Lade Seminare

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Seminar hat bereits stattgefunden.

Festival der Verbindungskultur – 3-Sterne-Ticket

7. Januar 2022/0:00

- Euro89

Sehnst du dich auch nach tieferer Verbundenheit zu dir, deinen Mitmenschen und dem Leben als Ganzem?

Ich lade dich ein vom 7. – 30. Januar 2022 auf dem Festival der Verbindungskultur mit 29 Speaker:innen einzutauchen und dich inspirieren und berühren zu lassen. Die Mehrheit der Speaker:innen kommt aus dem Feld der Gewaltfreien Kommunikation und dem Gelebtem Mitgefühl von Robert Gonzales, aber auch andere Ansätze sind vertreten, die uns einen Weg weisen hin zu mehr Selbstmitgefühl, tieferer Selbstverbundenheit und beherzterer Gestaltungskraft.

Du kannst wählen aus drei Ticket-Varianten wählen oder auch nur an den Workshop-Samstagen teilnehmen.

Mit dem 3-Sterne-Ticket entscheidest du dich für rein individuelles Lernen in Form von sehr persönlichen Videos der Speaker:innen und E-Mail-Impulsen von Annett Zupke.

Klicke hier zur Seite des Festivals

Was?

Am Ende dieses Kurses hast du mehr Klarheit darüber:

* wie du in deiner Mitte bleiben und dahin zurückfinden kannst
* wie Vergebung dich aus dem Opfer-Denken befreit und deine Gestaltungskraft stärkt
* wie du das Bedürfnis nach Trauern beherzter in deinem Alltag erfüllst
* wie du als Paar auch schwierige Themen bewegen kannst
* wie du die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation auf deine tierischen Familienmitglieder ausdehnst

* wie du eine neue Konfliktkultur gestalten kannst
* wie du Entscheidungsprozesse so navigierst, das sie Konsens hervorbringen
* wie du Gelebtes Mitgefühl nutzt, um dich selbst in den Arm zu nehmen
* wie du die Kraft der Bitte so nutzt, das du dir dein Bedürfnis nach sexuellem Ausdruck saftig erfüllen kannst

* wie du die Anregungen der Gewaltfreien Kommunikation in polarisierenden Zeiten beherzt einbringen kannst

u.v.m.

Wie?

* Täglich werden auf der Festivaleigenen Plattform 3 Videos der Speaker:in des Tages freigeschaltet (eine Inspiration, eine Übung und ein Interviewgespräch mit der Speaker:in und mir, Annett Zupke)

*montags bis freitags gibt es einen E-Mail-Impuls zur unmittelbaren Umsetzung der Anregungen zu tiefer Verbindung in deinem Alltag

Wann?
Beginn: erste Videos werden am 7. Januar freigeschaltet

E-Mail-Impulse: jeweils montags bis freitags ab 10. Januar 2022

Wie viel?
89 Euro (inkl. 19 % Mwst)

HIER KLICKEN ZUR ANMELDUNG für das 3-Sterne-Ticket.

Stimmen von Teilnehmer*innen:

Ich habe mir gerade beim Autofahren das Gespräch zwischen Annett und Nadine Helm angehört… ziemlich müde nach einem langen Arbeitstag. Schon nach den ersten paar Minuten war ich hellwach und in mir hat sich Freude und Leichtigkeit ausgebreitet – ja ich habe innerlich richtiggehend gejubelt! Bei allem was Nadine von sich und ihrem eigenen Prozess erzählt hat, habe ich mich so sehr wiedergefunden. Zum Beispiel wenn sie über die Überwindung spricht, die es sie lange Zeit gekostet hat, in Konfliktsituationen erstmal die eigene Wut zuzulassen und wahrzunehmen, anstatt gleich in die Empathie für das Gegenüber zu springen und sofort wieder Harmonie herstellen zu wollen. Das kenne ich nur zu gut! Zu hören, wie Nadine aus diesem Muster herausgefunden hat, ist für mich total hilfreich und entlastend… und ich habe die herzliche Verbundenheit sehr genossen, die während des Gesprächs spürbar war, eine Verbundenheit, die alle und alles einschließt :-).

Ina Augustin-Wimmer, Richterin, Bayern

Christiane Welks Präsentation hat mich sehr angesprochen und berührt. Sie erzählt von ihrer persönlichen Erfahrung mit der Gewaltfreien Kommunikation als Lehrerin, von der verändernden Kraft  in der Beziehung zu ihren Schülerinnen und Schülern. Das allein kann Lehrer:innen, aber auch Eltern Mut machen und inspirieren, sich auf den Weg zu machen  mit den Ideen aus der Gewaltfreien Kommunikation. Und sie betont auch die persönliche Bereicherung durch die Möglichkeit der Selbstempathie, die uns in Stress-Situationen erst einmal wieder mit uns selbst in Verbindung bringt.
Ich habe die Ohren gespitzt und gestaunt über die Fülle und Schönheit ihrer Lebenserfahrung, die mir hier  sehr bescheiden und leise vorgetragen entgegenkommt.

Karin Kümmerlein, pens. Lehrerin, GFK-Begleitung

Für weitere Stimmen von Teilnehmer:innen klicke HIER.