Selbstempathie — Lehrer/innen sind auch nur Menschen…
Empathisch Zuhören — Schüler*innen sind auch nur Menschen
Umgang mit Wut, Ärger, Depression
Die vier Schritte und das innere Team
„Nein“ sagen und hören
Umgang mit Kritik
Den inneren Wolf umarmen
Schlüsselunterscheidungen
Wertschätzende Grundhaltung
Feedback
Vermittlung an die Schüler
GFK — vor der gesamten Klasse?
Abgrenzung — Wie sage ich STOPP?

Methoden
Prozessorientiertes, teilnehmerzentriertes Arbeiten
Rollenspiele zu Themen der TeilnehmerInnen
Kleingruppenarbeit
Plenumsarbeit
Angeleitete Arbeit zu en vier Schritten

Voraussetzung
Voraussetzung ist die Teilnahme an einem Einführungskurs.

Teilnahme
Um eine durchgehende Teilnahme wird gebeten.

Moderation
Ute Faber, zert. Trainerin

Literaturhinweis: „Gewaltfreie Kommunikation“,
M. Rosenberg, Junfermannverlag

Termine

Fr.  24.09.21 18:00–21:30
Sa. 25.09.21  10:00–18:00

Do.11.11.21   18:00–21:30
Fr.  12.11.21  10:00–18:00
Sa. 13.11.21   10:00–13:00

Fr. 18.02.22 18:00–21:30
Sa.19.02.22  10:00–18:00

Do. 05.05.22 18:00–21:30
Fr.  06.05.22 10:00–18:00
Sa. 07.05.22  10:00–13:00

Ort
Hamburg

Teilnahmebeitrag:
600 €

Anmeldung hier

Ein Training zur Förderung der Kommunikations- und Konfliktlösungs-Kompetenzen

Auch als Ausbildungsbaustein für Menschen geeignet, die sich als GFK-Trainer/in zertifizieren lassen wollen.

1. Modul: 22. – 26. September 2021

2. Modul: 02 – 06. Dezember 2021

3. Modul: 29. April bis 03. Mai 2022

In diesem Jahrestraining geht es darum, die eigene Praxis der Gewaltfreien Kommunikation zu vertiefen und zunehmend in die ihr zugrunde liegende Haltung hinein zu wachsen. Auch als Ausbildungsbaustein für Menschen geeignet, die sich als Trainer zertifizieren lassen wollen.
Das besondere an diesem Jahreskurs ist, dass wir einige visuelle Elemente aus ESPERE nutzen werden, weil wir die Kombination aus GFK und ESPERE als besonders kraftvoll erleben.

6_GFK-Jahreskurs_2021-10-28_v04

Diese GFK-Jahresausbildung verändert Ihren Blick auf die Welt und fordert Sie heraus. Wertschätzend, in sicherem Rahmen und situativ unterfüttert mit dem passenden Know-How lassen wir Sie die Kraft der Gewaltfreien Kommunikation erleben.

4 Module

Do, 28.10.21 von 18 Uhr bis So, 31.10.21 um 16 Uhr
Do, 13.01.22 von 18 Uhr bis So, 16.01.22 um 16 Uhr
Do, 09.06.22 von 18 Uhr bis So, 12.06.22 um 16 Uhr
Mi, 31.08.22 von 18 Uhr bis So, 04.09.22 um 16 Uhr

Kennenlernabende

Falls Sie uns noch nicht aus Seminaren oder persönlich kennen, laden wir Sie herzlich ein zum persönlichen Kennenlernen. So können Sie sich auch von unserer Didaktik in der Praxis einen guten Eindruck verschaffen.

Online Mo, 20.09.21 von 19 bis 21 Uhr

Präsenztreffen Mi, 22.9.21 von 18:30 bis 21:30 Uhr  Werkstatt Friedenserziehung, Dyroffstr. 2, 53113 Bonn

Bitte melden Sie sich an per mail@stefanvoth.de

In einer Kombination von Grundausbildung der Gewaltfreien Kommunikation und spezieller Ausrichtung auf Konfliktkompetenz / Konfliktklärung entwickelten die beiden GFK Trainer John Kinyon und Ike Lasater das Curriculum „Mediate Your Life“. Zum ersten Mal wird in Deutschland dieses Training von Wiltraud Terlinden und Johannes Henn angeboten. Beide arbeiten seit vielen Jahren als Mediatoren und sind zertifizierte GFK Trainer CNVC.

John Kinyon und Ike Lasater begleiteten über viele Jahre Dr. Marshall B. Rosenberg in seinen Trainings und Mediationen. Marshall B. Rosenberg, der Entwickler der Gewaltfreien Kommunikation, war weltweit als Mediator in zwischenmenschlichen, gruppeninternen, nationalen wie auch internationalen Konflikten klärend tätig. Kern der Gewaltfreien Kommunikation ist die Annahme, dass alles, was wir tun, dazu dient, unsere Bedürfnisse zu erfüllen. Wenn wir unsere Bedürfnisse nicht kennen und wir nicht nach den Bedürfnissen anderer fragen, geraten wir in einen Kreislauf von Reaktionen auf das Geschehen und schnell entsteht ein eskalierender Konflikt.

„Mediate Your Life“ ist auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation entstanden. Im Fokus stehen die Bedürfnisse eines jeden, um konsensorientierte Strategien als Lösungen zu finden. Dies gilt sowohl für persönliche Konflikte, für soziale Konflikte und für Konflikte in Gemeinschaften.

„Mediate Your Life“ ist sowohl ein Intensivtraining der GFK sowie eine Qualifikation für Konfliktklärung. Dabei wird Konfliktklärungskompetenz für persönliche Konflikte, Konflikte mit anderen und Konflikte in Gemeinschaften vermittelt.

Ziele und Inhalte des Trainings sind:

a) Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation

  • Menschen – und Weltbild der GFK
  • Methode der vier Schritte
  • Drei Kommunikationsrichtungen: Selbstempathie, Aufrichtige Mitteilung und Empathie
  • Besondere Klärungsprozesse bei Wut, Schuld, Scham
  • Ja-Nein-Jein Prozesse
  • Feindbilder klären
  • Erzieher – Entscheider-Prozess
  1. b) Konfliktkompetenz
  • Empathische Haltung für sich und den anderen in Konfliktsituationen bewahren
  • Präsent bleiben können in Konflikten oder schwierigen Situationen
  • Ruhe und Selbstbewusstsein in Konflikten bewahren
  • Durch Unterstützung anderer in Konfliktsituationen zum Wohle aller beitragen
  • Methoden für den Umgang mit starken Gefühlen
  • Sicherheit im Ablauf eines Klärungsprozesses

Methoden

  • Tools des „Mediate Your Life“-Trainings
  • Themenspezifische GFK – Übungen
  • Lerngespräche
  • Rollenspiele
  • Supervision
  • Lerndyaden/-triaden zur Vertiefung zwischen den Modulen

Lernmaterial

  • Handbuch „Mediate Your Life“ (deutsche Übersetzung) – digitale Version im Seminarpreis inbegriffen

Voraussetzung ist der Besuch eines Einführungsseminars in der Gewaltfreie Kommunikation


Referentin/Referent

Wiltraud Terlinden, zertifizierte GFK Trainerin CNVC, Mediatorin seit 1998, Trainerin für Lösungsfokussierte Konfliktarbeit
Johannes Henn, zertifizierter GFK Trainer CNVC, Assessor für den Zertifizierungsprozess CNVC, Mediator

Ort / Unterkunft

Insgesamt 18 Tage Präsenzseminar im Seminarhaus
Hof Oberlethe, Wardenburger Str. 24, 26203 Wardenburg
https://www.hof-oberlethe.de
Freie Zimmerwahl mit Vollverpflegung

Termine & Trainingsstruktur 

2021

6.– 10.09.2021 5 Tage

11.– 14.11.2021 4 Tage

2022

3.– 06.02.2022 5 Tage
9.– 13.05.2022 4 Tage

Gesamt: 18 Tage (anerkannt für die Trainer*innenausbildung CNVC)

Sie können für 2021 und 2022 jeweils 5 Tage Bildungsurlaub beantragen.

Seminarzeiten

5 Tage Seminare

Montag Start 14:30 Uhr – 18:00 Uhr, Abendsitzung 20:00 – 21:30 Uhr
Dienstag – Donnerstag   09:30 – 12:30 Uhr, 14:30 – 18.30 Uhr
Freitag 09:30 – 12:30 Uhr, Ende gegen 15 Uhr

4 Tage Seminare

Donnerstag Start 14:30 Uhr – 18:00 Uhr, Abendsitzung 20:00 – 21:30 Uhr
Freitag und Samstag 09:30 – 12:30 Uhr, 14:30 – 18.30 Uhr
Sonntag 09:30 – 12:30 Uhr, Ende gegen 15 Uhr

Teilnehmer*innenzahl
Ab 10 Personen, höchstens 18 Personen

Teilnahmegebühr
1.500,00 Euro Teilnahmebeitrag
plus Übernachtungskosten und Vollverpflegung nach gewählter Zimmerkategorie (siehe https://www.hof-oberlethe.de). Die Buchung der Unterkunft erfolgt direkt über das Seminarhaus “Hof Oberlethe”.


Bildungsscheck: 

kann genutzt werden.

Bildungsprämie: 
kann genutzt werden.

Arbeitnehmerweiterbildung: 
im Rahmen der Arbeitnehmerweiterbildung anerkannt.