Lade Seminare

« Alle Veranstaltungen

Gewaltfreie Kommunikation im Gesundheitswesen?! Einführungs-Workshop

24. April 2024

Mitarbeitende im Gesundheitswesen haben täglich unterschiedlich viele und intensive Kontakte: Patient*innen, Angehörigen, Kolleg*Innen, Mitarbeitende, Führungskräfte und Vorgesetzte… Mit all diesen Menschen stehen sie in Beziehung. Nicht immer entstehen harmonische Beziehungen.
Im Gegenteil: so unterschiedlich wie Menschen sind, so unterschiedlich sind ihre Wahrnehmungen, ihr Denken, Wollen und ihre Vorstellungen.
Dass es dabei zu Spannungen und Reibungen kommt, ist total logisch. Dass daraus Konflikte und Krankheiten entstehen, ist nicht logisch, sondern die Folge unseres Verhaltens im Umgang mit Differenzen.
Wie wäre es, wenn die Themen einfach geklärt, besprochen und gemeinsam Lösungen gefunden würden?
Das Gelingen von Zusammenarbeit hängt maßgeblich von den inneren Fähigkeiten der Beteiligten
ab: 
  • gedankliche und emotionale Klarheit und
  • die Fähigkeit, die eigenen Emotionen angemessen zu handhaben,
  • präzises Wahrnehmungsvermögen,
  • Selbstkenntnis und Empathie.
Das alles sind Fähigkeiten, die man wie einen Muskel trainieren kann. Das Rosenberg-Modell (Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg) ist dafür ein perfektes und einfaches Modell.
Inhalte des Workshops:
  • Grundkonzepte der Gewaltfreien Kommunikation
    • 3 Wege der Kommunikation (Selbstklärung und Selbstempathie, aufrichtiger und konstruktiver Selbstausdruck, empathisches Zuhören),
    • 4 Schritte (Beobachten statt interpretieren, Gefühle von Pseudogefühlen, Schuldzuschreibungen und Vorwürfen unterscheiden, Bedürfnisse erkennen statt sich in Strategien zu verstricken, klare Bitten statt Forderungen und „Winken mit dem Zaunpfahl“)
  • Kommunikationsbarrieren und Konfliktdynamik verstehen
Am Ende des Workshops werden die Teilnehmer*innen wirksame Werkzeuge haben, um
  • leichter auch in herausfordernden Situationen in Kontakt und handlungsfähig zu bleiben
  • schwierige Gespräche mit Hilfe der vier Schritte vorzubereiten und durchzuführen
  • aktiv zuzuhören und die Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse ihrer Gesprächspartner leichter zu erkennen
  • Probleme, Widerstände und Ängste frühzeitig anzusprechen
  • klarere Absprachen zu treffen für effektivere Zusammenarbeit
  • offene, konstruktive und wertschätzende Feedbacks zu formulieren
  • unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen unter einen Hut bekommen
Das Training beinhaltet neben der Theorie viele praktische Übungen – gerne an eigenen Themen und Beispielen aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmenden. So gestalten Sie den Inhalt im o. g. Rahmen selbst.

Ort

+Punkt Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 130.2
Heidelberg, Baden-Württemberg 69115 Deutschland
Ort-Website anzeigen

Ort

+Punkt Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 130.2
Heidelberg, Baden-Württemberg 69115 Deutschland
Ort-Website anzeigen