GFK-Tag Köln – 20.September 2020

Am 20.09.2020 laden 24 Trainerinnen und Trainer zum 7. Mal dazu ein, die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) in ihren verschiedenen Anwendungsbereichen kennenzulernen. An diesem Tag können Sie die vielfältigen Facetten der Gewaltfreien Kommunikation in 21 Workshops erleben – von einführenden Einheiten, über tiefergehende Prozessarbeit bis hin zu Methodenmix erhalten Sie einen breiten Einblick. Alle Workshops sind praxisnah, so wird die GFK durch konkretes Erleben und Übungen erfahrbar.

Das Tagesticket kostet 45 EUR

Die Anmeldung und Abrechnung erfolgt über die VHS Köln unter:

Workshop Anmeldung

Bitte wählen Sie Ihre drei Workshops.




Workshopphase 1Workshopphase 2Workshopphase3
GFK BasicsDie Schönheit der Bedürfnisse – Andreas SmolenSelbstausdruck – Tilman KrakauGFK im Alltag – Christel Mennes – Fröhlingsdorf
GFK und ichGut für mich sorgen – Zufriedenheit mit GFK – Dagmar BellenIch geh bald in Rente – und dann? – Petra KlostermannWir Männer – mit unseren Bedürfnissen – unter uns – Udo Brunner
GFK und die Weisheit des KörpersIch habe Lust auf Nähe zu anderen und was sagt mein Körper dazu? – Gabriele DaumWie sorge ich für mich und meinen Raum? – Selbstwahrnehmung in Bezug auf meine Bedürfnisse – Nadine MöllerYoga und GFK: Reflex – Reflexion – Selbstregulation – Marina Posthausen
GFK im Umgang mit KonfliktenKeine Angst vor einem Nein – Stefanie HundsdorferJuhu, Konflikt in Sicht – Hannah HartenbergKonflikten durch Mediation auf die Schliche kommen! – Lydia Kaiser
GFK in herausfordernden ZeitenDie Luft wird knapp – bitte durchatmen! Linda Mettner und Jasmin BenserKrisen als Chancen – Nils ZierathDer Klimawandel in unseren Herzen – Reise in ein lebendges Leben – Helga Klier
GFK und SelbstverantwortungIch muss – ich kann – ich will – Selbstverantwortung in der GFK – Sabine und Wolfgang HagerGefühlsmanagement am Arbeitsplatz: Handlungsfähig bleiben trotz Emotionalität – Andrea MergelSoziokratie – die offene Wahl für weise Entscheidungen – Stefan Voth
GFK – das Innere erforschenDurch die Scham zum Ich – Yan-Christoph PelzIch selbst sein in Beziehungen – Anja UfermannGefühlswortschatz mit Kindern aufbauen – Verena Ohn

Programmübersicht

Eröffnung 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr

9.30 – 9.45 Begrüßung

9.45 – 10.30 “Vier Arten zu hören”

10.30 – 11.00 Vorstellung der Trainerinnen und Trainer

Pause von 11.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Erste Workshop-Phase 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr

In der Übung „The Beauty of Needs“ richten wir unseren Blick nach innen. Wir betrachten dabei Bedürfnisse als eine andauernde Lebensenergie, die in uns manifestiert ist. Die Sehnsucht besteht darin uns wieder mit dieser Lebensenergie zu verbinden. Ein charmanter Aspekt ist dabei, dass Bedürfnisse stetig erfüllt sind, solang wir gegenwärtig sind. Wenn wir unser Bewusstsein an diesen Ort des Jetzt bringen, besteht die Möglichkeit, dass wir vom Mangel zum Erleben der Erfüllung wechseln, ohne externe Maßnahmen zu ergreifen. Es sind nur unsere Erinnerungen an die Vergangenheit und unsere Sorgen um die Zukunft, die uns sagen, dass es irgendwo einen Mangel gibt. In diesem Moment haben wir bereits genau das, was wir brauchen.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Mein Name ist Andi Smolen und ich bin 30 Jahre jung. Auf meinen spirituellen Weg bin ich auf die GFK getroffen, die mein Leben auf den Kopf gestellt und meinen Horizont erweitert hat. Durch die Verantwortung, die ich mir dabei selbst geschenkt habe, bin ich unabhängiger geworden und habe dabei eine ganz besondere Person kennengelernt: Mich. Mein Wesen. Dabei hat mich die Kraft der (Selbst)Empathie besonders inspiriert. In Kontakt mit mir, habe ich festgestellt, dass die Achtsamkeit und Gegenwärtigkeit dabei eine bedeutsame Rolle spielen, sodass ich gerne beide Aspekte verbinde und in meinen alltäglichen Tätigkeiten praktiziere und kultiviere.

Kontakt: andsmo@yahoo.de

Die GFK bietet nicht nur Werkzeuge in Konfliktsituationen konstruktive Lösungen zu finden. Sie bietet auch einen Weg, Klarheit über sich selbst zu finden und Wege zu gehen, die persönliche Zufriedenheit und Glück bringen. In diesem Workshop begeben wir uns auf die Suche nach unseren Bedürfnissen und tauschen uns darüber aus, welche Möglichkeiten es gibt, unser Leben lebendiger und reicher zu gestalten.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Dagmar Bellen ist anerkannte Trainerin des Fachverbandes GFK und Achtsamkeitstrainerin. Seit 15 Jahren unterstützt sie Menschen darin, in der Familie, in  Schulen, Kitas und andere Institutionen eine wertschätzende und konstruktive Kommunikation aufzubauen und zu praktizieren.

Kontakt: http://www.verbindungen-schaffen.de

Gabriele Daum

Die Art und Weise, wie wir Menschen in Beziehungen (ob mit Kollegen, Freunden, Herkunftsfamilie oder Liebesbeziehung) miteinander kommunizieren, spiegelt sich in vielfältiger Weise in unserem Körper, d.h. in der Muskulatur der Augen, Arme, Beine, unserer Atmung, ja selbst in unseren Organen wieder.

In diesem 90-minütigen Workshop arbeiten wir mit einfachen Körper- und Wahrnehmungsübungen, damit wir unsere Bedürfnisse mehr im Einklang mit unserem Körper spüren können. Beispiel: „Ich wünsche mir mehr Nähe (Bedürfnis) – aber was sagt mein Körper dazu?“

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Gabriele Daum ist ausgebildet als Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg und befasst sich seit über 20 Jahren mit dem Körper als Quelle der Weisheit. Sie arbeitet als Körperpsychotherapeutin/GFK Trainerin in eigener Praxis und der Gezeitenhaus Klinik in Bonn. In 2015 veröffentlichte Sie ihr erstes Buch: „Schwarz ist pures Gold.“

Kontakt: www.gabriele-daum-gfk.de

Nein sagen, wenn uns etwas nicht passt, und uns wirklich trauen, dazu zu stehen – das ist für viele von uns eine heikle Sache. Doch wenn wir da, wo wir es meinen, unser Nein unterdrücken, leiden unsere Beziehungen. Wie können wir unsere Angst davor verlieren, Nein zu sagen? Und einen konstruktiven Umgang mit dem Nein finden, der unsere Beziehungen stärkt? Im Workshop üben wir uns gemeinsam darin, diese Herausforderung anzunehmen.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Stefanie Hundsdorfer: Als GFK-Trainerin biete ich Kurse und Seminare im Raum Köln an. Die GFK ist für mich ein Weg, auf dem wir unser Leben für kraftvolle Lebendigkeit öffnen – im Umgang mit uns selbst und im Miteinander. Dabei sind mir Echt-Sein und Mitgefühl wichtig. Neben persönlichem Wachstum und einem lebendigen Miteinander liegen mir ein kritischer Blick auf gesellschaftliche Strukturen und Machtverhältnisse und deren Wandel hin zu lebensdienlichen Systemen am Herzen.

Kontakt: Stefanie.Hundsdorfer@posteo.de

„Die Leute müssen doch kapieren, dass es fünf vor Zwölf ist!“ Klimaangst treibt Aktivisten von einer Aktion in die nächste. Vor lauter Notstand fällt die eigene Gesundheit ins Wasser. Und wer kümmert sich dann um das, was nötig ist zu tun?
In diesem Auftakt-Workshop halten wir inne und schaffen einen Raum für Gefühle. Wir säen die Idee einer regenerativen Kultur und möchten konkrete Gärtnertools zur Selbstfürsorge mit Euch austauschen.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Linda liebt es, Bärlauch zu sammeln und die Schätze der Natur zu genießen. Jasmin hat die Berge und ihre abwechslungsreiche Schönheit für sich entdeckt. Beide sind mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten als Trainerinnen für einfühlsame Kommunikation in Bonn tätig. Sowohl die persönliche Betroffenheit durch den Klimawandel als auch der Wunsch, zu einer friedlichen Klimaschutzbewegung und Burn-out Prävention im Aktivismus beitragen zu wollen, verbindet sie.

Kontakt: linda.mentner@gmail.com

https://mitgefuehl-macht-ah.de

Selbstverantwortung – ein großes Wort und doch gerade in dieser Zeit so wichtig. In diesem Workshop klären wir, was Selbstverantwortung ist, wie wir sie leben können und finden Wege, wie aus einem „Ich muss“ ein „Ich will“ oder zumindest ein „Ich entscheide mich“ wird.

Sie lernen, einfühlsam mit sich selbst und Ihrem „Ich muss“ umzugehen.

Hilfreich ist es, empathisches Zuhören zu kennen.

Empfohlene GFK-Erfahrung: förderlich

Sabine : Nach meinem Jurastudium suchte ich einen Weg, in Auseinandersetzungen zu mehr Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit und Zufriedenheit zwischen den Kontrahenten beizutragen. Über die Mediation kam ich zur GfK. Ich besuchte mehrere Workshops mit Marshall Rosenberg. Der Wunsch, meine wunderbaren Erfahrungen mit der GfK zu teilen und weiter zu geben, ließ mich Trainerin werden. Mein Schwerpunkt liegt im Bereich Selbstempathie, Arbeit mit sich selbst und den inneren Wölfen. Ich bin immer noch der Ansicht, dass die GfK der Königsweg ist, um das wertschätzende und gleichwertige Miteinander – mit mir und anderen – zu leben.

Wolfgang: In meiner Rolle als Chef eines kleinen Unternehmens suchte ich immer nach einem Weg, meine Interessen, die Interessen der Mitarbeitenden und die Notwendigkeiten des Betriebes unter einen Hut zu bringen, so dass die Bedürfnisse aller berücksichtigt sind. Mit der GfK fand ich diesen Weg, den ich nun seit 20 Jahren gehe – als Trainer, als Chef, als Ehemann und Vater.

Kontakt: s.hager@die-optimisten.net

Mit Scham haben wir oft so schlechte Erfahrungen gemacht, dass wir sie nicht spüren und schon gar nicht wissen wollen, welche wertvolle Botschaft sie für uns bereit hält. Anhand von konkreten Situationen kommen wir auf diesem Parkett Schamgedanken und -empfindungen auf die Spur und gehen behutsam Schicht für Schicht durch bis zu unserem inneren Kern.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Yan-Christoph Pelz ist freier GFK-Trainer und Coach. In Workshops, Seminaren und Einzelberatungen begleitet er Menschen in ihren Entwicklungs- und Klärungsprozessen. Dabei verwendet er hauptsächlich die GFK-Tanzparkette sowie davon inspirierte Bodenparkette (z.B. zu Wertschätzung, Schuld, Angst u.v.a.m.), die er selbst entwickelt und erprobt hat. Er lebt und arbeitet in Köln und überall, wo er gebraucht wird.

Kontakt:https://www.einfühlsam-miteinander.de

Mittagspause von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Zweite Workshop-Phase von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

„Die meisten Gespräche sind Monologe, die in der Anwesenheit eines Publikums stattfinden.“ – Margaret Millar

Zu jedem Moment kannst du dich entscheiden, was du proaktiv sagst und wie du reagierst. In der GFK nennen wir Selbstausdruck, was auch immer du sagst, um deinen Punkt klar zu machen.

In diesem Workshop lernst du, wie du dich so ausdrücken kannst, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass dein Gegenüber dich so versteht, wie du es meinst. Damit es dazu kommt, braucht es manchmal davor Empathie für die andere Person oder dich selbst.

In diesem Workshop lernst du, wie das gehen kann. Wir üben ganz konkret an realen Beispielen.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Hallo. Ich bin Tilman aus Berlin. Ich bin Wegbereiter für gesundes Leben. Ich bin überzeugt davon, dass wir alle glücklich sein können. Dass wir alle eigenständig und bewusst gute Entscheidungen treffen können. Und, dass wir uns bloß an uns und unsere Bedürfnisse zurückerinnern brauchen. Dazu gestalte ich innovative Weiterbildungsangebote für Menschen, die mit Menschen arbeiten. Ich bin Train-the-Trainer für Didaktik, gelingendes Lehren und Lernen und zur persönlichen Haltung.

Kontakt: http://www.tilmankrakau.de

Begegnen Sie dem nahenden „Ruhestand“ mit dem Wissen, dass sich Ihr Leben bald ändern wird, auch wenn Sie noch nicht so genau wissen, was das für Sie bedeutet? Sehen Sie dieser neuen Lebensphase mit Sorge entgegen, weil Sie Aufgaben, Zugehörigkeit und einen strukturierten Tagesablauf verlieren? Oder sind Sie in Vorfreude, weil dann Last und Verantwortung von Ihnen abfallen? Weil Sie eine neue Freiheit gewinnen und die Möglichkeit, eigene Ziele mit Zeit und Herzenslust zu verfolgen?

Der Workshop richtet sich an diejenigen, die bei der Vorschau auf den dritten Lebensabschnitt noch tastend sind und sich fragen: Bin ich bereit loszulassen? Wenn ja, was könnte ich gewinnen? Wonach sehne ich mich? An der Beantwortung dieser Fragen werden wir in Kleingruppen forschen und die Vorfreude auf das Ereignis „Ruhestand“ beflügeln!

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Petra Klostermann: Ich bin freiberuflich Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und Mediatorin. Hauptberuflich arbeite als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit in einem großen Gesundheitsunternehmen. Seit nun 11 Jahren prägt die Gewaltfreie Kommunikation mein berufliches und privates Wirken und unterstützt mich bei Klarheit, (Selbst-) Verantwortung und einem friedvollen Umgang mit mir selbst und meinen Mitmenschen.

Kontakt: http://www.petra-klostermann.de

 

Kenne ich meine Bedürfnisse in Bezug auf Kontakt mit anderen Menschen? Welches Bedürfnis erfülle ich mir durch mein Handeln? Welches Bedürfnis erfülle ich mir durch mein Handeln vielleicht auch nicht? Wo und wie spüre ich meine Grenzen? Kann ich diese kommunizieren?

Wir schulen unsere Wahrnehmung durch kleine Übungen und Spiele und lernen uns selbst dadurch besser kennen. Darüber hinaus erproben wir unsere Grenzen nach außen zu vertreten und spüren im sicheren Rahmen, wie es uns damit geht.

Die Teilnehmer*Innen seid herzlich eingeladen mein Angebot unter Wahrung der eigenen Grenzen auszuprobieren, so wie es für den einzelnen passt. Ich freu mich darauf.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Mein Name ist Nadine Möller, ich bin 38 Jahre alt und lebe seit 2012 in meiner Wahlheimat Köln.
Ich habe 2015 die berufsbegleitende GfK Ausbildung gemacht und mich auch darüberhinaus sehr tiefgründig mit mir und meinen Bedürfnissen beschäftigt. Als Erlebnispädagogin liebe ich die Arbeit mit Menschen sehr, gebe meine Erfahrungen gern weiter und unterstütze Menschen auf ihrem Weg “sie selbst” zu werden. Ich gebe unter anderem Kurse für Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Kinder sowie für Frauen und Mädchen, weil mir Selbstwirksamkeit und Gerechtigkeit sehr am Herzen liegen.

Hannah Hartenberg

Als leidenschaftliche Gastgeberin freue ich mich über jeden Konflikt, der in Erscheinung tritt. Er zeigt mir, dass Menschen etwas am Herzen liegt. Oft zeigt er auch, wie hoch der Preis ist, den jemand bereit ist, für seine/ihre Werte zu bezahlen. Die gewaltfreie Kommunikation schenkt uns ein Handwerkszeug, um Konflikte willkommen zu heißen und die Schätze zu heben, die in Ihnen verborgen sind.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse notwendig

Hannah Hartenberg
… Jg. 1954, Mensch, Mutter, Großmutter, Studien des Lebens, der Eurythmie, der Pädagogik, Psychologie und Soziologie. Begleiterin von sich wandelnden Menschen und Systemen.

Kontakt: https://kommunikationskunst.eu

Nils Zierath

Krisen sind hochsensible Phasen unserer Entwicklung, sowohl Individuen als auch in Gemeinschaft. Oft sehen wir lediglich das Unbequeme. Aus Angst vor Schmerz investieren wir enorme Kraft in die Vermeidung von Risiken und verpassen die Möglichkeiten, die uns das Leben anbietet.

Ich lade dich ein, Krisen bewusst als Chancen und im Spiegel deiner Bedürfnisse aktiv für lebensbejahende Veränderungen zu nutzen. Einfache Übungen zeigen dir erste Schritte dorthin … und Möglichkeiten wie du diesen Weg weiter gehen kannst.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Nils Zierath: Ich unterstütze Menschen dabei ihre Potentiale zum Blühen zu bringen – hin zu Lebensentwürfen wo sie ihre persönlichen Stärken konsequent, in Freude und mitfühlend für das Gelingen ihrer Beziehungen und Gemeinschaften einsetzen. Dafür schaue ich gern über den Tellerrand und verbinde die GFK mit Embodyment, Naturbegegnung und gemeinschaftsfördernden Organisationswerkzeugen (bspw. Soziokratie).

Kontakt: https://nils-zierath.de

Die Kundin quengelt, der Kollege fordert, die Mitarbeitenden blockieren – aber Rumbrüllen ist auch keine Lösung.

Wenn Urteile, Erwartungen oder Schuldzuweisungen die Gefühle in Wallung bringen, sind unfaire Worte oder Taten nicht weit. Leider hilft das meistens wenig.

In diesem Workshop zeige ich Ihnen wie Sie in solchen emotionalen Situationen wieder einen klaren Kopf bekommen und Herr der Lage bleiben.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Andrea Mergel ist Kommunikationstrainerin und Coach in Köln. Sie ist Autorin des Buches „Achtsame Kommunikation“ und Trainerin auf der DVD „Grundlagenseminar Gewaltfreie Kommunikation“. Als Coach kümmert Sie sich um Selbstsabotage, Glaubenssätze und Lampenfieber. Als Trainerin schult Sie Führungskräfte in Gesprächskultur und Konfliktlösungen und Mitarbeitende für Kundenkontakte.

Kontakt: https://andreamergel.de

Wenn es uns schwer fällt, uns authentisch in Beziehungen zu zeigen, wir Angst haben auszudrücken, was uns am Herzen liegt oder Grenzen zu setzen, so liegen die Ursachen dafür häufig in vorhergegangenen herausfordernden oder überwältigenden Erfahrungen, die mitunter bis in die Kindheit zurück reichen.

Im Workshop werden wir uns auf spielerische Weise diesem Thema nähern und eine kleine Bedienungsanleitung über uns selbst verfassen für den alltäglichen Gebrauch in Beziehungen.

Anja Ufermann : Meine Passion ist es Bewusstheit über die eigene Verantwortlichkeit und Empathie-Kompetenz zu fördern. Ich bin Dipl. Päd. & zert. Trainerin für GFK, biete offene & Inhouse Trainings sowie Coaching an und organisiere unterschiedliche Veranstaltungen. Ich liebe es Räume der Begegnung zu schaffen und zu halten.

Kontakt: www.wandlungsimpulse.de

Pause von 15.30 Uhr bis 15.45 Uhr

Dritte Workshop-Phase von 15.45 Uhr bis 17.15 Uhr

Wie oft reagiere ich in meinem Alltagsgeschehen aus meinen alten Mustern heraus? Statt mit mir in Verbindung zu sein, beschuldige/ verurte

ile ich vielleicht mich oder mein Gegenüber ohne über meinen Tellerrand zu schauen. In diesem Workshop geht es um die Annäherung an die Gewaltfreie Kommunikation bei kleinen Alltagskonflikten, sei es die falsche Supermarktkasse, die Person, die nicht richtig einparkt oder die eingetrocknete Müslischüssel im Kinderzimmer.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Christel Mennes Fröhlingsdorf : Ich bin ein Mensch, eine Frau, Ergotherapeutin, Trainerin für GFK, Naturerlebnispädagogin, Hospizhelferin, Mutter, Ehefrau, Freundin, Tochter, Schwester … Bei alledem versuche ich mit einer Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit mit beiden Beinen am Boden zu bleiben.

Egal mit welcher Geschichte oder welchem Hintergrund mir Menschen begegnen, wichtig ist mir ein menschliches Miteinander.

Kontakt: http://www.christelmennes.de

Dieser Workshop ist für Männer konzipiert, die noch nichts oder noch nicht so viel mit der Gewaltfreien Kommunikation zu tun hatten.

Wir werden uns unseren täglichen Herausforderungen widmen, sehen was dahintersteckt und wie wir künftig so damit umgehen können, dass wir mehr Freude und Leichtigkeit erleben können.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Udo Brunner: Nach 30 Jahren Beschäftigung im Maschinenbau, als Projektmanager, Qualitätsmanager, Auditor, Abteilungsleiter, etc., habe ich vor 10 Jahren meine Karriere zum selbständigen Kommunikationstrainer, Business Coach und Mediator begonnen.

Seit 2015 bin ich CNVC zertifiziert.

Mein Anliegen ist es eine Welt zu gestalten, in der Menschen, vor allem jedoch Kinder und Jugendliche in ihrer Individualität sein dürfen, sowie Wertschätzung und Empathie erfahren können.

Kontakt:  udo.brunner@web.de

In diesem Workshop lernst du die wertvolle Verknüpfung kennen zwischen Marma-Yoga® und Gewaltfreier Kommunikation. Ein Marma ist ein Ort, worauf der (tödliche) Pfeil abzielt. Wenn wir uns getroffen oder verletzt fühlen, dann verändert sich der Körper und baut Schutzmaßnamen auf, wie z. B. Nackenverspannungen. Dies schmälert jedoch unseren Erlebnishorizont. Durch einzelne leichte Yogaübungen und GfK nehmen wir die Veränderungen des Körpers wahr, lernen sie zu verstehen (die Sprache des Körpers) und reflektieren darüber im Sinne der GFK.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Marina Posthausen: Ich bin Heilpraktikerin für Psychotherapie und Expertin für Marma-Yoga®.

In meiner Arbeit verbinde ich die westlichen Wissenschaften der Psychologie und der Neurobiologie mit den östlichen Traditionen und Lehren des Yoga und des Ayurveda. Seit 2003 bin ich in eigener Praxis tätig und baue gerade eine Online Praxis auf.

Kontakt: http://www.shakti-nature.de

Sie haben einen Konflikt, eine Kritik und wollen sich selbst und auch die andere Person besser verstehen? Sie möchten auch mal durch die andere Brille sehen?

Durch diese strukturierte Mediations-Übung auf Grundlage der GFK werden Sie einen vertieften Zugang und perspektivisch geweiteten Blick auf die Aspekte eines/Ihres Konfliktes erhalten.

Zugleich üben wir grundlegend die Methode der Mediation (Vermittlung) mit Hilfe der GFK zur Beilegung von Konflikten.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Lydia Kaiser: Ich bin Trainerin für Kommunikation, Mediatorin und Coach auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation. Es erfüllt mich seit einigen Jahren mit Begeisterung und Freude, die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation bewegend, gleichzeitig humorvoll und greifbar weitergeben zu können. Schritte auf dem Weg zu mehr Leichtigkeit in unseren Verbindungen zu gehen und mehr Klarheit zu finden bedarf Mut und Vertrauen – auf geht’s.

Kontakt: http://www.kommunikation-bewegt.de

Der Klimawandel zählt derzeit zu den größten  Herausforderungen. In der Öffentlichkeit  wird viel über äußere Dimensionen gesprochen (Einsparung von CO2,… ). Doch wie geht es uns innerlich mit der Erkenntnis, dass wir unser Leben radikal ändern müssen,  wenn wir eine lebenserhaltende  Gesellschaft kraftvoll mitgestalten  wollen. Mit  einer Übung  (angelehnt an J. Macy) verbinden wir uns mit unseren Bedürfnissen und dem was  wir an unsere Nachfahren weitergeben wollen. Diese Übung ist ein Weg zu innerer Klarheit , Ruhe und Verantwortlichkeit.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Helga Klier: Seit 30 Jahren bin ich in der Erwachsenenbildung tätig – zunächst als Dozentin, Trainerin und Mitautorin von Curricula für  Kursleitende an Volkshochschulen. Seit 2002 kenne und praktiziere ich die  Gewaltfreie Kommunikation und arbeite in diesem Bereich als Trainerin, Coach und Beraterin. Beim gemeinsamen Lernen und Sich-Entwickeln sind mir Offenheit, ein lebendiges Miteinander, gegenseitige Wertschätzung und Achtsamkeit wichtig.

Kontakt: helga.klier@koeln.de

Die Besetzung von Rollen in Gruppen per klassisch-demokratischer Mehrheitswahl birgt veritable Risiken und zielt auf Konkurrenz und Kampf. Dabei gibt es elaborierte Alternativen.

Die „soziokratische, offene Wahl“ unterstützt die besonnene Findung der passenden Person für eine Aufgabe und verteilt die Verantwortung auf geeignete Schultern. Sie wird zudem als unheimlich wertschätzend erlebt mit einfach stimmigen Ergebnissen.

In diesem Workshop lernst Du die soziokratische Wahl praktisch kennen.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Stefan Voth ist Gründungsmitglied des Soziokratie Zentrums Deutschland, soziokratischer Berater und anerkannter Trainer für GFK (Fachverband GFK).

Er unterstützt Organisationen bei Einführung und Sicherung von effizienten Meeting- und Entscheidungsstrukturen auf Basis der Soziokratie, wie auch bei soziokratischen Wahlen und behält dabei die Menschen innerhalb solcher Veränderungsprozesse gut im Blick.

Kontakt: http://stefan.voth.de

Das Herzstück der GFK sind Gefühle und Bedürfnisse. Wenn wir die GFK in der Familie praktizieren und leben wollen, ist es hilfreich, Gefühle und Bedürfnisse nicht nur erkennen, sondern auch mit Worten benennen zu können.

In diesem Workshop arbeiten wir an unserem Gefühlswortschatz. Außerdem probieren wir verschiedene Möglichkeiten aus, wie wir auch mit unseren Kindern spielerisch und dem Entwicklungsstand entsprechend einen vielseitigen Gefühlswortschatz entwickeln und erweitern können.

Empfohlene GFK-Erfahrung: keine Vorkenntnisse nötig

Verena Ohn, hauptberuflich Projektleiterin der Organisationsentwicklung eines Wirtschaftsunternehmens, erlebt als dreifache Mutter zahlreiche herausfordernde Sitationen im Familienalltag. Auf der Suche nach neuen Wegen in der Kindererziehung entdeckte sie 2016 die Gewaltfreie Kommunikation. Ihre Angebote (Seminare, Übungsgruppen, Workshops) sind für all jene gedacht, die viel Zeit mit Kindern verbringen.

Kontakt: giraffentankstelle@gmx.de

Gemeinsamer Abschluss von 17.30 Uhr bis 18.00 Uhr