Seminare

„Gelassen sein – gelassen bleiben“
Für alle, die die Gewaltfreie Kommunikation und natürlich die Haltung der GFK vertiefen wollen an einem schönen Ort im Seminarhaus Zürnshof. Das Seminarhaus befindet sich in idyllischer Landschaft, umgeben von alten Eichen auf einer ehemaligen landwirtschaftlichen Hofstelle in Hassendorf im Landkreis Rotenburg (Wümme).

In diesem Seminar werden wir mit verschiedenen Übungen mit dem Thema „Gelassen sein – gelassen bleiben“ arbeiten und natürlich die Haltung der GFK vertiefen und üben, wie wir andere bei dem Thema Gelassenheit begleiten können.

Leitung:
Anja Kenzler

Voraussetzung:
Voraussetzung ist ein Training in GFK mit mindestens 10 Tagen oder eine Mediationsausbildung auf Grundlage der GFK.

Veranstaltungsort:
Im Seminarhaus Zürnshof, Worthstraße 1, 27367 Hassendorf

Kosten:
bei Anmeldung bis 25.07.2023: 590,- EUR
anschließend: 690,- EUR (USt-befreit)

Das Seminar wird Anja Kenzler, zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC)seit 2004 leiten.

Für die Fortbildung ist in Niedersachsen Bildungsurlaub beantragt, der auf Hessen übertragbar ist.

 

Besuchen Sie uns auf…unserer Webseite

Berufliches Seminar zur Gewaltfreien Kommunikation (GFK)

Um unsere Sprache und unser Verhalten mithilfe der Gewaltfreien Kommunikation grundlegend zu verändern, brauchen wir ein vertieftes Verständnis unserer bisherigen Sprachmuster und der Möglichkeiten, die wir durch die GFK an die Hand bekommen. Sich von hinderlichen Sprechgewohnheiten zu lösen und neue, konstruktive Perspektiven einzunehmen, wird in diesem intensiven Vertiefungs-Seminar eingehend vermittelt. Gerade im beruflichen Kontext profitieren wir stark davon.

Die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation werden aufgefrischt und gefestigt. Es wird geübt, sich (im beruflichen Kontext) wertschätzend und aufrichtig mitzuteilen und anderen empathisch zuzuhören.

Eigene Konflikte werden in eine Struktur gebracht und exemplarisch im Rollenspiel gelöst. Neue Umgangsformen, wie wir Stolpersteine der Kommunikation umgehen oder überwinden können, werden aufgezeigt. Aspekte der Kommunikation, die uns vielleicht bislang noch gar nicht bewusst waren, werden in den Fokus gerückt. Zum Beispiel, wie wir mit unseren eigenen Grenzen und den Grenzen anderer umgehen.

Seminarinhalte:

  • Vertiefung der vier Komponenten der GfK
  • Aufdeckung hinderlicher Sprachmuster
  • selbst-empathisch mit eigenem Ärger umgehen
  • Schulddenken auflösen und Verantwortung übernehmen
  • Bewusstmachung verbreiteter, nicht-empathischer Umgangsformen
  • Feedback ausdrücken
  • Umgang mit einem Nein
  • Umgang mit Unterbrechen und Unterbrochenwerden

 

Anerkannt als Bildungsurlaub bzw. anerkannter Bildungsträger für Bildungsurlaub/Bildungszeit in: Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Saarland

Anerkennung möglich in: Brandenburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, ThüringenMitteilung_Arbeitgeber_plus_Seminarprogramm Flyer_BU_11.-15.10.21 Info_Schritte_zum_Bildungsurlaub

Leitung: Anja Kenzler

Berufliche Zusatzausbildung an 7 Wochenenden und 2 Wochenblöcken zum zertifizierten Mediator nach den Standards des Bundesverbandes Mediation e.V. (BM) und auf Grundlage des Mediationsgesetzes.

Durch diese Ausbildung können im Sinne des § 3 der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV) 40 Zeitstunden der Fortbildungspflicht für die nächsten 4 Jahre abgedeckt werden.

Diese fachübergreifende Weiterbildung für alle Berufsgruppen ist eine Zusatzqualifikation für Personen, die Mediation in ihrem Berufsfeld praktisch anwenden oder Mediation selbstständig ausüben wollen.

Entscheidungswochenende:
1. WE: 18.11. – 20.11.2022

Termine:

2. WB: 23.01. – 27.01.2023
3. WE: 17.03. – 19.03.2023
4. WE: 12.05. – 14.05.2023
5. WE: 30.06. – 02.07.2023
6. WE: 08.09. – 10.09.2023
7. WE: 24.11. – 26.11.2023
8. WB: 22.01. – 26.01.2024
9. WE: 15.03. – 17.03.2024

 

Für die Wochenblöcke (WB) ist in Niedersachsen Bildungsurlaub bewilligt, der auf Hessen übertragbar ist.

 

Mehr Informationen zu Inhalten und Konditionen dieser und weiterer Ausbildungen sendet die a.k.demie Ihnen gerne auf Anfrage (telefonisch oder per E-Mail) zu.

Besuchen Sie uns auf…unserer Webseite

Inhalt

Der pädagogische Alltag birgt an vielen Stellen Konfliktpotenziale:
• Kinder, Jugendliche und Familien geraten miteinander in Streit oder zeigen heikle und herausfordernde Verhaltensweisen.
• Eltern, Fachkräfte und Lehrkräfte schätzen Situationen unterschiedlich ein.
• Innerhalb eines Teams oder zwischen Mitarbeitenden und Leitung kommt es zu grundlegenden Differenzen.
All das kann die Beteiligten überfordern und dazu verleiten, mit (Gegen-)Angriff, Rückzug, Starre oder sogar Unterwerfung zu reagieren. Enge im Fühlen, Denken und Verhalten ist ein Alarmsignal. Es zeigt an, dass ein zeitweiliger Verlust von Kontakt zu sich selbst und zum Gegenüber vorliegt und ein externes Bindungs- und Besinnungsangebot von Nöten ist.

Konfliktkompetenz ist auf die Probe gestellte Sozialkompetenz, nämlich die Fähigkeit, in und trotz unausweichlicher Konflikte in Beziehung zu bleiben bzw. daran wieder anzuknüpfen.

Kinder, Jugendliche und Eltern entwickeln umso mehr Zuversicht, Eigenverantwortung und Gemeinschaftsfähigkeit, je öfter sie sich in kritischen und krisenhaften Herausforderungen erfolgreich bewähren. Dafür brauchen sie in eben diesen Situationen kompetente Begleitung durch authentische, empathische, beharrliche und wegweisende Bezugspersonen.

Dieser Kurs orientiert sich am Konzept der Gewaltfreien Kommunikation, die durch wohlwollende Würdigung der Bedürfnisse aller Beteiligten heraus belastbare Beziehungen und nachhaltige Lösungen entwickelt. Er bietet differenzierte Leuchtturm-Prinzipien, wirksame Prozesse, bewährte Methoden und eine einfache, klare Sprache.

Die Teilnehmenden gewinnen Sicherheit in der Entschärfung von Konfliktbomben, in der Begleitung innerer Klärungsprozesse, im Stiften von Verbindung zwischen Streitenden, in der Förderung von Konflikt- und Beziehungskompetenz von Kindern, Jugendlichen und Eltern sowie in der Entwicklung starker Teamarbeit und sozialer Organisationen.

Bildungsurlaub

Weil der Kurs über 2 Kalenderjahre geht, können dafür 10 Tage Bildungsurlaub genommen werden.

Nutzen

• Konflikt- und Beziehungsfähigkeit in herausfordernden pädagogischen Situationen
• Begleitung, Beratung und Empowerment bei inneren Konflikten und Klärungen
• Mediation und Verständigung im Kontakt mit mehreren (Konflikt-)Beteiligten
• Training und Entwicklung, Anregung und Förderung von Selbstkompetenz und Sozialkompetenz in Projekten
• Beitragen zu Teamarbeit und zur Entwicklung von sozialen Organisationen als Team-Mitglied sowie Führungskraft bis hin zur Beteiligung an sozialem Wandel

Zeitrahmen / Programm

Modul 1: 17.-19.11.2022
4 weitere dreitägige Module 2023, Termine werden noch bekanntgegeben

Zeiten je Modul:
Tag 1: 10:00 – ca. 18:00 Uhr
Tag 2: 09:00 – ca. 18:00 Uhr
Tag 3: 09:00 – ca. 16:00 Uhr

Modul 1 (17.-19.11.2022)
Nur mit mir! Konflikt- und Beziehungsfähigkeit in herausfordernden, vor allem pädagogischen Situationen als selbst am Konflikt beteiligte Person

Modul 2
Worum geht es dir eigentlich? Begleitung, Beratung und Empowerment im Kontakt mit Einzelpersonen (Kindern, Jugendlichen, Eltern, Kolleg:innen, Mitarbeitenden) bei inneren Konflikten und Klärungsprozessen

Modul 3
Das können wir klären! Mediation und Verständigung, Verbindung stiften und kooperative Lösungsfindung im Kontakt mit mehreren (Konflikt-)Beteiligten

Modul 4
Miteinander lernen: Training und Entwicklung, Anregung und Förderung von Selbstkompetenz und Sozialkompetenz in Projekten

Praxis-Phase
Eigenständige Planung, Durchführung und Evaluation eines Projektes zur Förderung von Konflikt- und Beziehungskompetenz Jugendhilfe, Schule oder sozialen Organisationen

Modul 5
Abschluss und Aufbruch: Projekt-Präsentationen, Beitragen zur Entwicklung von sozialen Organisationen als Team-Mitglied und Führungskraft sowie zum sozialen Wandel

Peergruppen und Transferaufgaben
Zwischen den Modulen und während der Praxis-Phase finden jeweils (ggf. Online-)Treffen in Peergruppen statt. Während der Praxis-Phase werden optionale Supervisionstreffen für die gesamte Gruppe angeboten. Die Treffen dienen der Bearbeitung von Aufgaben zur Unterstützung des Transfers in die berufliche Praxis und ermöglichen kollegialen Austausch.

Methoden

Kompakte Inputs, aktivierende Übungen in Kleingruppen, Reflexion und Diskussion im Plenum, kollegialer Austausch, Fallarbeit, Transferaufgaben für die päd. Praxis

Die GFK Trainerin Ausbildung ist eine modulare Ausbildung, die sie befähigt, selbst als TrainerIn tätig zu werden.

Der Leitsatz lautet dabei “Learning by doing” – deswegen wird es nicht nur beim Lernen im Seminar bleiben, sondern Sie werden von uns von Anfang an unterstützt, die GFK in überschaubaren Schritten an andere weiterzugeben.  Das dient sowohl dem tieferen Verständnis als auch Ihrem individuellen Weiterlernen.

Sie erhalten von uns professionelle Unterstützung durch empathische Feedbacks, bestens erprobte Werkzeuge und nachhaltigen Kontakt nach der Ausbildung. So entwickeln Sie Ihren ganz persönlichen Stil als Trainerin. Denn im Erkennen Ihrer eigenen und unverwechselbaren Persönlichkeit sehen wir die wirklich  tragfähige Grundlage, sowohl die Werkzeuge als auch den Geist der GFK kompetent und inspirierend weiter zu vermitteln.

Die Absolventen der Ausbildung erhalten ein Teilnahmezertifikat, das als Baustein für die Zertifizierung durch das Center for Nonviolent Communication (CNVC) und den Fachverband GFK anerkannt wird.

Block 1+2 lassen sich eigenständig buchen als Ausbildung zur ÜbungsgruppenleiterIn

Die Ausbildung trägt dazu bei:

  • selbstbewusster Gruppen anzuleiten
  • in Konflikten einen festeren Stand zu bewahren
  • einfühlsamer und zugleich klarer mit starken Emotionen umgehen zu können
  • Ihre eigenen Konflikte mit anderen Augen zu sehen und deren Ursache zu erkennen
  • bedürfnisorientierte Kommunikation nicht nur in Übungen, sondern auch in Alltagssituationen leichter anzuwenden
  • die wichtigsten Werkzeuge und Methoden der Gewaltfreien Kommunikation besser zu beherrschen
  • die theoretischen Grundlagen, Modelle und Prozesse der GFK kennenzulernen
  • Empathische Prozesse sicherer begleiten zu können
  • die häufigsten Fragen zur GFK sicher beantworten zu können
  • auf Einwände zum Inhalt eingehen zu können
  • mit Kritik an Ihnen und Ihrer Rolle souveräner umzugehen
  • Konflikte im Seminar sicher moderieren zu können
  • konstruktives Feedback im Sinne der GFK zu geben
  • in Teams und Gruppen reibungsloser Entscheidungen zu treffen
  • das methodische Handwerkszeug an der Hand zu haben, um abwechslungsreiche Seminare mit klarem roten Faden zu gestalten
  • sich an der Flipchart wohl(er) zu fühlen und Freude beim Vortragen zu haben
  • Teile Ihres eigenen Seminarkonzepts in der Gruppe auszuprobieren

Zielgruppen -Diese Ausbildung richtet sich an Menschen, die

  • … die Haltung der GFK festigen möchten
  • … verstehen wollen welche konkreten Werkzeuge und Techniken hinter der GFK stecken.
  • …bereits als Trainerin oder Coach arbeiten und weiterführende Schritte zur Integration der GFK in Ihr Programm suchen
  • …eine Jahresausbildung in GFK  absolviert haben und sich nun zur Trainerin weiter fortbilden möchten.
  • … beabsichtigen, als Trainerin die Gewaltfreie Kommunikation in Seminaren, Vorträgen oder Workshops selbst weiterzugeben
  • … die Werkzeuge und Haltung der GFK auch beruflich nutzen möchten

 

Vorkenntnisse
Teilnahme an einer mehrtägigen Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation, idealerweise an einer Jahresausbildung.

 

Die fünf Blöcke der Ausbildung

  1. Übungsgruppen anleiten
  2. GFK Prozesse
  3. Heikle Situationen meistern
  4. Gruppen methodisch sauber anleiten
  5. Integration und Feedback

 

In Block 1 lernen Sie, wie Sie…

  • ihre Haltung sowohl im Seminar als auch im Alltag stabilisieren
  • eine GFK Übungsgruppe so strukturieren, dass Sie alle Lerntypen erreichen ohne sie in starre Strukturen zu zwängen
  • Sie mit einfachen Übungen die wichtigsten Aspekte der GFK im Rahmen einer Übungsgruppen vermitteln können
  • Wie sie aus einer wertschätzenden Haltung ihr Anliegen klar und deutlich verbalisieren, ohne Forderung oder Angriff

 

In Block 2 lernen Sie, wie Sie…

  • Selbst-Erfahrungsprozesse aus Sicht der GFK zu gestalten und Teilnehmende üben zu lassen
  • wohlwollendes Feedback so verbalisieren, dass es gehört wird
  • mit Herausforderungen umgehen können, z.B. bei Teilnehmern, die gerne schnelle Lösungen hätten
  • verschiedene Techniken zur Einstimmung und Entschleunigung verwenden können
  • damit umgehen können, wenn Sie sich selbst für etwas verurteilen – und wie Sie Teilnehmende sicher durch diesen Prozess führen können

 

In Block 3 lernen Sie…

  • Wie Sie mit inhaltlichen Einwänden zur GFK wertschätzend und klar umgehen können
  • Wie Sie bei Kritik an Ihnen oder dem Training entspannt bleiben können
  • Wie Sie Fragen zum Inhalt kurz und knapp beantworten können
  • Wie Sie zwischen Menschen zur Konfliktklärung beitragen können und dabei praktische Elemente der Moderation und Mediation nutzen können
  • Was wertvoll sein wird, wenn Sie sich auf den Weg der Anerkennung (Fachverband) oder Zertifizierung (CNVC) begeben
  • Wie Sie Menschen unterbrechen können, die in einer Gruppe mehr reden, als ihnen lieb ist

 

In Block 4 lernen Sie…

  • Wie Sie Seminare konzipieren und auf Ihre Zielgruppe zuschneiden können
  • Was Sie bei der Planung der Seminareinheiten berücksichtigen sollten
  • Wie Sie mit der bewährten PITT Struktur möglichst viele Teilnehmer inspirieren
  • Wie sich Gruppendynamik entwickelt und was das für Ihre Arbeit als TrainerIn bedeutet
  • Wie Sie mit unterschiedlichen Ansprüchen an ihre Rolle als TrainerIn umgehen können
  • Wie sie mit GFK und dem SK-Prinzip erfolgreiche Gruppenentscheidungen fördern können
  • Wie Sie die Flipchart effektiv und ansprechend zur Visualisierung verwenden können

 

In Block 5 lernen Sie…

  • …eigenständig eine Seminareinheit zu planen, vorzubereiten und durchzuführen
  • …eine Menge unterschiedlicher Trainingsstile kennen
  • …sich gegenseitig klares und wohlwollendes Feedback zu geben
  • …wo aus Sicht und Erfahrung anderer Teilnehmer ihre eigenen Stärken und Schwächen liegen
  • …die offene Enden, Fragen und Themen zu besprechen und Strategien zu deren Klärung zu entwickeln

 

Trainer

die verschiedenen Blöcke werden von wechselnden Trainernduos aus unserem Team gestaltet, so dass Sie unterschiedliche Trainigsstile und Persönlichkeiten kennenlernen.

Trainerausbildung 2022/23
Block 1 05.10.2022 09.10.2022 Übungsgruppenleiter
Block 2 07.12.2022 11.12.2022 Übungsgruppenleiter
Block 3 01.02.2023 05.02.2023 Seminarleiter
Block 4 15.03.2023 19.03.2023 Seminarleiter
Block 5 10.05.2023 14.05.2023 Seminarleiter
Trainerausbildung 2023/24
Block 1 04.10.2023 08.10.2023 Übungsgruppenleiter
Block 2 29.11.2023 03.12.2023 Übungsgruppenleiter
Block 3 31.01.2024 04.02.2024 Seminarleiter
Block 4 13.03.2024 17.03.2024 Seminarleiter
Block 5 08.05.2024 12.05.2024 Seminarleiter

Mehr Infos und Anmeldung auf unserer Homepage

 

In diesem Seminar werden wir mit verschiedenen Übungen mit dem Thema „inneres Kind“ arbeiten und natürlich dabei die Haltung der GFK vertiefen und üben, wie wir andere bei der Arbeit mit dem „inneren Kind“ begleiten können.

Voraussetzung für das 2,5–tägige Vertiefungstraining ist ein GFK-Training mit mind. 10 Trainingstagen oder eine Mediationsausbildung auf Grundlage der GFK. Das Vertiefungstraining wird als Voraussetzung zur Zertifizierung als Trainer*in durch das Center for Nonviolent Communication (CNVC) anerkannt.

Leitung:

Anja Kenzler

Veranstaltungsort:

in den Räumen des PBW, Faulenstr. 31, 28195 Bremen

Kosten:

bei Anmeldung bis 19.08.2022: 280,- EUR
anschließend: 315,- EUR (USt-befreit)

Berufsbegleitende Fortbildung in 5 Modulen
April 2022 -Oktober 2022

Möchten Sie Ihre kommunikativen Kompetenzen im Umgang mit sich selbst und anderen verfeinern und erweitern?
Wünschen Sie sich, neue Wege der Zusammenarbeit zu entdecken?
Freuen Sie sich darauf, zu einer anderen Kultur des Miteinanders beizutragen?
In diesem Kurs lernen Sie das Kommunikationsmodell der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg kennen und wenden es auf Situationen aus Ihrem privaten oder beruflichen Umfeld an.

  • Sie erfahren, wie Sie mit empathischer Haltung sich selbst und anderen gegenüber zu Kooperation beitragen.
  • Sie lernen an praktischen Beispielen, wie Sie sich für das einsetzen können, was Ihnen wichtig ist, ohne die Bedürfnisse Ihres Gegenübers aus den Augen zu verlieren.
  • Sie üben den konstruktiven Umgang mit Konflikten.
  • Sie erleben Feedbackkultur und wie Sie diese in Ihren privaten und beruflichen Alltag übertragen können.
  • Sie erfahren Austausch und persönliches Wachstum im vertraulichen Rahmen einer festen Gruppe

Praxistransfer
Lernpartnerschaften zwischen den Modulen sorgen für gegenseitige Unterstützung beim Anwenden des Gelernten im Alltag.

Ein kostenfreies telefonisches Vorgespräch sowie 45 Minuten Einzelsupervision per Telefon oder Zoom sind im Preis inbegriffen.

Optional Coaching/Supervisons-Paket hinzubuchen
Um Ihren Lernerfolg zu fördern, können Sie bis zu drei Einheiten Supervision/Coaching zum Jahrestrainings-Aktionspreis buchen (bis sechs Wochen nach Trainingsende).

Die Basisausbildung Gewaltfreie Kommunikation beinhaltet 15 Trainingstage, die in Blöcken (Do-Sa) durchgeführt werden.

Termine
Do., 17-21 Uhr, Fr & Sa jeweils 09-18 Uhr, Werther

Modul 1: 07. – 09.04.2022
Modul 2: 12. – 14.05.2022
Modul 3: 23. – 25.06.2022
Modul 4: 25. – 27.08.2022
Modul 5: 13. – 15.10.2022

Kursleitung: Mirja Heunemann

Die Anmeldung zur Fortbildung ist ausschließlich für die Gesamtausbildung möglich.

Infoabend zur GFK-Grundausbildung 2022 – kostenlos
am 12.11.2021, 19- ca. 20 Uhr, BegegnungsImpulse, Werther

Wichtiger Hinweis: Die Räumlichkeiten in Werther sind für Seminare in Coronazeiten sehr gut geeignet – alle gültigen Coronaschutzauflagen (Abstand, Hygiene, Belüftung…) können eingehalten werden. Sollten einzelne Module aufgrund aktueller CoronaSchVO trotzdem nicht in Präsenz stattfinden können, so werden sie nach Absprache mit den Teilnehmenden entweder verschoben oder digital durchgeführt.

Ihre Investition:
1750 Euro (inkl. Skripte, telefonisches Vorgespräch und 45 min. Einzelcoaching)

Frühbucherrbatt: 1600 € (bis 30. November 2021)

Sie können für die Weiterbildung den Bildungsscheck in Anspruch nehmen.

Kontakt und Anmeldung:
Mirja Heunemann, Tel.: +4915110729013, mh@begegnungsimpulse.de

Infoabend zur GFK-Grundausbildung 2022 – kostenlos
am 12.11.2021, 19- ca. 20 Uhr, BegegnungsImpulse, Werther

GFK-Aufbautraining

6-tägiges Sommer-Retreat für GFK-Erfahrene in Oberfranken
verbunden mit Achtsamkeitspraxis, Focusing und HerzKreis-Training

Reihe PROFESSIONELL+

Kurz-Video zum Retreat

Aus über 15-jähriger Erfahrung mit der GFK, Focusing und HerzKreis-Training haben wir einen Ansatz entwickelt, um Verbundenheit mit sich selbst zu kultivieren und ins Alltagsleben zu integrieren.
Aspekte aus der interpersonellen Neurobiologie und Bezüge zur Bindungstheorie ergänzen unsere Arbeit.

Wir schaffen einen Raum, um achtsam und strukturiert an eigenen Prozessen zu arbeiten:

  • Die Energie der Bedürfnisse erlebbar machen, um im Alltag besser darauf zugreifen zu können
  • Achtsamkeitsübungen, die die empathische Haltung durch Verbindung von Körper – Seele – Geist fördern
  • Transformationsprozesse:
    Präsenz und lebendiges Mitgefühl für sich und andere entwickeln
  • Gewaltfrei mit sich selbst umgehen: Verhaltensmuster erforschen, Glaubenssätze wandeln
  • Selbst-Akzeptanz – aus der eigenen Lebendigkeit schöpfen
  • Transfer in den Alltag durch Dyaden-Partnerschaften fördern

Als angehende Coach oder wenn Sie bereits professionell Menschen begleiten, können Sie dieses Retreat zu Aufbau und Integration von Coachingkompetenzen nutzen, wie z.B.

  • Embodiment – die Wechselwirkung von Körper und Psyche verstehen
  • Inneren Freiraum und Resonanzfähigkeit aufbauen
  • Bewusstsein schaffen für unwillkürliche Prozesse und limbische Reaktionen
  • Empathische Präsenz für sich und andere kultivieren

Frühbucher-1 bis 30.11.2020 – Frühbucher-2 bis 31.03.2021

Kurz-Video zum Retreat

Flyer und Rückmeldungen der Teilnehmenden ansehen http://www.menschen-und-ziele.de/GFK-Aufbautraining-web.pdf

Worum es in der Grundausbildung geht

In der vertrauensvollen, sicheren Atmosphäre einer beständigen Gruppe arbeiten Sie an einer verbindenden, alltagstauglichen Sprache und entwickeln Ihre wertschätzende Haltung weiter. Mit Hilfe bewusster Rücknahme des Tempos erkennen Sie sich tiefer. Hemmende, persönliche Kommunikationsmuster werden bewusst wahrgenommen und lebensdienlich gewandelt. Sie befreien sich aus dem Automatismus von (Selbst-)Verurteilung, Schuldgefühlen und Ärger. Ihr Gewinn: Wirksamkeit, Gelassenheit und Lebensfreude.

Wir lernen, starke Gefühle auszudrücken und zu hören. Fest verbunden mit den eigenen Bedürfnissen finden wir gemeinsam tragfähige Strategien. Mit Hilfe bewusster Rücknahme des Tempos erkennen wir uns tiefer. Wir nehmen die Signale unseres Körpers achtsam wahr, und so finden wir immer mehr heraus, was für uns und Andere wesentlich ist.

Termin der Sommerakademie

In den Sommerferien:

Montag, 25. Juli 2022 – Freitag, 29. Juli 2022
Sonntag, 31. Juli 2022 – Donnerstag, 04. August 2022
Die Veranstaltung wird in 2 x 5 Tagen mit einem Pausentag durchgeführt.
Seminarpause am Samstag, dem 30.07.2022

Zeitstruktur

Beginn am Montag 25.07.2022 um 11 Uhr
Ende am Donnerstag 04.08.2022 um 16 Uhr
An den übrigen Seminartagen:
Morgeneinheit 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr (am Sonntag Beginn um 10:00 Uhr)
Nachmittagseinheit 15:30 bis 19:00 Uhr
Tagesabschlussrunde 20:00 bis 21:00 Uhr

Teilnahmevoraussetzung

Anmelden können sich alle Personen, die ein Einführungsseminar besucht oder vergleichbare Vorkenntnisse haben.

Bildungsurlaub

Durch die Kooperation mit IndiTO kann die Ausbildung als Bildungsurlaub anerkannt werden. IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn, Tel. 0228-674663. info@indito.de

Weitere Informationen zur Veranstaltung, zu Unterkunft, Verpflegung, Kosten und zur Anmeldung finden Sie hier

Aufbau-Ausbildung zum/zur GFK-Trainer_in

Diese Ausbildung (2 Blockwochen) ist eine Zusatzqualifikation für Personen, die Gewaltfreie Kommunikation in verschiedensten Bereichen als Trainer_in, Coach, Berater_in, Lehrer_in oder als Multiplikator_innen weitergeben und weitervermitteln und ihre Kenntnisse und die Haltung der GFK vertiefen möchten.

Neben der Vermittlung von methodischen und didaktischen Grundlagen in der Arbeit mit Gruppen, steht die Arbeit am eigenen Kommunikationsverhalten in der Rolle und Haltung als Trainer_in im Mittelpunkt.

Voraussetzung ist eine Grundausbildung/Jahresausbildung in Gewaltfreier Kommunikation, die Sie auch gerne bei einem/r anderem/n zertifizierten Trainer_in gemacht haben können.

Das Seminarhaus befindet sich in idyllischer Landschaft, umgeben von alten Eichen auf einer ehemaligen landwirtschaftlichen Hofstelle in Hassendorf im Landkreis Rotenburg (Wümme).

Diese Ausbildung ist auch ein Baustein für die Anerkennung als Trainer/in beim Center for Nonviolent Communication/USA. Näheres unter: www.cnvc.org

Zudem deckt diese Fortbildung im Sinne des § 3 der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV) 40 Zeitstunden der Fortbildungspflicht ab.

Für die Wochenblöcke (WB) ist in Berlin und Niedersachsen Bildungsurlaub beantragt, der auf Hessen übertragbar ist.

Leitung:
Anja Kenzler und Assistenz

Veranstaltungsort:
Seminarhaus Zürnshof in Hassendorf bei Bremen

Kosten: 

Die Teilnahmegebühr bei Anmeldungen bis 02.05.2022 beträgt 1780,-€, bei späterer Anmeldung 1880,-€. (U-St-befreit), Ratenzahlung möglich

Termine:

  1. Blockwoche 27.06. – 01.07.2022
  2. Blockwoche 09.01. – 13.01.2023

Leitung:
Anja Kenzler und Assistenz

Mehr Informationen zu Inhalten und Konditionen dieser und weiterer Ausbildungen sendet die a.k.demie Ihnen gerne auf Anfrage (telefonisch oder per E-Mail) zu.

Besuchen Sie uns auf…unserer Webseite