Liane Lauprecht

Alte Schanze 79
47057 Duisburg
0173 816 444 2

Internet

Don’t do anything what isn’t play.
(M.B. Rosenberg)

Meine erste Zufallsbegegnung über eine Einladung der Stadt Duisburg zu einem Jahrestraining GFK und Mediation zur Bildung von GFK-Netzwerken für Mitarbeiter von Institutionen in stärker von sozialer Ungleichheit betroffenen Stadtteilen bei Conny Timm und Kurt Südmersen war vor allem eines – Liebe auf den ersten Blick.
Es war nicht möglich aufzuhören. Seit dem bin ich eine Fackelträgerin und habe grosse Freude an den winzigkleinen und ganz großen Momenten, den magic moments, wenn der Funke der Empathie Verbindung schafft und die Energie des Lebens  fliessen darf und Raum entsteht, wo vorher Enge war.

Ein weiteres Basistraining GFK bei Conny und Kurt folgte, ebenso wie meine 2-jährige Teilnahme am Euro-Life bei Robert Gonzales und einem IIT in Teneriffa ende 2019 mit Sabine Geiger, Roxy Manning Helen Adamsson und David Weinstein.
Hier haben mich am meisten Sabines Begeisterung für Restorative Circles und Body NVC inspiriert.

Ich arbeite als Sozialarbeiterin beim DRK Familienbildungswerk.
Neben Stadtteil- und Netzwerkarbeit, liegt mein Schwerpunkt auf der Beratung von Paaren und Eltern, aber auch Einzelcoachings.

GFK und Living Compassion haben meine Perspektive als Beraterin grundlegend verändert. Menschen zu unterstützen, mit sich selbst und anderen empathisch zu sein, in Selbstfürsorge zu gehen und Selbstverantwortung wahrzunehmen ist wunderbar – und es funktioniert auch mit Menschen, die selbst keine GFK Ausbildung haben.

Als Trainerin gebe ich bereits Einführungsworkshops für Teams in Kindergärten und anderen sozialen Institutionen, Schulklassen etc.

Ausserdem liebe ich meine regelmäßigen GFK Wander- und Wellnesstage für Frauen.
Ich nehme liebend gern an Dyadentagen teil und organisiere auch gern mal was.

Ansonsten bringe ich noch Kompetenzen mit in Mediengestaltung, Social Networking, singe gerne und bin auf viele Weisen kreativ tätig, leider auf so viele Weisen, dass es schwierig ist wirklich “gut” in etwas zu werden, aber alles was es verdient getan zu werden, verdient es eben auch vermurkst zu werden wenn es drauf ankommt 😉