Seminare

Inhalt

Der pädagogische Alltag birgt an vielen Stellen Konfliktpotenziale:
• Kinder, Jugendliche und Familien geraten miteinander in Streit oder zeigen heikle und herausfordernde Verhaltensweisen.
• Eltern, Fachkräfte und Lehrkräfte schätzen Situationen unterschiedlich ein.
• Innerhalb eines Teams oder zwischen Mitarbeitenden und Leitung kommt es zu grundlegenden Differenzen.
All das kann die Beteiligten überfordern und dazu verleiten, mit (Gegen-)Angriff, Rückzug, Starre oder sogar Unterwerfung zu reagieren. Enge im Fühlen, Denken und Verhalten ist ein Alarmsignal. Es zeigt an, dass ein zeitweiliger Verlust von Kontakt zu sich selbst und zum Gegenüber vorliegt und ein externes Bindungs- und Besinnungsangebot von Nöten ist.

Konfliktkompetenz ist auf die Probe gestellte Sozialkompetenz, nämlich die Fähigkeit, in und trotz unausweichlicher Konflikte in Beziehung zu bleiben bzw. daran wieder anzuknüpfen.

Kinder, Jugendliche und Eltern entwickeln umso mehr Zuversicht, Eigenverantwortung und Gemeinschaftsfähigkeit, je öfter sie sich in kritischen und krisenhaften Herausforderungen erfolgreich bewähren. Dafür brauchen sie in eben diesen Situationen kompetente Begleitung durch authentische, empathische, beharrliche und wegweisende Bezugspersonen.

Dieser Kurs orientiert sich am Konzept der Gewaltfreien Kommunikation, die durch wohlwollende Würdigung der Bedürfnisse aller Beteiligten heraus belastbare Beziehungen und nachhaltige Lösungen entwickelt. Er bietet differenzierte Leuchtturm-Prinzipien, wirksame Prozesse, bewährte Methoden und eine einfache, klare Sprache.

Die Teilnehmenden gewinnen Sicherheit in der Entschärfung von Konfliktbomben, in der Begleitung innerer Klärungsprozesse, im Stiften von Verbindung zwischen Streitenden, in der Förderung von Konflikt- und Beziehungskompetenz von Kindern, Jugendlichen und Eltern sowie in der Entwicklung starker Teamarbeit und sozialer Organisationen.

Bildungsurlaub

Weil der Kurs über 2 Kalenderjahre geht, können dafür 10 Tage Bildungsurlaub genommen werden.

Nutzen

• Konflikt- und Beziehungsfähigkeit in herausfordernden pädagogischen Situationen
• Begleitung, Beratung und Empowerment bei inneren Konflikten und Klärungen
• Mediation und Verständigung im Kontakt mit mehreren (Konflikt-)Beteiligten
• Training und Entwicklung, Anregung und Förderung von Selbstkompetenz und Sozialkompetenz in Projekten
• Beitragen zu Teamarbeit und zur Entwicklung von sozialen Organisationen als Team-Mitglied sowie Führungskraft bis hin zur Beteiligung an sozialem Wandel

Zeitrahmen / Programm

Modul 1: 17.-19.11.2022
4 weitere dreitägige Module 2023, Termine werden noch bekanntgegeben

Zeiten je Modul:
Tag 1: 10:00 – ca. 18:00 Uhr
Tag 2: 09:00 – ca. 18:00 Uhr
Tag 3: 09:00 – ca. 16:00 Uhr

Modul 1 (17.-19.11.2022)
Nur mit mir! Konflikt- und Beziehungsfähigkeit in herausfordernden, vor allem pädagogischen Situationen als selbst am Konflikt beteiligte Person

Modul 2
Worum geht es dir eigentlich? Begleitung, Beratung und Empowerment im Kontakt mit Einzelpersonen (Kindern, Jugendlichen, Eltern, Kolleg:innen, Mitarbeitenden) bei inneren Konflikten und Klärungsprozessen

Modul 3
Das können wir klären! Mediation und Verständigung, Verbindung stiften und kooperative Lösungsfindung im Kontakt mit mehreren (Konflikt-)Beteiligten

Modul 4
Miteinander lernen: Training und Entwicklung, Anregung und Förderung von Selbstkompetenz und Sozialkompetenz in Projekten

Praxis-Phase
Eigenständige Planung, Durchführung und Evaluation eines Projektes zur Förderung von Konflikt- und Beziehungskompetenz Jugendhilfe, Schule oder sozialen Organisationen

Modul 5
Abschluss und Aufbruch: Projekt-Präsentationen, Beitragen zur Entwicklung von sozialen Organisationen als Team-Mitglied und Führungskraft sowie zum sozialen Wandel

Peergruppen und Transferaufgaben
Zwischen den Modulen und während der Praxis-Phase finden jeweils (ggf. Online-)Treffen in Peergruppen statt. Während der Praxis-Phase werden optionale Supervisionstreffen für die gesamte Gruppe angeboten. Die Treffen dienen der Bearbeitung von Aufgaben zur Unterstützung des Transfers in die berufliche Praxis und ermöglichen kollegialen Austausch.

Methoden

Kompakte Inputs, aktivierende Übungen in Kleingruppen, Reflexion und Diskussion im Plenum, kollegialer Austausch, Fallarbeit, Transferaufgaben für die päd. Praxis

Erziehung ohne Konflikte gibt es nicht – egal, ob Ihr Kind ein Jahr alt oder in der Pubertät ist. Deshalb ist es wichtig, eine Kultur des respektvollen Miteinanders und Verstehens in der Familie aufzubauen und zu pflegen. Wie kann ich beispielsweise Ärger ausdrücken, ohne den anderen zu verletzen? Wie setze ich klare Grenzen, ohne dass daraus Machtkämpfte werden? Wie kann ich verstehen, was mein Kind wirklich braucht?
In diesem Workshop üben wir praxisnah an konkreten Fallbeispielen, wie sich eine lebendige und wertschätzende Kommunikation für Mütter und Väter im Alltag umsetzen lässt.
Ein Elternkurs auf Grundlage der GFK nach Dr.M.Rosenberg und dem Erziehugsansatz von Jesper Juul.

Herzlich Willkommen zum Themenseminar Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern

Ein Raum für alle Menschen, die Kinder haben, mit Kindern leben oder auch mit Kindern arbeiten. Kinder machen das nach, was wir ihnen vorleben und reagieren damit oft auf unsere unbewusst gesendeten Botschaften. Wir betrachten empathisch herausfordernde Situationen mithilfe der GFK, gehen Bedürfnissen auf den Grund und finden neue Strategien. Wir üben Bedürfnisse kinderfreundlich zu formulieren – mit viel Platz zum Austausch, Spiel und Perspektivenwechsel.

In diesem Seminar erwartet dich ein GFK Ausflug in die Bildungstheorie und kindliche Bedürfnisse
– was Kinder bereits verstehen und wie Kommunikation mit Kindern gelingen kann
– eine Betrachtung und empathische Aufarbeitung von Glaubenssätzen zur Kindererziehung
– gewaltfrei Grenzen zu setzen und Macht schürzend einzusetzen
– Wertschätzung und Verbindung mit einem Kind aufzubauen

Das Jahrestraining richtet sich an Menschen, die die Gewaltfreie Kommunikation bereits in einem Einführungsseminar kennengelernt und in weiteren Seminaren oder Übungsgruppen ein vertieftes Verständnis erworben haben.

Die Ausbildung ermöglicht  Teilnehmenden noch tiefer in die Haltung und Anwendung der GFK einzusteigen, im Rahmen einer geschlossenenen Gruppe und über einen Zeitraum von gut neun Monaten an eigenen Themen zu arbeiten und damit mehr Sicherheit in der Anwendung zu erreichen. Jedes Modul hat ein Oberthema, die einzelnen Module bauen aufeinander auf und folgen einem festen Kurrikulum, dennoch wird immer auch Zeit und Raum sein aktuelle Themen der Teilnehmenden anzuschauen und zu behandeln. Die Arbeit wird sich auf alle Bereichen unseres Lebens beziehen, sei es in der Familie, am Arbeitsplatz, unter Freunden oder ganz normal im Alltag.

Bedürfnisse wie Lernen, Entwicklung und Wachstum stehen im Fokus, ebenso aber Verbindung und eine wachsende Freude an einer Vertiefung aller unserer Beziehungen.

 

Das kannst du mitnehmen:

  • Vertiefte Kenntnisse und Verständnis der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg
  • Sicherheit in der Anwendung
  • Kontinuierliche Arbeit an der eigenen Haltung in Bezug auf Empathie und Achtsamkeit
  • Liebevolle Selbstfürsorge
  • Mut, Sicherheit und Klarheit im Kontakt mit deinen Mitmenschen
  • Erweiterung deines Empathievermögens
  • Gezielte Reflexion der eigenen Rolle und Haltung

Methoden:

Teilnehmer- und prozessorientierte Seminarleitung, Vertiefung der GFK-Grundlagen,

Kontinuierliche Bearbeitung eigener Situationen, Praxisbeispiele und Fallbesprechungen aus dem beruflichen und persönlichen Kontext mithilfe von Rollenspielen und deren Reflexion im Plenum,

Kleingruppen-, Partner- und Einzelarbeit, Lernspiele, Achtsamkeitsübungen und geführte Kontemplationen.

Feedback-Kultur im Rahmen der Ausbildungsgruppe und darüber hinaus

Peer-Gruppen zur gegenseitigen Unterstützung zwischen den Modulen unterstützen die Entwicklung und das Zusammenwachesen der Gruppe.

 

Seminarzeiten (voraussichtlich): 
Freitag 16 – 21 Uhr
Samstag 10 – 18 Uhr
Sonntag 10 – 16 Uhr
Der Seminarort liegt herrlich gelegen in ländlicher Umgebung und traumhaftem Blick über das Maintal bis in den Steigerwald. Sowohl Schonung (4 km) als auch Schweinfurt (6-9 km, drei Bahnhöfe) sind gut mit der Bahn zu erreichen und es gibt günstige und geschmackvolle Zimmer in unmittelbarer Umgebung, zum Beispiel hier

Mehr Infos und Anmeldung hier

Im 3-tägigen Basisseminar erlernst du die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation, insbesondere die 4
Schritte und das empathische Zuhören.
Du lernst in dem GfK Einführungsseminar:
  • wofür die Gewaltfreie Kommunikation einsetzbar ist
  • das zugrunde liegende Menschenbild und die innere Grundhaltung der GFK
  • die 4 Schritte der GFK
  • wie empathisches Zuhören funktioniert und wirkt
  • den Umgang mit Interpretation und Urteilen in der GFK
  • den Unterschied von Bedürfnissen, Strategien und Wünschen
  • die Bedeutung der unbedingten Verantwortungsübernahme für sich selbst
  • wie man durch „Empathie geben“ sich selbst und andere wieder mit ihren lebendigen Bedürfnissen verbindet

In unseren GFK-Seminaren wechseln sich Vortrag, Demonstrationen und verschiedene Übungssituationen ab. Du bist eingeladen, an echten Beispielen aus deinem eigenen Leben zu arbeiten.

Die Seminare in Gewaltfreier Kommunikation sind in Berlin als Bildungsurlaub anerkannt und können mit der Bildungsprämie bezuschusst werden.

Das Jahrestraining richtet sich an Menschen, die die Gewaltfreie Kommunikation bereits in einem Einführungsseminar kennengelernt und in weiteren Seminaren oder Übungsgruppen ein vertieftes Verständnis erworben haben.

Die Ausbildung ermöglicht  Teilnehmenden noch tiefer in die Haltung und Anwendung der GFK einzusteigen, im Rahmen einer geschlossenenen Gruppe und über einen Zeitraum von gut neun Monaten an eigenen Themen zu arbeiten und damit mehr Sicherheit in der Anwendung zu erreichen. Jedes Modul hat ein Oberthema, die einzelnen Module bauen aufeinander auf und folgen einem festen Kurrikulum, dennoch wird immer auch Zeit und Raum sein aktuelle Themen der Teilnehmenden anzuschauen und zu behandeln. Die Arbeit wird sich auf alle Bereichen unseres Lebens beziehen, sei es in der Familie, am Arbeitsplatz, unter Freunden oder ganz normal im Alltag.

Bedürfnisse wie Lernen, Entwicklung und Wachstum stehen im Fokus, ebenso aber Verbindung und eine wachsende Freude an einer Vertiefung aller unserer Beziehungen.

 

Das kannst du mitnehmen:

  • Vertiefte Kenntnisse und Verständnis der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg
  • Sicherheit in der Anwendung
  • Kontinuierliche Arbeit an der eigenen Haltung in Bezug auf Empathie und Achtsamkeit
  • Liebevolle Selbstfürsorge
  • Mut, Sicherheit und Klarheit im Kontakt mit deinen Mitmenschen
  • Erweiterung deines Empathievermögens
  • Gezielte Reflexion der eigenen Rolle und Haltung

Methoden:

Teilnehmer- und prozessorientierte Seminarleitung, Vertiefung der GFK-Grundlagen,

Kontinuierliche Bearbeitung eigener Situationen, Praxisbeispiele und Fallbesprechungen aus dem beruflichen und persönlichen Kontext mithilfe von Rollenspielen und deren Reflexion im Plenum,

Kleingruppen-, Partner- und Einzelarbeit, Lernspiele, Achtsamkeitsübungen und geführte Kontemplationen.

Feedback-Kultur im Rahmen der Ausbildungsgruppe und darüber hinaus

Peer-Gruppen zur gegenseitigen Unterstützung zwischen den Modulen unterstützen die Entwicklung und das Zusammenwachesen der Gruppe.

 

Seminarzeiten (voraussichtlich): 
Freitag 16 – 21 Uhr
Samstag 10 – 18 Uhr
Sonntag 10 – 16 Uhr
Der Seminarort liegt herrlich gelegen in ländlicher Umgebung und traumhaftem Blick über das Maintal bis in den Steigerwald. Sowohl Schonung (4 km) als auch Schweinfurt (6-9 km, drei Bahnhöfe) sind gut mit der Bahn zu erreichen und es gibt günstige und geschmackvolle Zimmer in unmittelbarer Umgebung, zum Beispiel hier

Mehr Infos und Anmeldung hier

Flyer: 7_GFK-Jahreskurs

Diese GFK-Jahresausbildung verändert Ihren Blick auf die Welt und fordert Sie heraus. Wertschätzend, in sicherem Rahmen und situativ unterfüttert mit dem passenden Know-How lassen wir Sie die Kraft der Gewaltfreien Kommunikation erleben.

4 Module

• Modul 1: Mi, 24.08.22 von 18 Uhr bis So, 28.08.22 um 16 Uhr
• Modul 2: Do, 20.10.22 von 18 Uhr bis So, 23.10.22 um 16 Uhr
• Modul 3: Do, 26.01.23 von 18 Uhr bis So, 29.01.23 um 16 Uhr
• Modul 4: Do, 27.04.23 von 18 Uhr bis So, 30.04.23 um 16 Uhr

Kennenlernabende

Falls Sie uns noch nicht aus Seminaren oder persönlich kennen, laden wir Sie herzlich ein zum persönlichen Kennenlernen. So können Sie sich auch von unserer Didaktik in der Praxis einen guten Eindruck verschaffen.

Online Mo, 20.06.22 von 19 bis 21 Uhr
in Präsenz am Di, 21.6.22 von 19 – 21 Uhr in Bonn

Bitte melden Sie sich an per mail@stefanvoth.de für die Zusendung des Zoom-Links bzw. die Nennung des Ortes.

Das Jahrestraining richtet sich an Menschen, die die Gewaltfreie Kommunikation bereits in einem Einführungsseminar kennengelernt und in weiteren Seminaren oder Übungsgruppen ein vertieftes Verständnis erworben haben.

Die Ausbildung ermöglicht  Teilnehmenden noch tiefer in die Haltung und Anwendung der GFK einzusteigen, im Rahmen einer geschlossenenen Gruppe und über einen Zeitraum von gut neun Monaten an eigenen Themen zu arbeiten und damit mehr Sicherheit in der Anwendung zu erreichen. Jedes Modul hat ein Oberthema, die einzelnen Module bauen aufeinander auf und folgen einem festen Kurrikulum, dennoch wird immer auch Zeit und Raum sein aktuelle Themen der Teilnehmenden anzuschauen und zu behandeln. Die Arbeit wird sich auf alle Bereichen unseres Lebens beziehen, sei es in der Familie, am Arbeitsplatz, unter Freunden oder ganz normal im Alltag.

Bedürfnisse wie Lernen, Entwicklung und Wachstum stehen im Fokus, ebenso aber Verbindung und eine wachsende Freude an einer Vertiefung aller unserer Beziehungen.

 

Das kannst du mitnehmen:

  • Vertiefte Kenntnisse und Verständnis der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg
  • Sicherheit in der Anwendung
  • Kontinuierliche Arbeit an der eigenen Haltung in Bezug auf Empathie und Achtsamkeit
  • Liebevolle Selbstfürsorge
  • Mut, Sicherheit und Klarheit im Kontakt mit deinen Mitmenschen
  • Erweiterung deines Empathievermögens
  • Gezielte Reflexion der eigenen Rolle und Haltung

Methoden:

Teilnehmer- und prozessorientierte Seminarleitung, Vertiefung der GFK-Grundlagen,

Kontinuierliche Bearbeitung eigener Situationen, Praxisbeispiele und Fallbesprechungen aus dem beruflichen und persönlichen Kontext mithilfe von Rollenspielen und deren Reflexion im Plenum,

Kleingruppen-, Partner- und Einzelarbeit, Lernspiele, Achtsamkeitsübungen und geführte Kontemplationen.

Feedback-Kultur im Rahmen der Ausbildungsgruppe und darüber hinaus

Peer-Gruppen zur gegenseitigen Unterstützung zwischen den Modulen unterstützen die Entwicklung und das Zusammenwachesen der Gruppe.

 

Seminarzeiten (voraussichtlich): 
Freitag 16 – 21 Uhr
Samstag 10 – 18 Uhr
Sonntag 10 – 16 Uhr
Der Seminarort liegt herrlich gelegen in ländlicher Umgebung und traumhaftem Blick über das Maintal bis in den Steigerwald. Sowohl Schonung (4 km) als auch Schweinfurt (6-9 km, drei Bahnhöfe) sind gut mit der Bahn zu erreichen und es gibt günstige und geschmackvolle Zimmer in unmittelbarer Umgebung, zum Beispiel hier

Mehr Infos und Anmeldung hier

Aufbau-Ausbildung zum/zur GFK-Trainer_in

Diese Ausbildung (2 Blockwochen) ist eine Zusatzqualifikation für Personen, die Gewaltfreie Kommunikation in verschiedensten Bereichen als Trainer_in, Coach, Berater_in, Lehrer_in oder als Multiplikator_innen weitergeben und weitervermitteln und ihre Kenntnisse und die Haltung der GFK vertiefen möchten.

Neben der Vermittlung von methodischen und didaktischen Grundlagen in der Arbeit mit Gruppen, steht die Arbeit am eigenen Kommunikationsverhalten in der Rolle und Haltung als Trainer_in im Mittelpunkt.

Voraussetzung ist eine Grundausbildung/Jahresausbildung in Gewaltfreier Kommunikation, die Sie auch gerne bei einem/r anderem/n zertifizierten Trainer_in gemacht haben können.

Das Seminarhaus befindet sich in idyllischer Landschaft, umgeben von alten Eichen auf einer ehemaligen landwirtschaftlichen Hofstelle in Hassendorf im Landkreis Rotenburg (Wümme).

Diese Ausbildung ist auch ein Baustein für die Anerkennung als Trainer/in beim Center for Nonviolent Communication/USA. Näheres unter: www.cnvc.org

Zudem deckt diese Fortbildung im Sinne des § 3 der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV) 40 Zeitstunden der Fortbildungspflicht ab.

Für die Wochenblöcke (WB) ist in Berlin und Niedersachsen Bildungsurlaub beantragt, der auf Hessen übertragbar ist.

Leitung:
Anja Kenzler und Assistenz

Veranstaltungsort:
Seminarhaus Zürnshof in Hassendorf bei Bremen

Kosten: 

Die Teilnahmegebühr bei Anmeldungen bis 02.05.2022 beträgt 1780,-€, bei späterer Anmeldung 1880,-€. (U-St-befreit), Ratenzahlung möglich

Termine:

  1. Blockwoche 27.06. – 01.07.2022
  2. Blockwoche 09.01. – 13.01.2023

Leitung:
Anja Kenzler und Assistenz

Mehr Informationen zu Inhalten und Konditionen dieser und weiterer Ausbildungen sendet die a.k.demie Ihnen gerne auf Anfrage (telefonisch oder per E-Mail) zu.

Besuchen Sie uns auf…unserer Webseite

Flyer: 7_GFK-Jahreskurs

Diese GFK-Jahresausbildung verändert Ihren Blick auf die Welt und fordert Sie heraus. Wertschätzend, in sicherem Rahmen und situativ unterfüttert mit dem passenden Know-How lassen wir Sie die Kraft der Gewaltfreien Kommunikation erleben.

4 Module

Mi, 24.08.22 von 18 Uhr bis So, 28.08.22 um 16 Uhr
Do, 20.10.22 von 18 Uhr bis So, 23.10.22 um 16 Uhr
Do, 26.01.23 von 18 Uhr bis So, 29.01.23 um 16 Uhr
Do, 27.04.23 von 18 Uhr bis So, 30.04.23 um 16 Uhr

Kennenlernabend

Falls Sie uns noch nicht aus Seminaren oder persönlich kennen, laden wir Sie herzlich ein zum persönlichen Kennenlernen. So können Sie sich auch von unserer Didaktik in der Praxis einen guten Eindruck verschaffen.

Online Mo, 20.6.22 von 19 bis 21 Uhr

in Präsenz in Bonn Di, 21.6.22 von 19 bis 21 Uhr

Bitte melden Sie sich an per mail@stefanvoth.de