Seminare

Für alle Interessierten an innersystemischer Arbeit biete ich wieder eine fortlaufende Gruppe an. Seit über 10 Jahren arbeite ich jetzt mit Figurenfeldern. Die ursprüngliche Idee entspringt aus der Arbeit von J. Salomé und ESPERE. Sein Zugang, unsere innere Gleichzeitigkeit und Vielstimmigkeit zu erfassen, lässt sich methodisch zwischen dem „inneren Team“ von Schulz von Thun und der Arbeit von Richard Schwartz von „Internal Family System“ einordnen. Mit Hilfe der Figuren lassen sich innere Aktivierungen intuitiv erfassen: leicht und freundlich. Durch die Zunahme wesentlicher Ressourcen einer inneren Kommunikation wie: Anerkennung, Versöhnung, empathische Kontaktaufnahme und Verabschiedungen, kann sich dann ganz behutsam Schritt für Schritt eine neue Form der Selbstführung entwickeln.

Es handelt sich um eine zutiefst wirksame Methode, die unsere Neugier weckt und einfach Spaß macht – selbst, wenn es sich um wirklich herausfordernde Erfahrungen handelt. Die GfK ist die grundlegende Haltung, die diese Zuwendungsqualitäten ermöglicht,

Wir werden:

  • Selbstführungsprinzipien kennenlernen
  • die Methode der Figurenarbeit vertiefen (inneres Kind/ innere Jugendliche/ Wächter u.a.)
  • unterstützende Anteile fördern
  • Auslöser- und Beziehungsfelder stellen

Methodisch werden wir uns durch Aufstellungen und stellvertretende Übungsformen gegenseitig in der Gruppe unterstützen. Zwischen den Treffen werden einzelne Fertigkeiten und Themenfelder in 2er Gruppen weiter vertieft und gefestigt.

Ort: Zuhörpraxis, Bremerstr. 52, 33613 Bielefeld
Kosten: 215,- € für 5 Abende
Start: Termine ab Februar 2024 auf Anfrage
Voraussetzung: Grundkenntnisse in der Figurenarbeit

Es geht genau um diesen Moment, der durch ein Buch oder eine Erzählung über die GfK geweckt wurde. Dieser Neugier zu folgen, bedeutet eine echte Erfahrung, in eine neue Kultur einzutauchen. Das Kommunikationsmodell von M. Rosenberg lädt sehr grundlegend zu neuen Wegen der Verständigung ein.

Es geht darum:

  • beruflich oder privat, in einer Form miteinander zu kommunizieren, die Verbindung und Zuhören ermöglicht
  •  das Verhalten anderer zu verstehen und eine neue Sichtweise zu erleben
  • den eigenen Ärger, Irritation und Freude auszudrücken und zu nutzen
  • wirksam und lebendig zu sein

In dieser Einführung geht es darum, die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation kennen zu lernen. Konkrete Erfahrungen stehen an den Übungstagen im Mittelpunkt, um die Methode praktisch zu erproben. Darüber hinaus stelle ich unterschiedliche Übungstypen vor, die das Spektrum der GfK zeigen, um Gespräche und Gesprächsführung zu gestalten.

Die Einführung bildet die Grundlage, um an allen weiterführenden Gruppen und Seminaren teilnehmen zu können.

Die Empathieforschung zeigt eindeutig: Kommunikation umfasst uns Menschen mit Haut und Haar. Wir sind in jeder Zelle unseres Seins Resonanzwesen und zutiefst bezogen. Diese Bezogenheit drückt sich in einer besonderen Spürfähigkeit und emotionalen Intelligenz aus. „Eigentlich“. Nur: Wie viele Minuten eines Tages sind wir im Groll mit unserer Umgebung oder im Zwist mit uns selbst? Unsere inneren und äußeren Kriegsschauplätze sind allgegenwärtig. Dabei wissen wir, dass der Weltfrieden in uns beginnen könnte, aber wo in uns ist der Entstehungsort für eine solche Gestaltungsaufgabe?

Die Arbeit von M. Rosenberg setzt genau hier an: in der Zuwendung zu unseren eigenen Spannungen und inneren Dialogen, im Erkunden der Skripte, in die wir unsere Umgebung einbauen, in den Sprachmustern, die wir verwenden, die häufig Irritationen erzeugen.

Kommunikation wird zu einer umfassenden Gestaltungsaufgabe, einer Aktivität, die alle Beziehungen einschließt – vor allem auch die zu uns selbst. Und dann passiert etwas Großartiges: Dann führen wir tatsächlich Gespräche und kreieren dabei die Veränderung, die wir uns immer gewünscht haben.

Termin: 05.08.-09.08.2024

Kosten: 560,- €, zzgl. 120,- Verpflegung (Bildungsurlaub)

Ort: Haus der Stille, Zionswald 5, 33617 Bielefeld

Nähere Info/ Anmeldung: Haus der Kirche, Sekretariat Referat-Erwachsenenbildung, Kerstin Wedekämper, Tel 0521-5837-198 oder Email: erwachsenenbildung@kirche-bielefeld.de