Seminare

Wie Sie gemeinsam auf Augenhöhe entscheiden, Sinn stiften und effektiv Ergebnisse liefern

Agilität, Selbstorganisation und partizipative Führung sind notwendige – und von immer mehr Organisationen genutzte – Werkzeuge für die Neue Arbeit. Doch wie passen Selbst-organisation und zielgerichtetes Arbeiten zusammen? Wie treffen Teams tragfähige Entscheidungen auf Augenhöhe – und sichern Verbindlichkeit. Welche Strukturen fördern Partizipation und Gleichwertigkeit – und sorgen zugleich für Effizienz? Und wie schaffen Feed-backzyklen eine verantwortungsvolle Balance aus Inno-vation, Beständigkeit und Fokus, sodass am Ende hochwertige, nachvollziehbare und gemeinsam getragene Ergebnisse zum Erfolg führen?

Von oben bestimmte Lösungen? Zu wenig Akzeptanz.
Kompromisse, wo jeder verliert? Taugen nicht.
Basis-demokratie und Konsens? Dauern – zu oft auf Kosten von Motivation und Ergebnisqualität.

Daher brauchen auch flache Hierarchien und agile Selbstorganisation intelligente und effiziente Führungsstrukturen.

Effektive, robuste Selbstorganisation – eigenverantwortliche Kooperation auf Augenhöhe

Als zukunftsweisendes Organisationsmodell schafft die Soziokratie die strukturellen Grundlagen für effiziente Selbstorganisation und partizipative Führung. Grund-legend ist die Ausrichtung aller Entscheidungen entlang gemeinsamer Ziele. Selbstverantwortung und empathische Verbindung im Team sind die Mittel für eine hohe Ergebnisqualität, eine menschliche und attraktive Arbeitsumgebung sowie eine robuste und zukunftsfähige Kooperationskultur.

Niemand wird übergangen, das Wissen aller gleichwertig einbezogen. Teams entwickeln solide Lösungen kreativ und zügig. Entscheidungen sind transparent und nachvollziehbar. Mitarbeiter*innen übernehmen wieder gern und gemeinsam Verantwortung. Vertrauen wächst. Zusammenarbeit gewinnt an Dynamik, Zielführung und Freude.

Und auch in klassisch hierarchisch aufgebauten Organisationen profitieren Teams von Elementen dieser (r)evolutionären Form der Kooperation.

Sie lernen grundlegende Schritte hin zu diesem einfachen und effektiven Organisationsprinzip im praktischen Tun. Erfahren Sie es selbst … und fangen Sie morgen an.

Inhalte

Sie setzen sich auseinander mit

  • im Konsent (nicht Konsens) entscheiden: gleichwertig, zielgeleitet und tragfähig
  • intelligente Selbstorganisation: sinnvoll vernetzte Teams, transparente Informationsflüsse
  • offene Wahl: Rollen und Funktionen transparent vergeben
  • Kommunikationsstil und Haltung als zentrale Erfolgsfaktoren
  • effektive Meetings durch gemeinsame Ziele und soziokratische Strukturen
  • Spannungen und Feedback als Quelle für Lernen und Innovation nutzen
  • Einwände, Emotionen und schwierigen Situationen meistern
  • erste Schritte in Ihrer Organisation

… und haben Gelegenheit für Austausch und Vernetzung.

Ziele

Sie können morgen anfangen:

soziokratisch moderieren  •  gemeinsam Lösungen entwickeln •  im Konsent auf Augenhöhe entscheiden.

  • Prinzipien agiler Selbstorganisation verstehen
  • Meetings und Entscheidungsprozesse klarer und zufriedenstellender sowie  Arbeitsabläufe stärker selbstorganisiert gestalten können
  • gemeinsame Ziele als Basis für klare Entscheidungsprozesse herausarbeiten und nutzen können
  • nachvollziehbare und tragfähige Beschlüsse erzielen: konsequent partizipatorisch und transparent
  • Spannungen und Einwände produktiv als Schlüssel für Mitverantwortung nutzen
  • herausfordernde Situationen sicherer leiten

Informationen & Anmeldung

Bildungsurlaubja

Leitung Nils Zierath → kontakt@nils-zierath.dehttps://nils-zierath.de
Ausbildungsförderung
  • Bildungscheck (länderspezifisch), u.a. → NRW, Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen
  • Bildungsprämie (bundesweit einheitlich) → LINK
Anmeldung über LIW • Lohmarer Institut für Weiterbildung → https://liw-ev.de

4 bzw. 5 Tage GFK, die als Bildungsurlaub anerkannt werden.

Am 1. Tag werden die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation thematisiert (für Einsteiger oder zur Auffrischung).
Der Power-Workshop ist mit oder ohne diesen Einführungs-/Auffrischungstag buchbar.
Mehr erfahren | Anmeldemöglichkeit

Mehr Selbstwirksamkeit, Gelassenheit und Lebensqualität im beruflichen Alltag

Wenn Sie sich das wünschen, sind Sie hier richtig.
Ziel der Fortbildung ist es, das Werkzeug der Gewaltfreien/Wertschätzenden Kommunikation in beruflichen Kontexten anzuwenden.
Sie entwickeln die Kompetenz, auch in herausfordernden Situationen eine respektvolle und wertschätzende Haltung einzunehmen.
Auf der Ebene der Persönlichkeitsentwicklung liegt hierin für Sie die Chance zum Ausstieg aus blockierenden, unbewussten Denk- und Handlungsmustern.
Die in Konflikten verborgen liegenden Potentiale werden nutzbar gemacht.
Dadurch wird Ihr Beitrag zum Unternehmenserfolg wertschöpfend wirksam.
Lösungen entstehen, bei denen alle Beteiligten nachhaltig gewinnen.

Was Sie hier lernen

Am Ende des Workshops

  • wissen Sie, wie Sie sich selbst mittels Kommunikation nach innen wirksam führen können,
  • haben Sie Ihre Fähigkeit zu wertfreier Beobachtung gestärkt,
  • können Sie Gefühle und Bedürfnisse wahrnehmen, benennen und als Grundlage von Win-win-Lösungen nutzen,
  • sind Sie in der Lage, Ärger, Schuldzuweisungen und Selbstvorwürfe in konstruktive Handlungen zu verwandeln und so den Stresslevel zu reduzieren,
  • können Sie ein Repertoire an Kommunikationsstrategien anwenden, das Ihnen in herausfordernden Situationen Halt und Orientierung gibt.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an Fach- und Führungskräfte.
Für diejenigen, die noch kein GFK-Einführungsseminar besucht haben, ist die Teilnahme am Tag 1 des Power-Workshops verbindlich.

Bildungsurlaub

Durch die Kooperation mit IndiTO kann die Fortbildung als Bildungsurlaub anerkannt werden. (IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn, Tel. 0228-674663, info@indito.de)

Teilnahmevoraussetzungen

Für den Gesamtworkshop: keine.
Für die verkürzte Version von Di-Fr: Vorausgegangene Teilnahme an einem GFK-Einführungsseminar.
Weitere Informationen zur Veranstaltung, zu Unterkunft, Verpflegung, Kosten und Anmeldung finden Sie hier

Aufbau-Ausbildung zum Coach / Mentalcoach  an 6 Wochenenden in Bremen

Mit Anja Kenzler, zert. Trainerin CNVC, dvct – Coach und Trainerin, NLC – Coach und Lehrtrainerin, Wingwave – Coach und Lehrtrainerin, Mediatorin und Ausbilderin BM und GastdozentInnen

Die fachübergreifende Ausbildung für alle Berufsgruppen ist eine Zusatzqualifikation für Personen, die Coaching in ihrem Berufsfeld praktisch anwenden oder Coaching selbstständig ausüben wollen.

Mentalcoaching auf der Basis neurowissenschaftlicher Hirnforschung hilft verinnerlichte Modelle bewusst zu machen und neue mentale Verknüpfungen herzustellen, so dass Potenziale erfolgreich ein- und umgesetzt, Ressourcen und Begabungen aktiviert und Lebens- und Arbeitssituationen nachhaltig positiv verändert werden können.

Die Fortbildung vermittelt das Konzept des klientenzentrierten Coachings auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation und ist an den Kriterien des dvct – Deutscher Verband für Coaching und Training e.V. und NLC – Gesellschaft für neurolinguistisches Coaching e.V. orientiert.

Voraussetzung für diese Ausbildung ist ein Jahrestraining Gewaltfreie Kommunikation oder eine Mediationsausbildung auf Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation.

Termine:

10.09. – 12.09.2021
26.11. – 28.11.2021
21.01. – 23.01.2022
25.03. – 27.03.2022
20.05. – 22.05.2022

Zeiten:
Freitag         17.30 – 21.00 Uhr
Samstag      10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag       10.00 – 14.30 Uhr

Leitung:

Anja Kenzler und Gastdozentur

Mehr Informationen zu Inhalten und Konditionen dieser und weiterer Ausbildungen sendet die a.k.demie Ihnen gerne auf Anfrage (telefonisch oder per E-Mail) zu.Besuchen Sie uns auf…unserer Webseite

 

Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg
Sommerakademie im August 2021
im Open Sky House am Rheinufer nördlich von Köln

Bildungsurlaub möglich
Keine Vorkenntnisse erforderlich

Worum es in der Grundausbildung geht

In der vertrauensvollen, sicheren Atmosphäre einer beständigen Gruppe arbeiten Sie an einer verbindenden, alltagstauglichen Sprache und entwickeln Ihre wertschätzende Haltung weiter. Mit Hilfe bewusster Rücknahme des Tempos erkennen Sie sich tiefer. Hemmende, persönliche Kommunikationsmuster werden bewusst wahrgenommen und lebensdienlich gewandelt. Sie befreien sich aus dem Automatismus von (Selbst-)Verurteilung, Schuldgefühlen und Ärger. Ihr Gewinn: Wirksamkeit, Gelassenheit und Lebensfreude.

Wir lernen, starke Gefühle auszudrücken und zu hören. Fest verbunden mit den eigenen Bedürfnissen finden wir gemeinsam tragfähige Strategien. Mit Hilfe bewusster Rücknahme des Tempos erkennen wir uns tiefer. Wir nehmen die Signale unseres Körpers achtsam wahr, und so finden wir immer mehr heraus, was für uns und Andere wesentlich ist.

Die Sommerakademie in idyllischer Rheinlage bietet – herausgehoben aus dem Alltag – Nahrung für Geist, Körper und Sinne. Insbesondere dann, wenn Sie sich auch für die Unterbringung im Open Sky House entscheiden. Möglich ist die Seminarteilnahme auch als Tagesgast.

Termin der Sommerakademie

In den Sommerferien:

Montag, 26. Juli 2021 – Donnerstag, 05. August 2021
Die Veranstaltung wird in 2 x 5 Tagen mit einem Pausentag durchgeführt.
Seminarpause am Samstag, dem31.07.2021

Weitere Informationen zur Veranstaltung, zu Unterkunft, Verpflegung, Kosten und Anmeldung finden Sie hier

Wie Sie gemeinsam auf Augenhöhe entscheiden, Sinn stiften und effektiv Ergebnisse liefern

Agilität, Selbstorganisation und partizipative Führung sind notwendige – und von immer mehr Organisationen genutzte – Werkzeuge für die Neue Arbeit. Doch wie passen Selbst-organisation und zielgerichtetes Arbeiten zusammen? Wie treffen Teams tragfähige Entscheidungen auf Augenhöhe – und sichern Verbindlichkeit. Welche Strukturen fördern Partizipation und Gleichwertigkeit – und sorgen zugleich für Effizienz? Und wie schaffen Feed-backzyklen eine verantwortungsvolle Balance aus Inno-vation, Beständigkeit und Fokus, sodass am Ende hochwertige, nachvollziehbare und gemeinsam getragene Ergebnisse zum Erfolg führen?

Von oben bestimmte Lösungen? Zu wenig Akzeptanz.
Kompromisse, wo jeder verliert? Taugen nicht.
Basis-demokratie und Konsens? Dauern – zu oft auf Kosten von Motivation und Ergebnisqualität.

Daher brauchen auch flache Hierarchien und agile Selbstorganisation intelligente und effiziente Führungsstrukturen.

Effektive, robuste Selbstorganisation – eigenverantwortliche Kooperation auf Augenhöhe

Als zukunftsweisendes Organisationsmodell schafft die Soziokratie die strukturellen Grundlagen für effiziente Selbstorganisation und partizipative Führung. Grund-legend ist die Ausrichtung aller Entscheidungen entlang gemeinsamer Ziele. Selbstverantwortung und empathische Verbindung im Team sind die Mittel für eine hohe Ergebnisqualität, eine menschliche und attraktive Arbeitsumgebung sowie eine robuste und zukunftsfähige Kooperationskultur.

Niemand wird übergangen, das Wissen aller gleichwertig einbezogen. Teams entwickeln solide Lösungen kreativ und zügig. Entscheidungen sind transparent und nachvollziehbar. Mitarbeiter*innen übernehmen wieder gern und gemeinsam Verantwortung. Vertrauen wächst. Zusammenarbeit gewinnt an Dynamik, Zielführung und Freude.

Und auch in klassisch hierarchisch aufgebauten Organisationen profitieren Teams von Elementen dieser (r)evolutionären Form der Kooperation.

Sie lernen grundlegende Schritte hin zu diesem einfachen und effektiven Organisationsprinzip im praktischen Tun. Erfahren Sie es selbst … und fangen Sie morgen an.

Inhalte

Sie setzen sich auseinander mit

  • im Konsent (nicht Konsens) entscheiden: gleichwertig, zielgeleitet und tragfähig
  • intelligente Selbstorganisation: sinnvoll vernetzte Teams, transparente Informationsflüsse
  • offene Wahl: Rollen und Funktionen transparent vergeben
  • Kommunikationsstil und Haltung als zentrale Erfolgsfaktoren
  • effektive Meetings durch gemeinsame Ziele und soziokratische Strukturen
  • Spannungen und Feedback als Quelle für Lernen und Innovation nutzen
  • Einwände, Emotionen und schwierigen Situationen meistern
  • erste Schritte in Ihrer Organisation

… und haben Gelegenheit für Austausch und Vernetzung.

Ziele

Sie können morgen anfangen:

soziokratisch moderieren  •  gemeinsam Lösungen entwickeln •  im Konsent auf Augenhöhe entscheiden.

  • Prinzipien agiler Selbstorganisation verstehen
  • Meetings und Entscheidungsprozesse klarer und zufriedenstellender sowie  Arbeitsabläufe stärker selbstorganisiert gestalten können
  • gemeinsame Ziele als Basis für klare Entscheidungsprozesse herausarbeiten und nutzen können
  • nachvollziehbare und tragfähige Beschlüsse erzielen: konsequent partizipatorisch und transparent
  • Spannungen und Einwände produktiv als Schlüssel für Mitverantwortung nutzen
  • herausfordernde Situationen sicherer leiten

Informationen & Anmeldung

Bildungsurlaubja

Leitung Nils Zierath → kontakt@nils-zierath.dehttps://nils-zierath.de
Ausbildungsförderung
  • Bildungscheck (länderspezifisch), u.a. → NRW, Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen
  • Bildungsprämie (bundesweit einheitlich) → LINK
Anmeldung über LIW • Lohmarer Institut für Weiterbildung → https://liw-ev.de

Die GFK Trainerin Ausbildung ist eine modulare Ausbildung, die sie befähigt, selbst als TrainerIn tätig zu werden.

Der Leitsatz lautet dabei “Learning by doing” – deswegen wird es nicht nur beim Lernen im Seminar bleiben, sondern Sie werden von uns von Anfang an unterstützt, die GFK in überschaubaren Schritten an andere weiterzugeben.  Das dient sowohl dem tieferen Verständnis als auch Ihrem individuellen Weiterlernen.

Sie erhalten von uns professionelle Unterstützung durch empathische Feedbacks, bestens erprobte Werkzeuge und nachhaltigen Kontakt nach der Ausbildung. So entwickeln Sie Ihren ganz persönlichen Stil als Trainerin. Denn im Erkennen Ihrer eigenen und unverwechselbaren Persönlichkeit sehen wir die wirklich  tragfähige Grundlage, sowohl die Werkzeuge als auch den Geist der GFK kompetent und inspirierend weiter zu vermitteln.

Die Absolventen der Ausbildung erhalten ein Teilnahmezertifikat, das als Baustein für die Zertifizierung durch das Center for Nonviolent Communication (CNVC) und den Fachverband GFK anerkannt wird.

Modul 1+2 lassen sich eigenständig buchen als Ausbildung zur ÜbungsgruppenleiterIn

Die Ausbildung trägt dazu bei:

  • selbstbewusster Gruppen anzuleiten
  • in Konflikten einen festeren Stand zu bewahren
  • einfühlsamer und zugleich klarer mit starken Emotionen umgehen zu können
  • Ihre eigenen Konflikte mit anderen Augen zu sehen und deren Ursache zu erkennen
  • bedürfnisorientierte Kommunikation nicht nur in Übungen, sondern auch in Alltagssituationen leichter anzuwenden
  • die wichtigsten Werkzeuge und Methoden der Gewaltfreien Kommunikation besser zu beherrschen
  • die theoretischen Grundlagen, Modelle und Prozesse der GFK kennenzulernen
  • Empathische Prozesse sicherer begleiten zu können
  • die häufigsten Fragen zur GFK sicher beantworten zu können
  • auf Einwände zum Inhalt eingehen zu können
  • mit Kritik an Ihnen und Ihrer Rolle souveräner umzugehen
  • Konflikte im Seminar sicher moderieren zu können
  • konstruktives Feedback im Sinne der GFK zu geben
  • in Teams und Gruppen reibungsloser Entscheidungen zu treffen
  • das methodische Handwerkszeug an der Hand zu haben, um abwechslungsreiche Seminare mit klarem roten Faden zu gestalten
  • sich an der Flipchart wohl(er) zu fühlen und Freude beim Vortragen zu haben
  • Teile Ihres eigenen Seminarkonzepts in der Gruppe auszuprobieren

Zielgruppen -Diese Ausbildung richtet sich an Menschen, die

  • … die Haltung der GFK festigen möchten
  • … verstehen wollen welche konkreten Werkzeuge und Techniken hinter der GFK stecken.
  • …bereits als Trainerin oder Coach arbeiten und weiterführende Schritte zur Integration der GFK in Ihr Programm suchen
  • …eine Jahresausbildung in GFK  absolviert haben und sich nun zur Trainerin weiter fortbilden möchten.
  • … beabsichtigen, als Trainerin die Gewaltfreie Kommunikation in Seminaren, Vorträgen oder Workshops selbst weiterzugeben
  • … die Werkzeuge und Haltung der GFK auch beruflich nutzen möchten

Vorkenntnisse
Teilnahme an einer mehrtägigen Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation, idealerweise an einer Jahresausbildung.

 

Die fünf Module der Ausbildung

  1. Übungsgruppen anleiten
  2. GFK Prozesse
  3. Heikle Situationen meistern
  4. Gruppen methodisch sauber anleiten
  5. Integration und Feedback

In Modul 1 lernen Sie, wie Sie…

  • ihre Haltung sowohl im Seminar als auch im Alltag stabilisieren
  • eine GFK Übungsgruppe so strukturieren, dass Sie alle Lerntypen erreichen ohne sie in starre Strukturen zu zwängen
  • Sie mit einfachen Übungen die wichtigsten Aspekte der GFK im Rahmen einer Übungsgruppen vermitteln können
  • Wie sie aus einer wertschätzenden Haltung ihr Anliegen klar und deutlich verbalisieren, ohne Forderung oder Angriff

In Modul 2 lernen Sie, wie Sie…

  • Selbst-Erfahrungsprozesse aus Sicht der GFK zu gestalten und Teilnehmende üben zu lassen
  • wohlwollendes Feedback so verbalisieren, dass es gehört wird
  • mit Herausforderungen umgehen können, z.B. bei Teilnehmern, die gerne schnelle Lösungen hätten
  • verschiedene Techniken zur Einstimmung und Entschleunigung verwenden können
  • damit umgehen können, wenn Sie sich selbst für etwas verurteilen – und wie Sie Teilnehmende sicher durch diesen Prozess führen können

In Modul 3 lernen Sie…

  • Wie Sie mit inhaltlichen Einwänden zur GFK wertschätzend und klar umgehen können
  • Wie Sie bei Kritik an Ihnen oder dem Training entspannt bleiben können
  • Wie Sie Fragen zum Inhalt kurz und knapp beantworten können
  • Wie Sie zwischen Menschen zur Konfliktklärung beitragen können und dabei praktische Elemente der Moderation und Mediation nutzen können
  • Was wertvoll sein wird, wenn Sie sich auf den Weg der Anerkennung (Fachverband) oder Zertifizierung (CNVC) begeben
  • Wie Sie Menschen unterbrechen können, die in einer Gruppe mehr reden, als ihnen lieb ist

In Modul 4 lernen Sie…

  • Wie Sie Seminare konzipieren und auf Ihre Zielgruppe zuschneiden können
  • Was Sie bei der Planung der Seminareinheiten berücksichtigen sollten
  • Wie Sie mit der bewährten PITT Struktur möglichst viele Teilnehmer inspirieren
  • Wie sich Gruppendynamik entwickelt und was das für Ihre Arbeit als TrainerIn bedeutet
  • Wie Sie mit unterschiedlichen Ansprüchen an ihre Rolle als TrainerIn umgehen können
  • Wie sie mit GFK und dem SK-Prinzip erfolgreiche Gruppenentscheidungen fördern können
  • Wie Sie die Flipchart effektiv und ansprechend zur Visualisierung verwenden können

In Modul 5 lernen Sie…

  • …eigenständig eine Seminareinheit zu planen, vorzubereiten und durchzuführen
  • …eine Menge unterschiedlicher Trainingsstile kennen
  • …sich gegenseitig klares und wohlwollendes Feedback zu geben
  • …wo aus Sicht und Erfahrung anderer Teilnehmer ihre eigenen Stärken und Schwächen liegen
  • …die offene Enden, Fragen und Themen zu besprechen und Strategien zu deren Klärung zu entwickeln

Trainer

die verschiedenen Module werden von wechselnden Trainernduos aus unserem Team gestaltet, so dass Sie unterschiedliche Trainigsstile und Persönlichkeiten kennenlernen.

Mehr Infos und Anmeldung auf unserer Homepage

Die GFK Trainerin Ausbildung ist eine modulare Ausbildung, die sie befähigt, selbst als TrainerIn tätig zu werden.

Der Leitsatz lautet dabei “Learning by doing” – deswegen wird es nicht nur beim Lernen im Seminar bleiben, sondern Sie werden von uns von Anfang an unterstützt, die GFK in überschaubaren Schritten an andere weiterzugeben.  Das dient sowohl dem tieferen Verständnis als auch Ihrem individuellen Weiterlernen.

Sie erhalten von uns professionelle Unterstützung durch empathische Feedbacks, bestens erprobte Werkzeuge und nachhaltigen Kontakt nach der Ausbildung. So entwickeln Sie Ihren ganz persönlichen Stil als Trainerin. Denn im Erkennen Ihrer eigenen und unverwechselbaren Persönlichkeit sehen wir die wirklich  tragfähige Grundlage, sowohl die Werkzeuge als auch den Geist der GFK kompetent und inspirierend weiter zu vermitteln.

Die Absolventen der Ausbildung erhalten ein Teilnahmezertifikat, das als Baustein für die Zertifizierung durch das Center for Nonviolent Communication (CNVC) und den Fachverband GFK anerkannt wird.

Modul 1+2 lassen sich eigenständig buchen als Ausbildung zur ÜbungsgruppenleiterIn

Die Ausbildung trägt dazu bei:

  • selbstbewusster Gruppen anzuleiten
  • in Konflikten einen festeren Stand zu bewahren
  • einfühlsamer und zugleich klarer mit starken Emotionen umgehen zu können
  • Ihre eigenen Konflikte mit anderen Augen zu sehen und deren Ursache zu erkennen
  • bedürfnisorientierte Kommunikation nicht nur in Übungen, sondern auch in Alltagssituationen leichter anzuwenden
  • die wichtigsten Werkzeuge und Methoden der Gewaltfreien Kommunikation besser zu beherrschen
  • die theoretischen Grundlagen, Modelle und Prozesse der GFK kennenzulernen
  • Empathische Prozesse sicherer begleiten zu können
  • die häufigsten Fragen zur GFK sicher beantworten zu können
  • auf Einwände zum Inhalt eingehen zu können
  • mit Kritik an Ihnen und Ihrer Rolle souveräner umzugehen
  • Konflikte im Seminar sicher moderieren zu können
  • konstruktives Feedback im Sinne der GFK zu geben
  • in Teams und Gruppen reibungsloser Entscheidungen zu treffen
  • das methodische Handwerkszeug an der Hand zu haben, um abwechslungsreiche Seminare mit klarem roten Faden zu gestalten
  • sich an der Flipchart wohl(er) zu fühlen und Freude beim Vortragen zu haben
  • Teile Ihres eigenen Seminarkonzepts in der Gruppe auszuprobieren

Zielgruppen -Diese Ausbildung richtet sich an Menschen, die

  • … die Haltung der GFK festigen möchten
  • … verstehen wollen welche konkreten Werkzeuge und Techniken hinter der GFK stecken.
  • …bereits als Trainerin oder Coach arbeiten und weiterführende Schritte zur Integration der GFK in Ihr Programm suchen
  • …eine Jahresausbildung in GFK  absolviert haben und sich nun zur Trainerin weiter fortbilden möchten.
  • … beabsichtigen, als Trainerin die Gewaltfreie Kommunikation in Seminaren, Vorträgen oder Workshops selbst weiterzugeben
  • … die Werkzeuge und Haltung der GFK auch beruflich nutzen möchten

Vorkenntnisse
Teilnahme an einer mehrtägigen Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation, idealerweise an einer Jahresausbildung.

 

Die fünf Module der Ausbildung

  1. Übungsgruppen anleiten
  2. GFK Prozesse
  3. Heikle Situationen meistern
  4. Gruppen methodisch sauber anleiten
  5. Integration und Feedback

In Modul 1 lernen Sie, wie Sie…

  • ihre Haltung sowohl im Seminar als auch im Alltag stabilisieren
  • eine GFK Übungsgruppe so strukturieren, dass Sie alle Lerntypen erreichen ohne sie in starre Strukturen zu zwängen
  • Sie mit einfachen Übungen die wichtigsten Aspekte der GFK im Rahmen einer Übungsgruppen vermitteln können
  • Wie sie aus einer wertschätzenden Haltung ihr Anliegen klar und deutlich verbalisieren, ohne Forderung oder Angriff

In Modul 2 lernen Sie, wie Sie…

  • Selbst-Erfahrungsprozesse aus Sicht der GFK zu gestalten und Teilnehmende üben zu lassen
  • wohlwollendes Feedback so verbalisieren, dass es gehört wird
  • mit Herausforderungen umgehen können, z.B. bei Teilnehmern, die gerne schnelle Lösungen hätten
  • verschiedene Techniken zur Einstimmung und Entschleunigung verwenden können
  • damit umgehen können, wenn Sie sich selbst für etwas verurteilen – und wie Sie Teilnehmende sicher durch diesen Prozess führen können

In Modul 3 lernen Sie…

  • Wie Sie mit inhaltlichen Einwänden zur GFK wertschätzend und klar umgehen können
  • Wie Sie bei Kritik an Ihnen oder dem Training entspannt bleiben können
  • Wie Sie Fragen zum Inhalt kurz und knapp beantworten können
  • Wie Sie zwischen Menschen zur Konfliktklärung beitragen können und dabei praktische Elemente der Moderation und Mediation nutzen können
  • Was wertvoll sein wird, wenn Sie sich auf den Weg der Anerkennung (Fachverband) oder Zertifizierung (CNVC) begeben
  • Wie Sie Menschen unterbrechen können, die in einer Gruppe mehr reden, als ihnen lieb ist

In Modul 4 lernen Sie…

  • Wie Sie Seminare konzipieren und auf Ihre Zielgruppe zuschneiden können
  • Was Sie bei der Planung der Seminareinheiten berücksichtigen sollten
  • Wie Sie mit der bewährten PITT Struktur möglichst viele Teilnehmer inspirieren
  • Wie sich Gruppendynamik entwickelt und was das für Ihre Arbeit als TrainerIn bedeutet
  • Wie Sie mit unterschiedlichen Ansprüchen an ihre Rolle als TrainerIn umgehen können
  • Wie sie mit GFK und dem SK-Prinzip erfolgreiche Gruppenentscheidungen fördern können
  • Wie Sie die Flipchart effektiv und ansprechend zur Visualisierung verwenden können

In Modul 5 lernen Sie…

  • …eigenständig eine Seminareinheit zu planen, vorzubereiten und durchzuführen
  • …eine Menge unterschiedlicher Trainingsstile kennen
  • …sich gegenseitig klares und wohlwollendes Feedback zu geben
  • …wo aus Sicht und Erfahrung anderer Teilnehmer ihre eigenen Stärken und Schwächen liegen
  • …die offene Enden, Fragen und Themen zu besprechen und Strategien zu deren Klärung zu entwickeln

Trainer

die verschiedenen Module werden von wechselnden Trainernduos aus unserem Team gestaltet, so dass Sie unterschiedliche Trainigsstile und Persönlichkeiten kennenlernen.

Mehr Infos und Anmeldung auf unserer Homepage

4 Module, nur als Paket buchbar:

3 Module in Köln (Hotel Tryp Nh. Hauptbahnhof),
1 Modul im Kloster Steinfeld (Eifel) mit dortiger Unterbringung im Gästehaus.

Worum es in der Grundausbildung geht

In der vertrauensvollen, sicheren Atmosphäre einer beständigen Gruppe arbeiten Sie an einer verbindenden, alltagstauglichen Sprache und entwickeln Ihre wertschätzende Haltung weiter. Mit Hilfe bewusster Rücknahme des Tempos erkennen Sie sich tiefer. Hemmende, persönliche Kommunikationsmuster werden bewusst wahrgenommen und lebensdienlich gewandelt. Sie befreien sich aus dem Automatismus von (Selbst-)Verurteilung, Schuldgefühlen und Ärger. Ihr Gewinn: Wirksamkeit, Gelassenheit und Lebensfreude.

Wir lernen, starke Gefühle auszudrücken und zu hören. Fest verbunden mit den eigenen Bedürfnissen finden wir gemeinsam tragfähige Strategien. Mit Hilfe bewusster Rücknahme des Tempos erkennen wir uns tiefer. Wir nehmen die Signale unseres Körpers achtsam wahr, und so finden wir immer mehr heraus, was für uns und Andere wesentlich ist.

Die 4 Module der Grundausbildung

Grundlagen vertiefen (Köln)
19. – 21. März 2021

Sich empathisch verbinden – sich der Veränderung öffnen (Gästehaus des Klosters Steinfeld / Eifel, Einzelzimmer/VP)
07. – 11. Juni 2021

Authentisch kommunizieren (Köln)
03. – 05. September 2021

GFK im Alltag leben (Köln)
12. – 14. November 2021

Der Nutzen der Ausbildung für Sie

  • Indem Sie Ihre Fähigkeit zur Beobachtung stärken und sich eigener Bewertungen und Interpretationen bewusst werden, durchbrechen Sie erfolgreich alte Muster von Angriff und Selbstdemontage.
  • Durch die Ausrichtung Ihrer Wahrnehmung auf Gefühle und Bedürfnisse bestimmen Empathie und Entschlossenheit zunehmend Ihr Kommunikationsverhalten. Das stärkt Sie in allen Rollen Ihres privaten wie beruflichen Alltags.
  • Sie bleiben in Konflikten souveräner, weil es Ihnen gelingt, auch schwierige Botschaften zu hören, ohne sie persönlich zu nehmen. Eigene Anliegen lernen Sie so auszudrücken, dass Sie leichter Gehör finden.
  • Mit wachsender Gelassenheit steigt Ihr Energieniveau und Sie verbessern Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit.
  • Diese Ausbildung umfasst 84 Zeitstunden und wird Ihnen bei einer angestrebten Zertifizierung über das CNVC mit 12 Tagen angerechnet.

Was Sie im Einzelnen erwartet

Auf den Gruppenprozess abgestimmte Übungen (Einzel-, Partner-, Gruppenübungen, Arbeit im Plenum), mit dem Ziel,

  • die beobachtende Instanz in Ihnen gezielt zu trainieren
  • Selbstklärung und Empathie aus verschiedenen Perspektiven zu üben und die emotionale Intelligenz zu fördern
  • die Scheu vor dem Umgang mit schwierigen Gefühlen mit Leichtigkeit zu überwinden
  • Bedürfnisse als lebendige Motivatoren zu erfahren und sowohl auszudrücken, als auch zu hören
  • den konstruktiven Umgang mit Ärger und Wut zu üben
  • durch die Arbeit mit inneren Anteilen, Entscheidungsprozesse zu verstehen und gezielt vorzubereiten
  • Techniken kennenzulernen, wertschätzend „nein“ zu sagen, zu unterbrechen, Lob oder Bedauern auszudrücken, Feedback zu geben, Bitten zu äußern
  • Ihre Glaubenssätze und Reaktionsmuster als Teil Ihrer persönlichen Programmierung zu erkennen und Wege zur Entwicklung kennenzulernen
  • Alltägliche Gesprächsanlässe und Konfliktsituationen in vielfältigen Settings zu üben und sicher zu beherrschen

Ausgangspunkt sind immer die eigenen Erfahrungen aus Ihrem persönlichen wie beruflichen Kontext.

Teilnahmevoraussetzung

Anmelden können sich alle Personen, die ein Einführungsseminar besucht oder vergleichbare Vorkenntnisse haben.

Bildungsurlaub

Durch die Kooperation mit IndiTO kann die Ausbildung als Bildungsurlaub anerkannt werden. IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn, Tel. 0228-674663. info@indito.de

Weitere Informationen zur Veranstaltung, zu Unterkunft, Verpflegung, Kosten und zur Anmeldung finden Sie hier

Die GFK Trainerin Ausbildung ist eine modulare Ausbildung, die sie befähigt, selbst als TrainerIn tätig zu werden.

Der Leitsatz lautet dabei “Learning by doing” – deswegen wird es nicht nur beim Lernen im Seminar bleiben, sondern Sie werden von uns von Anfang an unterstützt, die GFK in überschaubaren Schritten an andere weiterzugeben.  Das dient sowohl dem tieferen Verständnis als auch Ihrem individuellen Weiterlernen.

Sie erhalten von uns professionelle Unterstützung durch empathische Feedbacks, bestens erprobte Werkzeuge und nachhaltigen Kontakt nach der Ausbildung. So entwickeln Sie Ihren ganz persönlichen Stil als Trainerin. Denn im Erkennen Ihrer eigenen und unverwechselbaren Persönlichkeit sehen wir die wirklich  tragfähige Grundlage, sowohl die Werkzeuge als auch den Geist der GFK kompetent und inspirierend weiter zu vermitteln.

Die Absolventen der Ausbildung erhalten ein Teilnahmezertifikat, das als Baustein für die Zertifizierung durch das Center for Nonviolent Communication (CNVC) und den Fachverband GFK anerkannt wird.

Modul 1+2 lassen sich eigenständig buchen als Ausbildung zur ÜbungsgruppenleiterIn

Die Ausbildung trägt dazu bei:

  • selbstbewusster Gruppen anzuleiten
  • in Konflikten einen festeren Stand zu bewahren
  • einfühlsamer und zugleich klarer mit starken Emotionen umgehen zu können
  • Ihre eigenen Konflikte mit anderen Augen zu sehen und deren Ursache zu erkennen
  • bedürfnisorientierte Kommunikation nicht nur in Übungen, sondern auch in Alltagssituationen leichter anzuwenden
  • die wichtigsten Werkzeuge und Methoden der Gewaltfreien Kommunikation besser zu beherrschen
  • die theoretischen Grundlagen, Modelle und Prozesse der GFK kennenzulernen
  • Empathische Prozesse sicherer begleiten zu können
  • die häufigsten Fragen zur GFK sicher beantworten zu können
  • auf Einwände zum Inhalt eingehen zu können
  • mit Kritik an Ihnen und Ihrer Rolle souveräner umzugehen
  • Konflikte im Seminar sicher moderieren zu können
  • konstruktives Feedback im Sinne der GFK zu geben
  • in Teams und Gruppen reibungsloser Entscheidungen zu treffen
  • das methodische Handwerkszeug an der Hand zu haben, um abwechslungsreiche Seminare mit klarem roten Faden zu gestalten
  • sich an der Flipchart wohl(er) zu fühlen und Freude beim Vortragen zu haben
  • Teile Ihres eigenen Seminarkonzepts in der Gruppe auszuprobieren

Zielgruppen -Diese Ausbildung richtet sich an Menschen, die

  • … die Haltung der GFK festigen möchten
  • … verstehen wollen welche konkreten Werkzeuge und Techniken hinter der GFK stecken.
  • …bereits als Trainerin oder Coach arbeiten und weiterführende Schritte zur Integration der GFK in Ihr Programm suchen
  • …eine Jahresausbildung in GFK  absolviert haben und sich nun zur Trainerin weiter fortbilden möchten.
  • … beabsichtigen, als Trainerin die Gewaltfreie Kommunikation in Seminaren, Vorträgen oder Workshops selbst weiterzugeben
  • … die Werkzeuge und Haltung der GFK auch beruflich nutzen möchten

Vorkenntnisse
Teilnahme an einer mehrtägigen Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation, idealerweise an einer Jahresausbildung.

 

Die fünf Module der Ausbildung

  1. Übungsgruppen anleiten
  2. GFK Prozesse
  3. Heikle Situationen meistern
  4. Gruppen methodisch sauber anleiten
  5. Integration und Feedback

In Modul 1 lernen Sie, wie Sie…

  • ihre Haltung sowohl im Seminar als auch im Alltag stabilisieren
  • eine GFK Übungsgruppe so strukturieren, dass Sie alle Lerntypen erreichen ohne sie in starre Strukturen zu zwängen
  • Sie mit einfachen Übungen die wichtigsten Aspekte der GFK im Rahmen einer Übungsgruppen vermitteln können
  • Wie sie aus einer wertschätzenden Haltung ihr Anliegen klar und deutlich verbalisieren, ohne Forderung oder Angriff

In Modul 2 lernen Sie, wie Sie…

  • Selbst-Erfahrungsprozesse aus Sicht der GFK zu gestalten und Teilnehmende üben zu lassen
  • wohlwollendes Feedback so verbalisieren, dass es gehört wird
  • mit Herausforderungen umgehen können, z.B. bei Teilnehmern, die gerne schnelle Lösungen hätten
  • verschiedene Techniken zur Einstimmung und Entschleunigung verwenden können
  • damit umgehen können, wenn Sie sich selbst für etwas verurteilen – und wie Sie Teilnehmende sicher durch diesen Prozess führen können

In Modul 3 lernen Sie…

  • Wie Sie mit inhaltlichen Einwänden zur GFK wertschätzend und klar umgehen können
  • Wie Sie bei Kritik an Ihnen oder dem Training entspannt bleiben können
  • Wie Sie Fragen zum Inhalt kurz und knapp beantworten können
  • Wie Sie zwischen Menschen zur Konfliktklärung beitragen können und dabei praktische Elemente der Moderation und Mediation nutzen können
  • Was wertvoll sein wird, wenn Sie sich auf den Weg der Anerkennung (Fachverband) oder Zertifizierung (CNVC) begeben
  • Wie Sie Menschen unterbrechen können, die in einer Gruppe mehr reden, als ihnen lieb ist

In Modul 4 lernen Sie…

  • Wie Sie Seminare konzipieren und auf Ihre Zielgruppe zuschneiden können
  • Was Sie bei der Planung der Seminareinheiten berücksichtigen sollten
  • Wie Sie mit der bewährten PITT Struktur möglichst viele Teilnehmer inspirieren
  • Wie sich Gruppendynamik entwickelt und was das für Ihre Arbeit als TrainerIn bedeutet
  • Wie Sie mit unterschiedlichen Ansprüchen an ihre Rolle als TrainerIn umgehen können
  • Wie sie mit GFK und dem SK-Prinzip erfolgreiche Gruppenentscheidungen fördern können
  • Wie Sie die Flipchart effektiv und ansprechend zur Visualisierung verwenden können

In Modul 5 lernen Sie…

  • …eigenständig eine Seminareinheit zu planen, vorzubereiten und durchzuführen
  • …eine Menge unterschiedlicher Trainingsstile kennen
  • …sich gegenseitig klares und wohlwollendes Feedback zu geben
  • …wo aus Sicht und Erfahrung anderer Teilnehmer ihre eigenen Stärken und Schwächen liegen
  • …die offene Enden, Fragen und Themen zu besprechen und Strategien zu deren Klärung zu entwickeln

Trainer

die verschiedenen Module werden von wechselnden Trainernduos aus unserem Team gestaltet, so dass Sie unterschiedliche Trainigsstile und Persönlichkeiten kennenlernen.

Mehr Infos und Anmeldung auf unserer Homepage

Konstruktiv miteinander kommunizieren

Das Training bietet Ihnen die Möglichkeit, die Haltung, die Methode und die wichtigsten Schlüssel der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg kennen zu lernen.

Nutzen Sie das abwechslungsreiche Training, um spielerisch-aktiv eigene Erfahrungen mit veränderter Kommunikation zu machen, die Ihr Leben in Beruf, Partnerschaft, Schule und Familie erleichtert und bereichert. Sie werden Ihre Selbstwahrnehmung vertiefen und Ihre Konfliktfähigkeit weiterentwickeln. Das stärkt Ihre emotionale und soziale Kompetenz.

Anschauliche Präsentationen im Wechsel mit praktischen Übungen – gerne auch anhand Ihrer eigenen Alltagssituationen – machen die stärkende Wirkung konkret und lebendig erfahrbar. Die konstruktive Kommunikation ermutigt dazu, sich mit dem zu verbinden, was hinter unseren Interpretationen und Urteilen steht: unsere Gefühle, Bedürfnisse und Werte. So wird es möglich, auch schwierig erscheinende Situationen auf wertschätzend kooperativem Weg zu meistern. Sie vertiefen einen Sprachgebrauch, der sich auf Wohlwollen und Respekt gründet, der die Chancen für einen offenen, aufrichtigen und empathischen Dialog fördert, was Ihre Beziehungen entspannt und bereichert.

Zeiten: Mo – Do: 9:30 – 16:30 Uhr u. Fr: 9:30  – 15:30 Uhr

Beitrag: 390,– Euro