Seminare

Unverbindliche Möglichkeit zum Kennenlernen 

Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg hält immer mehr Einzug in Unternehmen und Institutionen – ganz unabhängig von Branche oder Unternehmensgröße.

Aus meiner Sicht ist das nur logisch, weil das Rosenberg-Modell nicht nur das wirksamste Modell zur Verbesserung der Zusammenarbeit ist, das ich bisher kennengelernt habe, sondern auch den Menschen persönlich weiter bringt, der sich damit beschäftigt.

Wenn du also noch überlegst, ob das etwas für dich oder dein Unternehmen sein könnte oder endlich erfahren willst, was es eigentlich „mit dieser Gewaltfreien Kommunikation“ auf sich hat, dann sind meine Infoabende bestimmt das Richtige für dich!

Genaue Modulbeschreibung findet ihr hier:

Nächste Termine:  

1.3.2024 von 12 – 13:30 Uhr

25.3.2024 von 18:30 – 20:00 Uhr

Ort:            Online im Zoom-Raum 

Leadership-Programm Gewaltfreie Kommunikation mit Vivet Alevi und Marianne Sikor

LIPRO-Leadersforchange 2024

Erschaffe jetzt die Welt, nach der du dich sehnst!

  • Sehnst Du dich angesichts zunehmender Ungleichheit, Krieg, Klimakrise u.a. oft schmerzhaft nach Frieden, Verbundenheit, Gleichwertigkeit und Dialogen, die Brücken bilden?
  • Wünscht du dir die Aussicht auf eine Welt, die die Bedürfnisse aller, Menschen und Natur, berücksichtigt?
  • Wenn Du Dir bewusst machst, dass jede/-r von uns die Kraft und die Möglichkeiten hat, in verschiedenen Bereichen einen Beitrag zu leisten: Spürst Du dann den Impuls, die Welt zu schaffen, nach der Du dich sehnst?
  • Möchtest Du mit diesem LIPRO neue Möglichkeiten des Handelns entdecken, deine Fähigkeiten weiterentwickeln und in dir ein tieferes Bewusstsein der Gewaltlosigkeit verinnerlichen?

Wir haben mit dem LIPRO ein Programm entwickelt, um im Kontakt mit unserer persönlichen Kraft und Leadership unsere Richtung für Veränderungen im Leben zu finden, ins Handeln zu kommen und dabei gleichzeitig das Wohlergehen des Ganzen zu achten.

Wir laden Dich ein, an diesem Programm teilzunehmen, wenn Du …

  • motiviert bist, im Einklang von Herz und Verstand der Veränderung in der Welt zu dienen, und deine Ideen am eigenen Projekt mit Unterstützung einer Gruppe  umzusetzen möchtest,
  • Deine Kompetenzen, GFK in verschiedenen Gruppen und Gemeinschaften zu leben und weiterzugeben, weiterentwickeln möchtest,
  • Deine Fähigkeiten entwickeln und Methoden an der Hand haben möchtest, mit anders denkenden Menschen im Dialog zu bleiben,
  • Dein Bewusstsein für die Probleme von unterschiedlichem Zugang zu Macht erweitern möchtest,
  • die Auswirkungen von Privilegien erforschen und für Dich einen bewussten Umgang damit finden möchtest,
  • Deinen Umgang mit Rollen in Frage stellen und mit Deinen Werten in Einklang bringen möchtest,
  • Dein Bewusstsein für Interdependenz in der spirituellen, sozialen und ökologischen Ebene weiterentwickeln möchtest,
  • Dir Möglichkeiten für Unterstützung und Feedback kreieren möchtest, um zu lernen und Dich weiterzuentwickeln,
  • ins Handeln gehen und Verantwortung übernehmen willst statt abzuwarten, um das zu schaffen, was Dir wichtig ist,
  • über das traditionelle Lehrerin-Schüler-System hinausgehen und Teil eines Forschungs- und Lernlabors sein möchtest, in dem wir Macht miteinander leben und gemeinsam erforschen,

… und mindestens 20 Tage GFK-Trainings bei CNVC-zertifizierten Trainer*innen besucht hast.

Anmeldung per Mail hier

Programmkomponenten

  • Zwei 5-tägige Retreats
  • Wochenend-Onlinemodule alle 2 Monate
  • 2 Stunden Group2Go-Treffen alle zwei Wochen
  • Group2Go-Coaching-Unterstützung durch Programmassistent*innen
  • Eine Stunde wöchentliche Empathie-Buddy-Treffen
  • Wöchentliche Reflexionspraxis

Termine und Zeiten:

1. Retreat: 17. – 21.04.2024

1. Online-Modul: 22. – 23.06.2024
2. Online-Modul: 24. – 25.08. 2024
3. Online-Modul:  12. – 13.10.2024

2. Retreat: 27.11. – 01.12.2024

Face-to-Face-Retreats:
Der erste Tag beginnt um 15:00 Uhr, der letzte Tag endet um 16:00 Uhr.

Online-Wochenendmodule:
Samstag und Sonntag je 10:00 bis 17:30 Uhr

Retreat-Ort:

Tagungshaus der Kommune Niederkaufungen
Kirchweg 1B
34260 Kaufungen

Teilnahmevoraussetzung:

Wir laden zu diesem Seminar alle Menschen mit mind. 20 Tagen GFK-Erfahrung ein, die sich für social change einsetzen (wollen) und dafür konkrete Ansatzpunkte und eine unterstützende Gemeinschaft suchen.

Anerkennung:

Dieses Seminar wird im vollem Umfang (15 Tage) anerkannt für die internationale Zertifizierung zum Trainer/ zur Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC).

Teilnahmebeitrag:

Wir bitten Dich, unter Berücksichtigung Deiner und unserer Bedürfnisse zu entscheiden, welche der folgenden Optionen für Dich am besten geeignet ist:

  • Programmbeitrag 1.500€, Earlybird bis 01.03.24: 1.250€
    Anzahlung 300€ bei Anmeldung, Restbetrag bis 01.04.24
  • Ratenzahlung: 300€ Anzahlung, 6 monatliche Raten á 200.-€
  • Wenn Du  eine andere Bitte bzgl. der Zahlung hast, schreib uns gerne
    eine Email mit Deinem Anliegen.

Mit der Überweisung der Anzahlung von 300€ ist Dein Teilnahmeplatz reserviert.

Anmeldung:

Bitte schreibe uns eine Email an: lipro.leadersforchange@gmail.com

Gesellschaftlicher Wandel beginnt im Kleinen. Der Empathiekreis ist ein offener Zuhörraum.

Zusammenkommen, sich gegenseitig hören, frei von Ratschlägen, Lösungen anbieten, sympathischen oder antisympathischen Reaktionen. Die Empathiekreise dienen der Verbreitung von Empathie-Kompetenz sowie der Transformation von persönlichem sowie kollektivem Schmerz. Durch das GEHÖRT WERDEN in der Gruppe erhöht sich die Heilkraft und Wirksamkeit dieses Prozesses.

Es gibt bei den Empathiekreisen zwei Settings:
·  persönliche Themen teilen und damit gehört werden
·      Empathiekreise zu einem gesellschaftlich relevanten Thema

Ich behalte mir vor die Themen kurzfristig zu ändern, sollte die (politische) Weltlage oder besondere Ereignisse dies als sinnhaft erscheinen lassen. Alle Teilnehmenden werden rechtzeitig darüber informiert.

Termine erstes Halbjahr 2024
17. Januar – individuelle Themen
21. Februar – Fokus Frieden und Sicherheit weltweit
20. März – individuelle Themen
17. April – Fokus Polarisierung und Ausgrenzung
12. Juni – individuelle Themen
03. Juli – Fokus Klimagerechtigkeit

Aufgrund der Raumgröße und der damit verbundenen Begrenzung der Teilnehmendenzahl braucht es eine Anmeldung per Email zum jeweiligen Empathiekreis unter kontakt@wandlungsimpulse.de

Mit der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg lernst du einfaches, aber hoch wirksames Kommunikationsmodell kennen, dass du sofort in deinem Arbeitsalltag anwenden kannst.

Egal, ob du ein:e Teamleiter:in oder Mitarbeiter:in bist, die/der nach effektiven Kommunikationswerkzeugen sucht oder sich nach einem harmonischen Arbeitsumfeld sehnt: dieses Seminar ist für alle gedacht, die ihre zwischenmenschlichen Fähigkeiten verbessern wollen. Wenn dir oft die richtigen Worte fehlen oder du den falschen Ton triffst oder nicht weißt, wie du reagieren sollst, wenn jemand anderes den falschen Ton trifft, wenn du häufig in Missverständnisse verwickelt bist, oder dich einfach fragst „Wie kann ich es sagen?“, dann ist dieser Kurs das Richtige für dich!

Mit GFK berufliche Beziehungen verbessern

In 6 Terminen tauchen wir gemeinsam ein in die Welt der Gewaltfreien Kommunikation und entdecken, wie du deine Arbeitsbeziehungen auf ein neues Level bringen kannst. Dabei erkunden wir praxistaugliche Techniken und Strategien, um Missverständnisse zu minimieren, Konflikte konstruktiv anzugehen und wertschätzendes, wirksames Feedback zu geben.

Also richte dich an deinem Computer gemütlich ein und mache dich bereit, neue Wege zu entdecken, um deine Anliegen klar zu kommunizieren, anderen zuzuhören und Konflikte auf eine gewaltfreie und produktive Weise zu lösen.

Aktive Beteiligung ausdrücklich gewünscht!

Es gibt viele praktische Übungen, die am wirkungsvollsten sind, wenn du mit eigenen Themen und Beispielen übst. Der Schwerpunkt liegt auf dem Praxistransfer in den Alltag.

Genaue Modulbeschreibung findet ihr hier: https://www.echt-sein.de/online-kurs-gewaltfreie-kommunikation-in-der-Arbeitswelt 

Nächster Starttermin: 

18.4.2024, weitere Module jeweils 10:00 – 12:30 Uhr: 25.4. / 2.5. / 16.5. / 23.5. / 6.6.2024

Ort:            Online im Zoom-Raum 

Berufsbegleitende Fortbildung in 5 Modulen
März – September 2024

Möchten Sie Ihre kommunikativen Kompetenzen im Umgang mit sich selbst und anderen verfeinern und erweitern?
Wünschen Sie sich, neue Wege der Zusammenarbeit zu entdecken?
Freuen Sie sich darauf, zu einer anderen Kultur des Miteinanders beizutragen?
In diesem Kurs lernen Sie das Kommunikationsmodell der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg kennen und wenden es auf Situationen aus Ihrem privaten oder beruflichen Umfeld an.

  • Sie erfahren, wie Sie mit empathischer Haltung sich selbst und anderen gegenüber zu Kooperation beitragen.
  • Sie lernen an praktischen Beispielen, wie Sie sich für das einsetzen können, was Ihnen wichtig ist, ohne die Bedürfnisse Ihres Gegenübers aus den Augen zu verlieren.
  • Sie üben den konstruktiven Umgang mit Konflikten.
  • Sie erleben Feedbackkultur und wie Sie diese in Ihren privaten und beruflichen Alltag übertragen können.
  • Sie erfahren Austausch und persönliches Wachstum im vertraulichen Rahmen einer festen Gruppe

Praxistransfer
Lernpartnerschaften zwischen den Modulen sorgen für gegenseitige Unterstützung beim Anwenden des Gelernten im Alltag.

Im Preis enthalten: ein telefonisches Vorgespräch, Flex-Modul „Aufstellungsarbeit“,
45 Minuten Einzelsupervision per Telefon oder Zoom

Die Basisausbildung Gewaltfreie Kommunikation beinhaltet 15 Trainingstage, die in Blöcken (Do-Sa) durchgeführt werden.

Termine
Do., 17-21 Uhr, Fr & Sa jeweils 09-18 Uhr, Werther

Modul 1: 14. – 16.03.2024

Modul 2: 18. – 20.04.2024

Modul 3: 20. – 22.06.2024

Modul 4: 22. – 24.08.2024

Modul 5: 26. – 28.09.2024

Flex-Modul „Aufstellungsarbeit“, Termin nach Wahl*

*Flex-Modul: Die Teilnahme an einem selbst gewählten Seminar zum Thema Aufstellungs- und Bewusstseinsarbeit im Zeitraum März – Dezember 2024 (Leitung Mirja Heunemann) ist im Preis inbegriffen.

Kursleitung: Mirja Heunemann

Kontakt und Anmeldung:
Mirja Heunemann, Tel.: +4915110729013, mh@begegnungsimpulse.de

Online- Infoabend zur GFK-Grundausbildung 2024 – kostenlos und unverbindlich
–> aktuelle Termine unter www.begegnungsimpulse.de

Werther liegt in der Nähe von Bielefeld, Herford, Gütersloh, Osnabrück und Münster

Ressourcen und Hemmnisse – transgenerational und kollektiv
Welche Ressourcen kann ich aus dem transgenerationalen und kollektiven Feld schöpfen? Welche Werte und Fähigkeiten wurden mir von meinen Vorfahr:innen mitgegeben? Was ist heute noch passend für mich? Wo möchte ich neue Entscheidungen treffen? Was hindert mich in meinem Tun heute, was ich vielleicht unbewusst übernommen habe? Was möchte ich zurückgeben? Fragen über Fragen – wir forschen gemeinsam und finden Antworten und Transformation.

Beim Leiten von Seminaren kommt es immer wieder mal vor, dass Andersdenkende aufeinandertreffen, entweder passiert dies unter den Teilnehmenden oder zwischen denen und Ihnen als Kursleitung.

An sich haben Andersdenkende die starke Neigung, sich aus dem Weg zu gehen. Das ist verständlich, da keine der beiden Seiten erwartet, dass eine Auseinandersetzung miteinander in irgendeiner Weise konstruktiv wird. Sich aus dem Weg zu gehen ist aber innerhalb eines Kurses kaum möglich und eine solche Tendenz kann ein erfolgreiches Arbeiten miteinander erschweren. Letzteres gilt auch, wenn Andersdenkenden zwar die Begegnung suchen, aber durch ihr Verhalten sehr zum Eskalieren von Situationen beitragen.

Bei dieser Fortbildung können Sie lernen mit Andersdenkenden im Seminarkontext auf konstruktive Weise umzugehen und zwar so weit, dass sie zumindest in Ansätzen es schaffen können Einfluss auf deren Einstellungen auszuüben. Einfluss auf die Einstellungen anderer kann man nicht erzwingen, man kann ihn sich aber ‚verdienen‘, indem man sich aufrichtig bemüht, Dialoge auf einem bestimmten Niveau zu führen. Doch Vorsicht: Dieses Niveau wird nicht dadurch erreicht, dass Menschen abwechselnd Monologe halten. Es wird hingegen vor allem dadurch bestimmt, wie groß die Bereitschaft und Fähigkeit mindestens einer der beteiligten Personen ist, die Meinungen anderer umfassend verstehen zu wollen.

Es ist möglich ein solch umfassendes Verständnis für die Meinungen andere zu entwickeln, auch dann, wenn diese Meinungen ganz entschieden abgelehnt werden. Es braucht allerdings eine ganze Reihe von Teilfähigkeiten dazu.

Bei dieser Fortbildung werden auf Basis der Arbeiten von Marshall Rosenberg konkret umsetzbare Schritte aufgezeigt, durch welche die Teilnehmenden diese Teilfähigkeiten in verschiedenen Formaten trainieren können.

Und sie können dabei am eigenen Leib erleben: Sobald eine andere Person in einem Dialog mit mir umfassendes Verständnis für meine vorgebrachte Meinung aufbringt, bin ich weitaus offener dafür, mich mit ihrer Meinung auseinander zu setzen und meine Einstellung zumindest zu überdenken! Und dies passiert auch dann, wenn die Meinungen beider am Dialog Beteiligten himmelweit auseinanderliegen.

Kosten: Für Kursleitende einer der Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz kostenfrei, für alle anderen 50 €
Anmeldeschluss: 7. April

Natur.Verbunden.Sein • Raus.Zeit + online

Verlierst Du in den Anforderungen des Alltags manchmal den wichtigsten Menschen in deinem Leben aus dem Blick – nämlich Dich?

Ein Tag Geschenk an Dich – ein Tag Natur – ein Impuls wie Du leichter mit Dir in Kontakt bleibst

Schenke dir einen Tag. Nimm wahr und lausche. Genieße in Natur sein – einen Tag im Freien, lasse dich begleiten und erfahre in diesem kombinierten Workshop (Raus.Zeit in der Natur + online) wertvolle Impulse, wie Du Dich selbst besser wahrnehmen, dich leichter regulieren kannst und verbundener mit Dir und Deinen Bedürfnissen bleibst.

Ablauf

  • gemeinsamer Start online: Du bekommst einen Einstiegsimpuls für Deine Raus.Zeit in der Natur.
  • Raus.Zeit in der Natur – zeit.los sein, ganz als Geschenk für dich.
  • Erfahrungen austauschen: Wir treffen wir uns online, teilen unsere Erlebnisse und persönliche Erfahrungen und als Spiegel dessen was uns bewegt.

Termin

Sa. 27. April 2024, 10:30-15:00 Uhr (inkl. Snackpause)

Ort

online + Raus.Zeit direkt bei dir vor Ort (Den Zugang bekommst du nach Anmeldung zugesandt).

Anmeldung

unter https://nils-zierath.de/rauszeit/natur-verbunden-sein

Trainer*innen

Farina Simbeck (CNVC): www.institutfuerlebensfreude.de

Nils Zierath (Fachverband): www.bergrauszeit.de

Beitrag nach Selbsteinschätzung

  • Richtwert 45 Euro inkl. MwSt.

Wir bieten den Workshop auf der Basis von „Gib was du kannst!“ an, denn wir möchten dass du möglichst unabhängig von deinen finanziellen Möglichkeiten unser Angebot wahrnehmen kannst. Anstelle eines fixen Betrages kannst du unabhängig vom Richtwert eigenverantwortlich selbst eine Summe wählen. Selbstverständlich bekommst du eine reguläre Rechnung.

 

Das Besondere an dem Modell: Geldfluss bedeutet nicht Belohnung sondern er kreiert Möglichkeiten. Du erhälst das Seminar als Geschenk der vorhergehenden Teilnehmenden. Dein Beitrag ermöglicht den Menschen die nach dir kommen eine Teilnahme. Weil manche Menschen weniger geben, hilft es natürlich, wenn andere mehr als das Empfohlene beitragen. Der Richtwert ist der Betrag, den wir brauchen, um gut von unserer Arbeit leben zu können.

Lust auf mehr?

www.bergrauszeit.de

 

Der konstruktive Umgang mit herausfordernden Gesprächen und Situationen
wird immer wichtiger – sowohl im beruflichen wie im privaten Umfeld.

Häufig bleiben Konflikte unbearbeitet und ungelöst, weil nicht alle beteiligten Konfliktparteien, sondern nur eine Konfliktpartei zu einer Mediation bereit ist. Doch auch wenn die Bereitschaft der/des Konfliktpartner*s zur Mitwirkung an einer Klärung fehlt, ist es möglich, handlungsfähig zu bleiben.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass Mediation auch mit nur einer anwesenden Konfliktpartei möglich ist. Unser Vorgehen nennen wir Mediation mit Stellvertretung.

Vertiefen Sie Ihre Mediationserfahrungen und -kenntnisse an der Quelle und profitieren Sie von erfahrenen Trainer*innen

Bei Christoph Hatlapa, einem der Mitbegründer des Bundesverbandes Mediation und „Urgestein“ im Bereich der Gewaltfreien Kommunikation und Mediation. Er wird die Weiterbildung gemeinsam mit Mirja Heunemann durchführen.

Im Lebensgarten Steyerberg, ein Ort, der selbst durch einen tiefen Wandlungsprozess gegangen ist: von einer Siedlung, die 1938 für Arbeiter*innen der Rüstungsindustrie gebaut wurde zu einem gemeinnützigen Verein zur Entwicklung neuer gemeinschaftlicher Lebensformen.

Seminarleitung:
Christoph Hatlapa Mediator sowie Ausbilder*in Mediation BM®, Trainer Gewaltfreie Kommunikation CNVC, Jurist
Mirja Heunemann Mediatorin Mediation BM®, Trainerin Gewaltfreie Kommunikation, Anerkannte Systemaufstellerin (DGfS)

Wir wollen allen an der GFK Interessierten ein Forum zum Austausch, gegenseitigem Kennenlernen und Empowerment bieten.

Zahlreiche Angebote an Workshops und Impulsreferaten eröffnen die Gelegenheit, das weite Anwendungsspektrum der GFK kennenzulernen, zu diskutieren und Anregungen für den eigenen Alltag und die Arbeit mitzunehmen.

Wir freuen uns schon auf einen spannenden Erfahrungsaustausch.

 Jede/r TagungsteilnehmerIn ist herzlich eingeladen, eigene Arbeitsbereiche, Projekte und Methoden vorzustellen. Wir werden im Sinne von OpenSpace viele innere und äussere Räume zur Verfügung stellen. Zu Beginn der Tagung wird aus allen angebotenen Beiträgen ein Programm erstellt.

Wir freuen uns auf dich!

Mehr Infos und Anmeldung hier.