Seminare

Ziel und Inhalte:

In dieser GFK-Einführung setzen wir uns damit auseinander, welche Wege es gibt, Konflikte für ein besseres Miteinander zu nützen, anstatt sie unter den Teppich zu kehren oder überkochen zu lassen. Dabei geht es nicht nur um die Erweiterung unseres eigenen Handlungsspektrums in unserer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Wir erkunden auch, wie wir durch unsere Alltagsreaktionen zu mehr Vertrauen und Akzeptanz beitragen. Somit können sich junge Menschen entfalten und auch selbst – durch unsere Vorbildwirkung – nachhaltige Strategien zur Konfliktaustragung lernen.

Um Verständnis, Respekt und Kooperation in Beziehungen zu fördern, lernen wir die grundlegenden Werkzeuge und Ansätze der „Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg“ kennen.
Praktische Umsetzbarkeit und Arbeit an eigenen Alltagsbeispielen (mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Kolleg/innen etc.) stehen in diesem Seminar an erster Stelle.

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit, Erzieher/innen, (Sozial)Pädagog/innen, Sozialassistent/innen, Lehrpersonen, Gruppenleiter/innen, Kindergartenpädagog/innen, Multiplikator/innen aus pädagogischen und sozialen Berufen, Eltern und Interessierte

TeilnehmerInnenzahl: 8 – 15

Ort: Jugendhaus Kassianeum, Brixen

Zeiten:

Mittwoch 28. Februar 2024, 9.00 – 12.30 und 13.30 – 17.30 Uhr
Donnerstag 29. Februar 2024, 9.00 – 12.30 und 13.30 – 17.30 Uhr

Anmeldung zur online-GFK-Einführung direkt im Jugendhaus Kassianeum

Einführungsworkshop in die Gewaltfreie Kommunikation (ONLINE) für 4 aufeinander folgende Wochen am MITTWOCH

Sie sind beruflich eingespannt, haben wenig Zeit und Freizeit, wollen jedoch etwas an Ihrer Kommunikation verändern?

Für vier Wochen können Sie jeweils am Mittwoch den:

  • 14.02.24
  • 21.02.24
  • 06.03.24
  • 13.03.24

von 09.30-11.30 Uhr die Gewaltfreie Kommunikation in einer Gruppe bis 10 Teilnehmenden kennenlernen und ausprobieren.
Theorieinhalte wechseln mit mit Übungen in der Gruppe und in Breakout-Rooms ab.

Jede Woche steht ein anderer Schritt intensiv im Fokus, so dass Sie im Verlauf der Woche Zeit haben, diesen anzuwenden, Erfahrungen zu sammeln und Sicherheit zu gewinnen.

Woche 1: Schritt 1 – Beobachten statt bewerten
Woche 2: Schritt 2 – Gefühle versus Gedanken
Woche 3: Schritt 3 – Bedürfnisse erkennen
Woche 4: Schritt 4 – Bitten statt fordern

Einführungsworkshop in die Gewaltfreie Kommunikation (ONLINE) für 4 aufeinander folgende Wochen am MITTWOCH

Sie sind beruflich eingespannt, haben wenig Zeit und Freizeit, wollen jedoch etwas an Ihrer Kommunikation verändern?

Für vier Wochen können Sie jeweils am Mittwoch den:

  • 14.02.24
  • 21.02.24
  • 06.03.24
  • 13.03.24

von 09.30-11.30 Uhr die Gewaltfreie Kommunikation in einer Gruppe bis 10 Teilnehmenden kennenlernen und ausprobieren.
Theorieinhalte wechseln mit mit Übungen in der Gruppe und in Breakout-Rooms ab.

Jede Woche steht ein anderer Schritt intensiv im Fokus, so dass Sie im Verlauf der Woche Zeit haben, diesen anzuwenden, Erfahrungen zu sammeln und Sicherheit zu gewinnen.

Woche 1: Schritt 1 – Beobachten statt bewerten
Woche 2: Schritt 2 – Gefühle versus Gedanken
Woche 3: Schritt 3 – Bedürfnisse erkennen
Woche 4: Schritt 4 – Bitten statt fordern

ein Einführungsseminar mit Christoph Hatlapa & Bernd Respondek

im Lebensgarten Steyerberg

In diesem Seminar geht es einerseits darum, die Grundlagen der GFK kennenzulernen. Andererseits wollen wir uns Raum geben zu betrachten, wie wir Männer mit uns wichtigen Beziehungen umgehen. Außerdem wollen wir uns gegenseitig in der Wahrnehmung von Gefühlen und Bedürfnissen unterstützen und Wege finden, damit im Alltag in Kontakt zu bleiben. Was bewegt viele von uns Männern dazu, unsere Verpflichtungen und Aufgaben wichtiger zu nehmen als unseren Körper, unsere Gefühle und Bedürfnisse? Leistung höher zu bewerten als Lebendigkeit? Wirtschaftlichen Erfolg für wichtiger zu halten als die Wunder der Schöpfung zu achten? Solche Fragen können mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation überraschend belebende Antworten finden.

Einführungsworkshop in die Gewaltfreie Kommunikation (ONLINE) für 4 aufeinander folgende Wochen am MITTWOCH

Sie sind beruflich eingespannt, haben wenig Zeit und Freizeit, wollen jedoch etwas an Ihrer Kommunikation verändern?

Für vier Wochen können Sie jeweils am Mittwoch den:

  • 14.02.24
  • 21.02.24
  • 06.03.24
  • 13.03.24

von 09.30-11.30 Uhr die Gewaltfreie Kommunikation in einer Gruppe bis 10 Teilnehmenden kennenlernen und ausprobieren.
Theorieinhalte wechseln mit mit Übungen in der Gruppe und in Breakout-Rooms ab.

Jede Woche steht ein anderer Schritt intensiv im Fokus, so dass Sie im Verlauf der Woche Zeit haben, diesen anzuwenden, Erfahrungen zu sammeln und Sicherheit zu gewinnen.

Woche 1: Schritt 1 – Beobachten statt bewerten
Woche 2: Schritt 2 – Gefühle versus Gedanken
Woche 3: Schritt 3 – Bedürfnisse erkennen
Woche 4: Schritt 4 – Bitten statt fordern

Lass uns mit Neugier hinter unsere menschlichen Konflikte schauen!

In dem Seminar widmen wir uns unseren Gefühlen und Bedürfnissen, lernen die Grundannahmen der GFK kennen (z.B. 4 Schritte) und spüren Konflikten zwischen 2 Menschen nach. Ebenso werden wir Fähigkeiten im tiefen, empathischen Zuhören erlernen.

Wir lernen die GFK als Methode und vor allem als Haltung kennen.

Für alle, die Lust und Interesse haben!

22./23./24. März 2024
jeweils Freitag: 16:30-20:00 Uhr, Samstag 10:00-17:30 Uhr, Sonntag 10:00-13:30 Uhr

Einführungsworkshop in die Gewaltfreie Kommunikation (ONLINE) für 4 aufeinander folgende Wochen am MONTAG

Sie sind beruflich eingespannt, haben wenig Zeit und Freizeit, wollen jedoch etwas an Ihrer Kommunikation verändern?

Für vier Wochen können Sie jeweils am Montag den:

  • 08.04.24
  • 15.04.24
  • 22.04.24
  • 29.04.24

von 18.30-20.30 Uhr die Gewaltfreie Kommunikation in einer Gruppe bis 10 Teilnehmenden kennenlernen und ausprobieren.
Während des Abends wechseln sich Theorieinhalte mit Übungen in Breakout-Rooms ab.

Jede Woche steht ein anderer Schritt intensiv im Fokus, so dass Sie im Verlauf der Woche Zeit haben, diesen anzuwenden, Erfahrungen zu sammeln und Sicherheit zu gewinnen.

Woche 1: Schritt 1 – Beobachten statt bewerten
Woche 2: Schritt 2 – Gefühle versus Gedanken
Woche 3: Schritt 3 – Bedürfnisse erkennen
Woche 4: Schritt 4 – Bitten statt fordern

Lass uns mit Neugier hinter unsere menschlichen Konflikte schauen!

In dem Seminar widmen wir uns unseren Gefühlen und Bedürfnissen, lernen die Grundannahmen der GFK kennen (z.B. 4 Schritte) und spüren Konflikten zwischen 2 Menschen nach. Ebenso werden wir Fähigkeiten im tiefen, empathischen Zuhören erlernen.

Wir lernen die GFK als Methode und vor allem als Haltung kennen.

Für alle, die Lust und Interesse haben!

12./13./14. April 2024
Freitag: 15:30-19:00 Uhr, Samstag 10:00-17:30 Uhr, Sonntag 10:00-13:30 Uhr

Einführungsworkshop in die Gewaltfreie Kommunikation (ONLINE) für 4 aufeinander folgende Wochen am MONTAG

Sie sind beruflich eingespannt, haben wenig Zeit und Freizeit, wollen jedoch etwas an Ihrer Kommunikation verändern?

Für vier Wochen können Sie jeweils am Montag den:

  • 08.04.24
  • 15.04.24
  • 22.04.24
  • 29.04.24

von 18.30-20.30 Uhr die Gewaltfreie Kommunikation in einer Gruppe bis 10 Teilnehmenden kennenlernen und ausprobieren.
Während des Abends wechseln sich Theorieinhalte mit Übungen in Breakout-Rooms ab.

Jede Woche steht ein anderer Schritt intensiv im Fokus, so dass Sie im Verlauf der Woche Zeit haben, diesen anzuwenden, Erfahrungen zu sammeln und Sicherheit zu gewinnen.

Woche 1: Schritt 1 – Beobachten statt bewerten
Woche 2: Schritt 2 – Gefühle versus Gedanken
Woche 3: Schritt 3 – Bedürfnisse erkennen
Woche 4: Schritt 4 – Bitten statt fordern

GFK vertiefen an 10 Wochenenden – von April 2024 bis Januar 2025

jeweils Freitag 16:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 10:00-17:30 Uhr

Jedes Wochenende wird unter einem bestimmten Thema stehen, welches wir vertiefen. Die Themen sind:

1. Seminarblock: Gedanken vs. Beobachtung

– Da ist das, was im außen passiert, und das was mein Kopf daraus macht. Da ist jemand, der sich nicht meldet und die Geschichte in meinem Kopf „Ich bin nicht wichtig“. – Wir wollen lernen das zu unterscheiden und einen gesunden Umgang und Abstand zu unseren Gedanken finden.

2. Seminarblock: Selbstmitgefühl

– Ich komme in Kontakt mit einen Raum in mir, der weich, warm, groß und voller Liebe ist. Von dort heiße ich willkommen, was da sein und endlich gesehen werden mag. – Wir lernen, wie wir die Beziehung zu uns selbst liebevoller, leichter und weicher gestalten können.

3. Seminarblock: Gefühle

– Ich spüre die Unruhe in meinem Bauch, ich nehme sie wahr, lasse sie zu, ohne, dass sie mich überwältigt. Ich sehe sie und heiße sie willkommen. Und falls ein Teil in mir ist, der die Unruhe nicht da haben möchte, gebe ich auch ihm einen Platz. – Wir erlernen die Fähigkeit Gefühle und Empfindungen zuzulassen, ohne dass sie uns überwältigen. Und schauen uns an, wie wir mit Widerstand gegen sie umgehen können.

4. Seminarblock: Bedürfnisse

– Ich genieße es zu wissen, was ich brauche, auch wenn ich es nicht sofort erfüllen kann. Ich spüre, wonach sich das Leben in mir sehnt und gebe dem Raum. – Den Zugang zu unseren Bedürfnissen, wollen wir stärken, indem wir verschiedene Wege zu ihnen kennenlernen.

5. Seminarblock: Bitten

– Ich selbst weiß, was ich mir konkret wünsche. Und wenn die andere Person Nein sagt, betrauere ich das UND habe andere Strategien bereit, wie ich mir meine Bedürfnisse erfüllen kann. – Wir üben konkrete Bitten zu stellen und das Prinzip der Freiwilligkeit WIRKLICH umzusetzen.

6. Seminarblock: Glaubenssätze

– Da sind Glaubenssätze in mir, die mich seit Jahren begleiten. Manche sind mir bewusst, manche müssen noch entdeckt werden. Ich lerne ihre Funktion kennen und transformiere sie mit Sanftheit. – In dem Seminar wollen wir verstehen, welche Bedürfnisse wir uns mit den Glaubenssätzen versuchen zu erfüllen, das würdigen und schauen was heute noch „wahr“ ist.

7. Seminarblock: Wut

– In meinen Händen sammelt sich die Energie, ich möchte auf den Boden stampfen. Aber ich unterdrücke es und spiele den netten Menschen. Das möchte ich nicht mehr. Ich möchte gesunde Wutkraft leben können. – Wie sieht meine Wut aus? Wo spüre ich diese? Wie bin ich bisher damit umgegangen? Welche Gedanken befeuern meine Wut? Wir wollen in einem geschützten Rahmen unserer Wut Raum geben und sie konstruktiv ausdrücken.

8. Seminarblock: Angst

– Ich spüre die Angst in meinem Bauch, sie ist stark. Gleichzeitig sind da Gedanken, die sagen, die Angst wird mich überwältigen, ich werde sie nicht aushalten. Ich sehe die Gedanken als Teil der protektiven Struktur, die mich vor Gefahr schützen will. Dann ich sehe die Angst ohne diese Gedanken. Sie ist intensiv. Aber sie ist nicht zu stark. Ich heiße sie willkommen. Sie möchte gesehen werden. Es entspannt sich etwas in mir. – Wir lernen die Eigenheiten von Angst kennen, wie sie funktioniert und wie wir sie zulassen können, ohne überwältigt zu werden.

9. Seminarblock: Trauer

– Ich erlaube meine Traurigkeit und die damit verbundenen Gefühlen. Ich sehe die Trauer als wichtigen Prozess der Verarbeitung, der Integration von erlebten Ereignissen. Sie zeigt mir, dass ich liebe. – Wir lernen die verschiedenen Phasen von Trauer kennen, reflektieren unseren eigenen Umgang und schauen was die Trauer in uns braucht.

10. Seminarblock: Freude

– Wie sieht eigentlich meine Freude aus? Wann zeigt sie sich? Habe ich Kontakt zu ihr? Nehme ich mir Zeit sie bewusst zu spüren? – Im letzten Seminar wollen wir uns diesem Gefühlen und alles was damit verbunden ist wimden.

Die Themen werden wir anhand unserer eigenen Erfahrungen erforschen und neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten für uns entdecken.

Ebenfalls großer Teil der Ausbildung wird sein, dass wir lernen andere Menschen bei Übungen und Prozessen empathisch zu begleiten.

Zwischen den Seminarblöcken bekommt ihr eine Übungspartner*in, mit der ihr euch ein bis zwei Mal bis zum nächsten Seminar trefft und zusammen übt.

Methoden: Einzel, Partner*innenarbeit, Meditation, Giraffentanzparkett, Stuhlarbeit, Übungen zu empathischem Zuhören, Dyaden.

Für alle, die vertraut mit den Grundlagen der GFK sind, d. h. ein Einstiegsseminar besucht haben!

 

Termine:

19./20. April 24
17./18. Mai 24
14./15. Juni 24
12./13. Juli 24
30./31. August 24
2.7/28. September 24
25./26. Oktober 24
15./16. November 24
6./7. Dezember 24
17./18. Januar 25