Beiträge

Robert Betz prägte diesen wunderbar poetischen Begriff: „Arschengel“ als Lernauftrag in Liebesbeziehungen. Ziemlich direkt bringt er damit eine unmittelbare Erfahrung auf den Punkt: als Partner/In beflügeln wir uns, indem wir uns gegenseitig erbarmungslos unsere Knöpfe drücken.

An diesem Wochenende werden wir uns unterschiedlichen Aspekten in unserem Paar- Sein widmen. Wir werden Praktiken lernen und üben, die uns als Paar miteinander in Kontakt bringen und uns nähren und stärken. Dazu gehört auch, dass wir einen konstruktiven Umgang mit schwierigen Situationen und Gefühlen lernen und üben.

Die Voraussetzung dafür ist zweifellos eine gemeinsame Verständigung. Unsere Kommunikation und unser Umgang mit Gefühlen gestalten wesentlich die Beziehungsmöglichkeiten, mit denen wir an unseren unterschiedlichen Prägungen wachsen können.
Eine grundlegende Orientierung und konkrete Gesprächsstrukturen bietet hierfür die Gewaltfreie Kommunikation von Marshall Rosenberg. Wir werden unterschiedliche Formen vermitteln, die erstaunlich einfach, Perspektivwechsel, Struktur und Nähe gleichzeitig ermöglichen. Ein Minimax-Effekt, der sich gut im Alltag fortsetzen lässt.

Das Seminar gebe ich zusammen mit meinem Mann und Kollegen Michael Brand

Termin: 12.-14.04.2024  (Start jeweils: Freitag 17.00 bis 14.30 Uhr am Sonntag, Samstag 10.00 Uhr – 16.30 Uhr))
Teilnahme: max. 6 Paare
Ort: Baringdorferstr. 141, 32139 Spenge
Kosten: 340,00 € pro Person (plus 40,- € Grundverpflegung und Raum)

Seminare

Die Empathieforschung zeigt eindeutig: Kommunikation umfasst uns Menschen mit Haut und Haar. Wir sind in jeder Zelle unseres Seins Resonanzwesen und zutiefst bezogen. Diese Bezogenheit drückt sich in einer besonderen Spürfähigkeit und emotionalen Intelligenz aus. „Eigentlich“. Nur: Wie viele Minuten eines Tages sind wir im Groll mit unserer Umgebung oder im Zwist mit uns selbst? Unsere inneren und äußeren Kriegsschauplätze sind allgegenwärtig. Dabei wissen wir, dass der Weltfrieden in uns beginnen könnte, aber wo in uns ist der Entstehungsort für eine solche Gestaltungsaufgabe?

Die Arbeit von M. Rosenberg setzt genau hier an: in der Zuwendung zu unseren eigenen Spannungen und inneren Dialogen, im Erkunden der Skripte, in die wir unsere Umgebung einbauen, in den Sprachmustern, die wir verwenden, die häufig Irritationen erzeugen.

Kommunikation wird zu einer umfassenden Gestaltungsaufgabe, einer Aktivität, die alle Beziehungen einschließt – vor allem auch die zu uns selbst. Und dann passiert etwas Großartiges: Dann führen wir tatsächlich Gespräche und kreieren dabei die Veränderung, die wir uns immer gewünscht haben.

Termin: 05.08.-09.08.2024

Kosten: 560,- €, zzgl. 120,- Verpflegung (Bildungsurlaub)

Ort: Haus der Stille, Zionswald 5, 33617 Bielefeld

Nähere Info/ Anmeldung: Haus der Kirche, Sekretariat Referat-Erwachsenenbildung, Kerstin Wedekämper, Tel 0521-5837-198 oder Email: erwachsenenbildung@kirche-bielefeld.de