Seminare

Die Advancedausbildung findet in Präsenz statt. Es sind noch 3 Plätze frei.

Die Advancedausbildung ist ein Angebot für Fortgeschrittene mit mindestens 12 Seminartagen in Gewaltfreier Kommunikation. Hier tauchen wir über die Grundlagen hinaus noch tiefer in die Materie ein. Dabei geht es weniger um die Empathie für andere sondern eher um uns. Wie kann ich den Toleranz-Raum in mir vergrößern und wie stabilisiere ich meine alten und tiefen Wunden, die im Kontakt lebendig werden? Welche Konzepte sind dabei hilfreich, um von meiner Bedürftigkeit in die Souveränität zu kommen?

Du lernst auch hier in einem lebendigem Austausch, Prozesse und Modelle kennen und verknüpfst diese in eigener Prozessarbeit mit deinen Erfahrungen. Individuelle Übungstage- und Abende zwischen den Ausbildungsblöcken können mit der Gruppe vereinbart werden. Selbstorganisierte Lernfelder werden von den TeilnehmerInnen eingebracht.

Als anerkannte und international zertifizierte Trainerinnen stellen wir dir für diese Ausbildung eine Bescheinigung für 7,5 absolvierte Tage aus.

Inhalte

Innere Konflikte als Entwicklungschance

  • Arbeit mit Inneren Anteilen
  • Verschmelzungen von Anteilen erkennen und auflösen
  • Umgang mit Wächtern und dominanten Anteilen
  • effektives Feedback geben
  • Arbeit mit Glaubenssätzen

Advancedausbildung:
1. Block 16.09. – 18.09.2022
2. Block 18.11. – 20.11.2022
3. Block 27.01. – 29.01.2023

 

Privatzahler: 1095 €

Freitag: 17.30 Uhr bis 21.00 Uhr online über Zoom
Samstag: 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr in Präsenz
Sonntag: 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr in Präsenz

Man braucht ein ganzes Leben, um leben zu lernen.“  Seneca

Krisen erleben wir alle im Laufe unseres Lebens zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Sie sind Wendepunkte in unserem Leben und werden durch unerwartete Umstände ausgelöst.

Wir fühlen uns unsicher, hilflos oder verzweifelt, erkennen keinen Sinn und finden keine Lösung. Eine Krise kann unsere Erfahrungen, unser Wertesystem, unser Lebensmodell oder sogar unsere ganze Identität in Frage stellen und unser Weltbild erschüttern. Diese Lebenskrisen können sich in Form von persönlichen Krisen oder kollektiven Krisen ausdrücken.

Unsere Kommunikation kann uns dabei unterstützen, die scheinbar ausweglose Situation anzunehmen und zu verwandeln. Sie befähigt uns immer wieder mit uns selbst und anderen in Verbindung zu kommen. Wir können verstehen, was mit uns passiert und erkennen, was wir brauchen. So bleiben wir auch im größten Schmerz handlungsfähig. Dies schenkt uns Halt und Sicherheit, trägt uns durch die Krise und erlaubt uns an ihr zu wachsen.

Dabei ist meine innere Kommunikation (wie ich mit mir selbst spreche) die Basis für meine äußere Kommunikation (wie ich mit anderen Menschen spreche).

In diesem Seminar wollen wir uns gemeinsam unseren persönlichen und kollektiven Krisen stellen. Dabei lernen wir die Herausforderungen anzunehmen, Auslöser und Ursachen zu identifizieren, Verluste zu betrauern, Ressourcen zu entdecken, kraftvolle Lösungen zu entwickeln und gemeinsam das Leben zu feiern.

Kurz

Durch berührende Begegnungen mit uns selbst und anderen Menschen verwandeln wir Wachstumsschmerzen in Entwicklungsfreude und pure Lebenslust.

Teilnehmer

6 Personen, die mit den Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation vertraut sind.

Zeiten

Die Seminarzeiten sind jeweils von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr. In der Mittagspause freue ich mich, gemeinsam mit euch zu essen und bitte um einen Beitrag zum gemeinsamen Buffet.

Ort

Im Herrengarten auf der Wiese unter Platanen, Kastanien oder Rotbuchen.

Wir können im Kreis mit Abstand auf unseren mitgebrachten Decken sitzen und uns ohne Masken von Angesicht zu Angesicht begegnen und uns dabei gegenseitig unterstützen unsere Themen anzuschauen und zu verwandeln.

Das Café im Herrengarten hat wieder geöffnet und die Toiletten sind für alle nutzbar. Bei Regen können wir in einen Seminarraum am Willy-Brandt-Platz ausweichen.

Methoden

In den letzten Jahren entdecke ich immer mehr, wie wichtig mir ein ganzheitliches Lernen ist. Daher machen wir kleine theoretische Inputs zum Verstehen und viel praktisches Üben für das eigene Erleben und die konkrete, nachhaltige Umsetzung. Dabei beziehen wir unseren Körper und unsere Seele in die Übungen mit ein.

Seminarbeitrag

Ich freue mich über einen Betrag zwischen Euro 80,– und Euro 120,– / nach euren Möglichkeiten

Anmeldung

Am liebsten per Email. Wenn ihr noch Fragen habt, erreicht ihr mich unter 0176/30436751 persönlich.

Marshall B. Rosenberg hat mit seinem Vier-Schritte-Modell eine wunderbare und effektive Möglichkeit geschaffen, in Konfliktsituationen eine neue Haltung einzunehmen. Dabei geht es um die Haltung „Miteinander statt Gegeneinander“ – weg von der Ellenbogenmethode hin zu Konsens und Motivation. Die Frage „Wer hat Schuld?“ wandelt sich um in „Wie geht es allen Beteiligten und was brauchen sie?“ Dadurch lassen sich im zwischenmenschlichen Beziehungen neue Räume schaffen für sichere Begegnungen und wirkliche Dialoge, die es uns erlauben echt zu sein, statt nett und lieb zu reagieren. Dieser Kurs richtet sich an alle Menschen, die ihre Beziehungen im privaten wie beruflichem Umfeld mit Wertschätzung, Verständnis und Gleichwertigkeit füllen möchten und neue Wege im Miteinander suchen.

Seminarinhalte

  • Starke Gefühle konstruktiv einsetzen 
  • Bewertungen sinnvoll nutzen
  • Authentisch kommunizieren
  • Die eigene Lebendigkeit (wieder-) entdecken

Ziel

  • Die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation verstehen
  • Erste Schritte in der Anwendung der vier Grundelemente
  • Beziehungen aktiv verbessern zu können
  • In der Kommunikation auf den Punkt kommen
  • Gesprächsführung erlernen, die Leichtigkeit und Wirksamkeit ermöglicht
  • Bedürfnisse (wieder) entdecken

Samstag 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Sonntag 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr

320€ für Privatpersonen

NEU: Nach der Einführung gibt es noch  3 Online-Übungsabenden, um das Erlernte zu vertiefen.
Die Termine vereinbaren wir gemeinsam im Seminar, damit auch alle teilnehmen können.

Du erhältst ebenfalls einen Dropboxlink mit vielen Übungsmaterialien zum Dranbleiben.

Neue Wege bei Konflikten – Mediation, Coaching im privaten und beruflichen Umfeld
15tägiges Training (6 x 2 und 1 x 3 Tage) für Menschen, die andere bei der Bearbeitung und Lösung bei inneren wie auch bei äußeren Konflikten und dem damit verbundenen Wachstumsprozess unterstützen und begleiten wollen. Voraussetzung sind mindestens 10 Tage Training in Gewaltfreier Kommunikation.
Seminarinhalte:
1. Mediation auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation im beruflichen (im Team, Gesundheitswesen, Dienstleistung zwischen den Parteien, Schule) und privaten Umfeld (familiäre Konflikte, z.B. Scheidung, Erbschaft)
2. Restorative Justice Circle als Sonderform der Mediation in Gruppen und Teams (z.B. Mobbing, Täter-Opfer-Ausgleich)
3. Mediation und Begleitung bei Gruppenprozessen (Team, Verein, Organisation, Schule, Familie)
4. Soziokratie als Grundlage für Gruppenprozesse und Entscheidungsfindung zu mehr Effektivität und Sicherheit
5. Coaching auf der Basis der GFK als Unterstützung für Menschen in äußeren Konfliktsituationen sowie in persönlichen Wachstumsprozessen und bei inneren Konflikten
6. Systemische Arbeit (Familien- und Organisationsaufstellungen) auf der Basis der GFK
7. Arbeit mit Glaubenssätzen (Glaubenssätze erkennen, umwandeln oder auflösen, Arbeit und Dialog mit dem inneren Team)
8. Erkennen und Abbau von Vorurteilen und Feindbildern
9. Führen und Leiten (Wie übernehme ich Verantwortung im Sinne der Haltung der GFK)
10. Umgang mit „inneren und äußeren Widerständen“ und Projektionen der Parteien
Methodik:
Einzelarbeit, Paarübungen, Gruppenarbeit, Rollenspiele, Präsentationen und Leiten von Gruppen üben, Theater, Empathiecafe, Tanzparkett, Übungen mit Bodenankern, „Live“ Arbeit an aktuellen Schauplätzen, Aufstellungsarbeit, Rituale, Verankerung des Erarbeiteten, Wahrnehmungs- und Selbsterfahrungsübungen und Spiele
Termine: 15 Tage Training

30.09./1.102022, 28./29.10.2022, 25./26.11.2022, 16./17.12.2022,

27.1/28.1.2023, 24./25.2.2023, 24.3.-26.03.2023

Zeiten: Freitag: 16.30 bis 21.30 Uhr, Samstag: 10 bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 16 Uhr
Leitung: Nicole Leipert-Knaup und Irmtraud Kauschat
Ort: Darmstadt, Zimmerstr. 10
Kosten: Entsprechend Ihren Möglichkeiten und Ihrer eigenen Einschätzung zwischen Euro 1800 und 1200. (Wiederholer/Innen zahlen 50%)
Wir wünschen uns, dass niemand aus Kostengründen nicht teilnehmen kann, bitte sprechen Sie uns bei Schwierigkeiten an. Wir nehmen gerne auch Qualifizierungsschecks und Bildungsprämiengutscheine an
Der Kurs ist für Lehrer/Innen zertifiziert und wird zum Zertifizierungsprozess vom Center for Nonviolent Communication (CNVC) anerkannt.